neue Vorstufen Röhren für TSL 100

von rogi, 09.12.05.

  1. rogi

    rogi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    238
    Erstellt: 09.12.05   #1
    Hallo Leute,

    bin ganz neu hier und dies ist meine 1. Thread.

    Ich möchte , bei meinem TSL 100 Marshall neue Vorstufenröhren einbauen.
    Die jetzigen Vorstufenröhren sind schon alt, nicht dass die schon schlapp machen, ich hätte aber gerne einen etwas wärmeren und dynamischeren Sound als jetzt. Die jetzigen Röhren (von Sovtek, die genaue Modellbezeichnung habe ich jetzt vergessen ) haben wenig Mitten und wenig Bässe. Das will ich ändern. Ich spiele HardRock, Rock , Blues.
    Bei TubeTown habe ich die JJ 12AX7 gesehen und von TAD gibt es noch die ECC83 Cz. Hat jemand schon eine Erfahrung mit diesen Röhren gemacht ? Welche Röhren würdet ihr für den oben genannten Klang einbauen ? Würdet ihr verschiedene Röhren kombinieren ?

    Ich habe in der Endstufe die relativ neuen TubeAmpDoctor-Röhren.

    Vielen Dank im voraus

    Gruss

    Rogi
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 09.12.05   #2
    Hallo Rogi,

    wenn du einen etwas wärmeren Klang möchtest könntest du zu den von dir schon erwähnten JJ´s greifen. Die leisten da schon gute Dienste.
    Auch nicht schlecht sind die EH. Die klingen in meinen Ohren etwas offener aber haben trotzdem ihre Wärme. Ich könnte mir für dich ganz gut vorstellen die JJ als V1 zu nutzen und dann die EH´s für den Rest zu nutzen.


    Grundsätzlich gibt das aber nur relative Soundunterschiede, denn der Sound wird zum großen Teil durch die Schaltung gemacht.

    Vll. reicht es für´s erste wenn du dir nur eine JJ kaufst und die mal als V1 nutzt, das reicht oft schon. Oder du gehst hin und kaufst mal eine JJ eine TT eine EH und vergleichst die mal in der V1-position. Das ist denke ich eine sehr gute und praxisgerechte Lösung.
     
  3. rogi

    rogi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    238
    Erstellt: 09.12.05   #3
    Hallo Bierschinken,

    danke für die Antwort. Die Idee , nur an der V1-Position verschiedenen Röhren zu testen finde ich gut. Ich werd' mal so ausprobieren.

    Gruss

    Rogi
    :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping