Neue HSS E-Gitarre mit Coil-Split

von Gimmelgrumm, 17.06.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Gimmelgrumm

    Gimmelgrumm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.16
    Zuletzt hier:
    1.07.19
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Lengede
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.06.19   #1
    Hallo,
    ich möchte mir eine neue Gitarre kaufen und so Sound-Technisch fehlt noch so eine klassische Rockgitarre in Richtung Strat mit HSS Bestückung. Allerdings sollte der Humbucker Splittbar sein, also mit Coil-Split (Kein Coil-Tap). Die Gitarre sollte so ein Allrounder sein, von Clean über Rock bis zum Metal sollte man was Sound-Passendes hinkriegen sollen. Preisbereich bis 400€
    Beispiele wären schonmal:
    Yamaha Pacifica 112/212
    Cort G250/260/290
    Schecter Banshee
    Alternativ ginge auch eine HH Bestürckung, die sich Splitten lässt.

    Gibts noch andere Vorschläge?

    Beste Grüße
     
  2. Toxxi

    Toxxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.17
    Beiträge:
    595
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    182
    Kekse:
    898
    Erstellt: 17.06.19   #2
    Was hast du denn für Vorstellungen bezüglich Korpus, Hals etc.?

    Die Yamahas sind an sich gute Gitarren, aber Hals ist mit 41 mm furchtbar schmal. Da kann sie noch zu gut verarbeitet sein und klingen und das tollste Schnäppchen sein - mir liegt sie nicht so richtig.

    Ansonsten fällt mir auch noch folgende Gitarre ein:
    https://www.thomann.de/de/ibanez_sa460qm_spb.htm

    Der Hals ist nun wiederum völlig anders. Sehr flach und wenig gerundet mit Jumbo-Bünden.
     
  3. chick guevara

    chick guevara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.16
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    248
    Kekse:
    611
    Erstellt: 17.06.19   #3
    Hatte mal einen Cort Tele/Strat Mischling in der Hand welcher dir zusagen könnte. Lag gebraucht bei 300,- oder so.
    Top verarbeitet und klanglich sehr vielseitig.
    Leider fällt mir gerade nicht die genaue Typenbezeichnung ein.
     
  4. RayBeeger

    RayBeeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.17
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    707
    Erstellt: 17.06.19   #4
    Hallo @Gimmelgrumm,

    das klingt ja noch recht unentschieden oder nach "Eier-legender-Wollmilchsau". Letzteres gibt es natürlich nicht.

    Ich habe Fender Strats, Les Pauls, 'ne SG, eine JEM, eine Variax und eine ESP TE 202. Die ESP ist eine Telecaster mit Halshumbucker und jetzt Bridgehumbucker im Teleformat (getauscht). Beim Austausch habe ich auch noch eine Splitschaltung jedes HB mit den beiden Push/Pull-Potis realisiert.

    Wenn ich ehrlich bin, ist das Splitting komplett überflüssig. Wenn Du Pickups hast, die für Dich gut klingen und genug Power haben, dann kannst Du mit dem Volumenpoti und dem Klangpoti in Kombination mit dem PU-Wahlschalter alles spielen, was Du in der elektrisierten Welt möchtest.

    Daher meine Empfehlung, kaufe Dir eine Gitarre, die sich für Dich gut bespielen läßt, Form egal, und suche Dir dann Pickups die Dir gefallen und ausreichend flexibel sind. Damit kommst Du dann wahrscheinlich am Weitesten.

    Ray
     
  5. Toxxi

    Toxxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.17
    Beiträge:
    595
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    182
    Kekse:
    898
    Erstellt: 17.06.19   #5
    Das sehe ich zumindest für eine HH-Bestückung völlig anders. Bei HSS habe ich nicht so viel Erfahrung, da magst du recht haben.
     
  6. RayBeeger

    RayBeeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.17
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    707
    Erstellt: 17.06.19   #6
    Hi Toxxi,

    alles gut! Für mich gibt es nur Singlecoil oder Humbucker, die Splitterei ist für mich klanglich zu kompromissbehaftet.

    Ich bin mit ziemlich sicher, dass ein Humbucker mit wenig Output sehr nah an den Sound eines Singlecoils heranzubringen ist, mit dem Vorteil, dass nichts brummt. OK, Stratsound wird dabei nicht herauskommen.

    Ich habe übrigens ein Keyztone Exchanger, der ist sensationell, wenn es darum geht unterschiedliche Pickuptypen zusätzlich mit der vorhandenen Gitarre abzurufen. Auf der Bühne nehme ich das Teil z.B. um einer Strat mit Noiseless Pickups, das Klingeln der '60 Singlecoils beizubringen (Hendrix). Aber auch die Humbuckersounds klingen amtlich und ich kann damit Santana spielen oder mit dem Wide Humbucker mehr in die harte Richtung gehen.

    Im Studio nehme ich dann lieber die Originale...

    Ray
     
  7. Jaydee79

    Jaydee79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    2.241
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    637
    Kekse:
    5.333
    Erstellt: 18.06.19   #7
    Also mit 50-100 EUR mehr kannst du dir gebraucht eine Charvel Pro Mod / So Cal schießen. Die hat HH-Bestückung, ist aber durch die ausgefuchste Schaltung wie folgt zu spielen:

    HB Neck
    HB Neck gesplittet
    Hb Neck und HB Bridge gesplittet innere Spulen (Tele-like)
    Hb Neck und HB Bridge gesplittet äußere Spulen (Tele-like)
    HB Bridge
    HB Bridge gesplittet.

    Tolle Gitarre mit sehr hohem Nutzwert!!!!!!

    https://www.ebay.de/itm/Charvel-Pro-Mod-So-Cal/303189001700?hash=item46977905e4:g:PuEAAOSwTIhaX46R
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. DirkS

    DirkS HCA Superstrats HCA

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    16.07.19
    Beiträge:
    2.463
    Zustimmungen:
    3.819
    Kekse:
    39.429
    Erstellt: 18.06.19   #8
    Eine Charvel wäre definitiv eine deutlich höherwertigere Liga als Yamaha Pacifica, Cort etc. Daher finde ich die Empfehlung von @Jaydee79 wirklich gut, Du müsstest lediglich einmal in einem Shop ausprobieren, ob Dir die (gesplitteten) Coil-Sounds zusagen.
    Generell würde ich in diesem Preisbereich eher zu einer Gebrauchten raten. Es kann auch z.B. eine Ibanez sein, eine LTD oder ein anderes bewährtes Instrument. Beliebt ist auch die PRS SE-Reihe, da müsstest Du aber sehen, ob Du eine mit Coil Split bekommen kannst.

    H-S-S (und H-S-H) ist in den 80ern und 90ern sehr beliebt gewesen, man findet das auf dem Gebrauchtmarkt häufig. Meistens gekoppelt mit einem Floyd-artigen Vibratosystem, da musst Du einfach mal ausprobieren, ob es Dir liegt. Notfalls kann man so ein System auch arretieren.

    Die Ansicht oben, dass man mit Single Coils jeden Sound hin bekommt, teile ich nicht. Ich denke aber, das auch nur gemeint war, dass man mit einem entsprechenden Verstärker und Bodentretern inzwischen auch mit Single Coil-Gitarren in den typischen Humbucker-Genres (Hardrock, Metal, etc.) auftreten kann, aber ein Unterschied bleibt immer, Single Coils singen nicht so ausgeprägt bei Verzerrung, wie ein Humbucker (vereinfacht, aber diese Tendenz ist eindeutig).

    Viel Erfolg bei der Suche! :great:
     
  9. Gimmelgrumm

    Gimmelgrumm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.16
    Zuletzt hier:
    1.07.19
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Lengede
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.06.19   #9
    Die Charvel hat leider einen Floyd Rose und fällt damit völlig raus.
    Da es scheinbar nicht so viele Gitarren mit der Bestückung zum Splitten geht, wird es wohl auf die Yamaha 212 rauslaufen. Interessiert bin ich jetzt allerdings auch in eine Chapman ML1, hat zwar HH, scheinen aber ziemlich gute Instrumente zu sein und das Splitten klingt recht annehmbar.
     
  10. SADIC

    SADIC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    793
    Ort:
    Eching
    Zustimmungen:
    299
    Kekse:
    4.008
    Erstellt: 18.06.19   #10
    Du könntest versuchen eine gebrauchte Fender Deluxe Strat zu bekommen. (Die mexikanische.) Die hat bereits den S1-Switch mit dem man einen ganz brauchbaren Split-Sound vom Humbucker bekommt.
     
  11. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.339
    Zustimmungen:
    3.543
    Kekse:
    33.372
    Erstellt: 18.06.19   #11
  12. JesusCrisp

    JesusCrisp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.10
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    326
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    181
    Erstellt: 19.06.19   #12
    Bei einer HSS Bestückung empfinde ich einen Cool Split mehr als Spielerei, als tatsächlich ein notwendiges Feature. Oftmals sind HSS Strats so verdrahtet, dass der Humbucker in der Zwischenposition ohnehin gesplittet wird. An der Bridge dann noch einen gesplitteten Humbucker einzeln zu haben ist zwar sicher eine spaßige Option, aber nicht unbedingt ideal. Generell sollte in einer HSS-Konfiguration der Humbucker ja nicht zu heiß sein, damit es nicht so große Output-Unterschiede zu den Singlecoils gibt, daher wird der Splitsound ziemlich dünn ausfallen.

    Meine Idee: gebrauchte HSS Strat und nach Wunsch und belieben Pickups und Wiring einrichten. Ansonsten könntest du schauen, ob am Gebrauchtmarkt eine alte ML1 auftaucht, die haben noch HSS. Von Ibanez gibt es inzwischen auch einige HSS Optionen.

    Würde den Gitarrenkauf jedenfalls nicht nach Splittingoption ausrichten. Am Wiring was ändern oder ggf Pickups tauschen ist kein großes Ding.
     
Die Seite wird geladen...

mapping