Neue Saite ist zu lang - was nun?

von flominator, 17.03.05.

  1. flominator

    flominator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    24.09.06
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.05   #1
    Hallo,

    mein Bruder hat heute versucht meinen Bass zu stimmen, dabei hat er die E-Saite überspannt und nun ist sie kaputt, teilweise gerissen.

    Dann habe ich mir heute eine neue E-Saite gekauft. Ich als Laie habe aber leider nicht auf die Länge geschaut, sondern einfach drauf getan. Als ich dann am Aufkurbeln war, habe ich gemerkt, dass richtig viel Draht auf der Schraube ist. Anders als bei den anderen 3 Saiten. Ich vermute, ich habe Jazz-Saiten (Jazz-Bässe sind doch länger oder).

    Ich habe diese Saiten. Hab sie aber vom Geschäft, nicht bei Ebay gekauft!

    Was kann man da nun machen? Ich glaube nämlich, dass ich soviel aufwickeln müsste, dass die Schraube quasi "überfüllt" oder wie soll ich das beschreiben, vielleicht "zu viel Draht" auf der Schraube ist.
    Kann man die Saite kürzen, wenn ja mit was? Was würdet ihr vorschlagen?
     
  2. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 17.03.05   #2
    Saiten sind immer etwas länger, deswegen gehört der Saitenschneider zur Grundausrüstung eines Musikers :D

    Du "legst" die Saite einfach in die Bridge "ein", spannst sie bis zur Mechanik und schneidest die Saite ungefähr 7-10 cm länger, also "über" der mechanik ab (die "richtige" länge hat man nach ein paar mal so ungefähr im Gefühl, das wird schon ;) )
     
  3. flominator

    flominator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    24.09.06
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.05   #3
    Ist der Saitenschneider pflicht, oder geht da auch was alternatives?
     
  4. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 17.03.05   #4
    Alles womit man Stahl o.ä. schneiden kann ist sicherlich brauchbar...aber stelle er sich vor, Du kommst auf die Bühne/in den Probenkeller mit irgend so einem wirren Schneidwerkzeug...Du hast die Lacher auf deiner Saite....also ein kleiner schnuckeliger Saitenschneider ist schon das wahre.....deswegen heisst er ja auch so!!!
     
  5. flominator

    flominator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    24.09.06
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.05   #5
    Gut,

    aber bei mir wird die Saite am Ende dünner, um die in die Schraubvorrichtung zu stecken. Wenn ich das nun abschneide, meinst du, dass das dann auch noch geht?
     
  6. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    839
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 17.03.05   #6
    Was hast denn für nen Bass? Was hast für ne Mensur?
    Also wie bereits gesagt wurde ist es normal, dass Saiten zu lang sind, es sollte nur nicht "das dicke" mit aufgewickelt werden.
     
  7. gitarrensüchtler

    gitarrensüchtler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Salzburg/ Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 17.03.05   #7
    Ich hab früher E-Gitarrensaiten immer mit einer Schere geschnitten-Is aber nicht das Wahre
     
  8. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 17.03.05   #8
    Scheint ja ne echte Kapazität zu sein, dein Bruder ;)

    Spass bei Seite, die anderen habens ja schon gesagt, Saiten sind eigentlich immer zu lang und müssen so gut wie immer gekürzt werden.
    Dabei solltest du soviel abschneiden, dass du ca. 2-3 saubere Wicklungen auf der Mechanik hinbekommst.
    Wenn du jetzt soviel abschneiden musst, dass nichts mehr von "dem Dünnen" übrig bleibt, dann ist deine Mensur wahrscheinlich kürzer als bei "normalen" Longscale-Bässen, was du dann beim nächsten Saitenkauf berücksichtigen solltest.
    Aber wegwerfen brauchst du die Saite deswegen nicht, mach sie drauf, das ist nicht so schlimm, wenn das "Dünne" weg ist.

    Ach ja, bitte stimme deinen Bass das nächste mal lieber selbst, denn für den Preis von einem Satz Saiten kriegt man auch ein kleines Stimmgerät, mit dem das kein Problem sein sollte und man muss sich nicht auf das feine Gehör anderer verlassen... ;)
     
  9. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 17.03.05   #9
    Ich stell mir das bei Basssaiten ziemlich witzig vor.
    "Nice try Arnie";)
     
  10. flominator

    flominator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    24.09.06
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.05   #10
    gut thanks,

    ich werd nächstes mal beim kauf drauf achten.

    nochwas: mein bruder hat das mit nem stimmgerät gemacht, er hat aber inner anzeige das komische A4 oder A3 oder wie es heißt nicht gefunden, also dass er die Saite als E-Saite erkennt. Naja er dreht wie dumm rum, schaut nur noch aufs Stimmgerät, und auf einmal ZAANG. Das wars für die Saite. :D
     
  11. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 17.03.05   #11
    Naja, wenn er die E-Saite stimmen will, dann ist A3 oder A4 oder von mir aus auch Aweißderteufelwas eine denkbar schlechte Wahl. Das nächste mal auf E4 stimmen, dann passiert das nicht mehr.
     
  12. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 17.03.05   #12
    Es gibt ja auch Menschen, die zerreissen das Telefonbuch von New York mit bloßen Händen, warum also nicht sowas? :D
     
  13. gitarrensüchtler

    gitarrensüchtler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Salzburg/ Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 18.03.05   #13
    Lustiger Vergleich.
    Nein!!! Bei Bass-Saiten is sowas echt schwierig. Da kann man nur zum Saitenschneider raten.
     
  14. freaky_fnk

    freaky_fnk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.11.07
    Beiträge:
    371
    Ort:
    magdeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 18.03.05   #14
    ah schei+ drauf hauptsache seite is kürzer. fleischerbeil taschenmesser schere zähne.......na gut seitenschneider wäre wohl dann doch das beste aber..........
     
  15. flominator

    flominator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    24.09.06
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.05   #15
    Hab ne neue Saite aufgespannt, und wollte sie gleich mal stimmen, mit dem Stimmgerät. Die A und die D Saite erkennt er, aber er zeigt mir bei der G Saite eine E Saite an und bei der E Saite zeigt er LB oder die A Saite an, was solln das? Ich kann so nicht meinen Bass stimmen!!! :eek:
     
  16. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 20.03.05   #16
    Du gehst in den Musikladen und sagst: ein chromatisches Stimmgerät bitte, fertig..
     
  17. Nullchecker

    Nullchecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    3.392
    Erstellt: 20.03.05   #17
    Wenn 2 Saiten gestimmt sind sollten die anderen beiden eigentlich kein Problem sein, auch ohne Stimmgerät. Außer du bist taub, dann gehts nich, aber das schließ ich einfach mal aus :) .
     
  18. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 20.03.05   #18
    Naja davon abgesehen erfordert das auch ein wenig Übung das nach Gehör zu machen... würde ich keinem Anfänger zumuten, ohne jetzt jemanden auf die Füße treten zu wollen.
     
  19. Nullchecker

    Nullchecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    3.392
    Erstellt: 20.03.05   #19
    Ich find, das lernt man ziemlich schnell und außerdem sollte man das imo schon können, zumindest früher oder später.
     
  20. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 20.03.05   #20
    Man sollte zumindest annähernd hören können, ob der im fünften bund gegriffene ton der nächsthöheren leersaite ähnelt ;)

    Falls nicht, wende dich bitte an die hier :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping