Neueinsteiger in der Materie - Fragen zu MAG 300 H Top + MAG 410T

  • Ersteller Hellion666
  • Erstellt am
H
Hellion666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.09
Registriert
31.03.09
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Köln
Hallo erstmal,

Ich spiele zwar schon etwas länger Bass ( ein paar Monate ), jetzt wo es aber ans eingemacht geht brauche ich fachmännische Hilfe.

Und zwar geht es mir um den Kauf eines Verstärkers. Da ich "noch" überhaupt keine Ahung von dieser Technik habe, frage ich hier einmal nach, denn ihr kennt euch da sicher besser mit aus.

Ich habe mir im Internet mal ein paar angebote angeschaut und bin dann auf folgendes gestoßen :


Da habe ich jetzt einige Fragen.

1. Brauche ich das Topteil "unbedingt" ?
2. Was genau macht es eig. ?
3. Es sind verdammt viele Angaben gegeben, ich werde sie mal zitieren:

Die Bassbox
MAG 410T Deep Cabinet

MAG 410T 450 Watt 8 Ohm MAG Deep-Box mit 4 x 10" BlueLine Lautsprecher für aussergewöhnlichen Attack, klaren Sound und Lo-End Performance und 1 x Hochtöner. Features: 450 Watt 8 Ohm 4 x 10" BlueLine...

Das Topteil
MAG 300H Head

MAG 300H 307 Watt 4 Ohm Mono MAG Bass-Topteil. Lüfter gekühlte Mosfet Endstufe mit Vorverstärker. Features: 307 Watt RMS 4 Ohm einstellbarer, high/low, aktiv/ passiv Instrumenten-Eingang As...

Ist das wirklich empfehlenswert für einen Einsteiger ?
Ist das Preis/Leistungsverhältnis in Ordnung ?
Was kann ich eig. alles mit so einem Top Teil machen ? Das hat ja jede Menge Funktionen..


Ich weiß, dass sind ziemliche viele Fragen aufeinmal..
Wenn sich jemand Tatsächlich die Mühe machen möchte einem Anfänger in Sachen Verstärkertechnik aufzuklären, wäre ich echt dankbar =)

Greetz, Hellion


PS. Der Verstärker sollte so ausgelegt sein, dass ich Hauptsächlich im Metalbereich spielen kann
 
Eigenschaft
 
nicfreak
nicfreak
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.21
Registriert
24.02.09
Beiträge
497
Kekse
1.652
Ort
Donaueschingen
Hallo zurück^^

1. Brauche ich das Topteil "unbedingt" ?

Nein, du kannst dir auch eine Combo kaufen so z.B.:
http://musik-service.de/ashdown-mag-c-410-t-300-prx395754554de.aspx
Das hängt allerdings von der "mobilität" ab, die du brauchst, Box und Topteil einzeln sind wesentlich leichter zu transportieren als eine Combo. Du müsstest uns mal sagen für was du den Verstärker denn überhaupt brauchst z.B. Proben, Auftritte, usw.

2. Was genau macht es eig. ?

Die Funktion eines Topteils ist mit einem Wort zu beschreiben POWER.
Ein Topteil verstärkt das Signal das von deinem Bass kommt, und gibt es nacher an die Box weiter von der es dann in Schall umgewandelt wird. Wenn du schon seit einem halben Jahr spielst, wirst du eine Combo daheim haben, also Topteil und Box in einem Gehäuse.
Topteile sind so aufgebaut, das das Eingangssignal (von deinem Bass) durch den Vorverstärker (Preamp) geht und dort nicht so stark Verstärkt, jedoch der Klang geregelt wird, also im Prinzip gehören alle deine Regler an der Front des Topteils die für den Klang verantwortlich sind, zum Preamp.
Nach dem Preamp kommt der eigentliche Verstärker, dieser nimmt das "bearbeitete" Signal vom Preamp und macht es grob gesagt einfach nur lauter. Dieser Teil heißt dann "Endstufe", sie verleiht deinem Sound die Power.

Die Box ist ein reines Wiedergabegerät, würdest du deinen Bass direkt an eine Box (ohne Verstärker) anschließen, würdest du nichts hören, da das Signal das vom Bass kommt viel zu gering ist. Daher brauchst du einen Verstärker, der diesem Signal mehr Power verleiht, und es dann an die Box weitergibt.
Nur eine Box alleine funktioniert nicht!

3. Es sind verdammt viele Angaben gegeben, ich werde sie mal zitieren:
Zur Box:
8 Ohm Widerstand der Box (Impedanz)
450 Watt Leistung, die die Box verträgt bevor sie geschdigt wird.

zum Topteil:
307 Watt 4 Ohm wenn du eine Box mit 4 Ohm anschließt wirst du 307Watt Leistung erhalten
Mosfet Endstufe Mosfet ist ein besonderer Transistortyp, interessiert nicht weiter

Cadfael hier aus dem Forum hat einen sehr guten Ratgeber zu diesem Thema geschrieben:
https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/259558-faq-grundwissen-verst-rker-boxenverkabelung.html
https://www.musiker-board.de/vb/faq...end-methoden-seinen-verst-rker-zerst-ren.html

Ist das wirklich empfehlenswert für einen Einsteiger ?

Ich habe mir genau das selbe gekauft, auch nach einem halben Jahr, und bin bisher sehr zufrieden damit!!! super für Proben, und wird auch für kleinere Gigs reichen.

Ist das Preis/Leistungsverhältnis in Ordnung ?

meiner Meinung nach schon! Ich habe ein paar andere Sachen in dieser Preisklasse getestet, nicht hat mir besser gefallen als das!

Was kann ich eig. alles mit so einem Top Teil machen ? Das hat ja jede Menge Funktionen..

Viel:D^^
Du hast viele möglichkeiten zur Klangregegelung, des weiteren einen Kompressor (was das ist kann ich dir im mom auch nicht so genau erklären... das können die anderen besser, aber grob gesagt "verdichtet" er das Bass signal, daher, er schneidet übermäßige Pegelspitzen ab, und bringt alles auf ein Level).
Dann hast du an deinem Topteil einen FX Loop, das heißt einen Ausgang der nach dem Preamp geschaltet ist, und an den du deine Effekte anschließt, und einen Eingang, der die Signale die von den Effekten kommen wieder aufnimmt und in die Endstufe leitet.
Auch hast du einen "octaver" in deinem Top, dieser fügt zu den Tönen die du spielst die jeweilig tieferen Oktaven dazu. Man kann sich jezt streiten ob dieser Octaver gut oder schlecht ist, oder ob man den braucht, das ist ansichtssache. Meiner Meinung nach ist es ein lustiges Feature, aber für den alltags band gebraucht nicht nötig.


Im Metal bereich spielen ist immer so eine Sache, meist werden dafür Effekte genutzt die den "Metal" klang machen. Aber dieses Topteil und diese Box liefern einen scharfen, tollen Sound, der nicht schwammig ist, sondern richtig tolle Mitten hat, und brummelige tiefe Töne.

Ich glaube du könntest mit dieser Kombination glücklich werden.

Aber geh doch mal in ein Musikgeschäft in deiner Nähe, und spiel dort mal ein paar sachen an. Wo wohnst du denn ungefähr?

Es sind sicher noch Fragen offen, aber ich denke ich konnte dir mal ganz grob zeigen wie es in dieser Richtung der Musik "abgeht". Einfach weiter Fragen wenn du etwas nicht verstehst.... So hab auch ich mir mein Wissen angeeignet.

Es werden sich sicher noch andere zu diesem Thema äußern, die vllt näher auf einzelne Sachverhalte eingehen können, da ich sie teilweise nur oberflächlich angeschnitten habe.


Freundliche Grüße,
Nico
 
Roland-Pain
Roland-Pain
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.13
Registriert
04.08.07
Beiträge
188
Kekse
356
Moin moin!!!

Vorweg erst einmal Willkommen hier im Board :) Ich fang mal direkt an...


"Brauche ich das Topteil "unbedingt" ?"

Ob du es wirklich brauchst, ist relativ, es gibt ja auch noch die sog. Combo's, das sind Vorverstärker, Endstufe und Lautsprecher in einem mehr oder weniger kompakten Gehäuse! Die von dir gewählte Variante zeigt ja einmal den Vorverstärker+Endstufe in einem Gehäuse, das Topteil und seperat die Box mit 4 mal 10Zoll großen Lautsprechern. Mein Rat an dieser Stelle wäre: Mit Topteil und Box bist du gut bedient, wenn du in härterer Gangart (Metal) Musik machen willst. Eine Combo würde da wahrscheinlich unhandliche Ausmaße annehmen. Und somit der Transportabilität nicht wirklich vorschub leisten. Ausserdem kannst du an das Topteil später noch eine zweite Box anschließen.

"Was genau macht es eig. ?"

Das Topteil ist eine Einheit von Vorverstärker (Preamp) und Endverstärker/Endstufe.
Der Vorverstärker "formt" das Bass-Signal erst mal so, dass es mit einem Endverstärker entsprechend zur Klangwiedergabe an die Box geleitet werden kann. Aber ich bin kein Experte :redface: ... Im Menüpung FAQ und Workshop findest du Artikel, die Licht in dieses dunkel bringen. In der Vorverstärkersektion des Topteils sitzt auch noch der Equalizer, wo du bei deinem Beispiel die hohen, mittleren und tiefen Frequenzen getrennt anheben oder absenken kannst, um "deinen" Klang zu formen bzw. herrauszufinden!
Ausserdem befindet sich an dem Topteil ein Ein- und Ausgang (Effekt Send u. Return), an dem du Effekte wie Verzerrer oder Chorus etc. einschleifen kannst. Und klar, einen Lautstärkeregler ;)


"Es sind verdammt viele Angaben gegeben, ich werde sie mal zitieren:"

Von deinen zitierten Angaben ist sicherlich diese die wichtigste "450 Watt 8 Ohm"...
Ohm ist die Impedanz der Box, bzw des Topteils... das Topteil gibt 300Watt an 4 Ohm ab... die Box verträgt 300Watt an 8Ohm. Wenn du eine zweite 8Ohm Box anschließen würdest, kämst du bei 4 Ohm raus, und das Topteil gibt seine volle LEistung ab. An 8 Ohm gibt es ca. 180Watt ab, was aber vollkommen ausreicht in einer MEtal-Band (meiner Erfahrung nach). Das mit den Ohm's kannst du hier super nachlesen...

https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/259558-faq-grundwissen-verst-rker-boxenverkabelung.html
https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/36993-impedanzen-die-grundlagen-ohm.html



Zur Preiswertigkeit denke ich, ja, es ist sein Geld Wert! Aber Teste in einem Musikladen in deiner Nähe ruhig noch anderes an...

Ich hoffe ich konnte helfen :)

MfG
Roland



"Was genau macht es eig. ?"

Das Topteil ist eine Einheit von Vorverstärker (Preamp) und Endverstärker/Endstufe.
Der Vorverstärker "formt" das Bass-Signal erst mal so, dass es mit einem Endverstärker entsprechend zur Klangwiedergabe an die Box geleitet werden kann. Aber ich bin kein Experte :redface: ... Im Menüpung FAQ und Workshop findest du Artikel, die Licht in dieses dunkel bringen. In der Vorverstärkersektion des Topteils sitzt auch noch der Equalizer, wo du bei deinem Beispiel die hohen, mittleren und tiefen Frequenzen getrennt anheben oder absenken kannst, um "deinen" Klang zu formen bzw. herrauszufinden!
Ausserdem befindet sich an dem Topteil ein Ein- und Ausgang (Effekt Send u. Return), an dem du Effekte wie Verzerrer oder Chorus etc. einschleifen kannst. Und klar, einen Lautstärkeregler ;)



Edit: Zu langsam :(
 
nicfreak
nicfreak
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.21
Registriert
24.02.09
Beiträge
497
Kekse
1.652
Ort
Donaueschingen
Es werden sich sicher noch andere zu diesem Thema äußern, die vllt näher auf einzelne Sachverhalte eingehen können, da ich sie teilweise nur oberflächlich angeschnitten habe.

nö^^ nich zuspät^^
2. Meinung ist immer gut
auch wenn unsere Beiträge sehr ähnlich sind;):D
 
H
Hellion666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.09
Registriert
31.03.09
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Köln
Ja genial !

Ich danke euch. Das alles war bisher schon super hilfreich. Ich selber wohne in Gummersbach ( Nähe Köln ) und in Köln gibt es genügend Läden.
Wenn ihr schon super Erfahrungen damit gemacht habt, dann werde ich mein Hauptaugenmerk auf dieses Modell richten und andere mit diesem vergleichen. So werde ich dann schonmal ein Richtmaß haben.

Ich werde mich mal wieter in diesem Forum umschauen und gucken pb ich nicht irgendwo auch behilflich sein kann..

Alles in allem.

Habt super vielen dank ihr beiden.

greetz, Hellion
 
nicfreak
nicfreak
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.21
Registriert
24.02.09
Beiträge
497
Kekse
1.652
Ort
Donaueschingen
Ja genial !

Ich danke euch. Das alles war bisher schon super hilfreich. Ich selber wohne in Gummersbach ( Nähe Köln ) und in Köln gibt es genügend Läden.
Wenn ihr schon super Erfahrungen damit gemacht habt, dann werde ich mein Hauptaugenmerk auf dieses Modell richten und andere mit diesem vergleichen. So werde ich dann schonmal ein Richtmaß haben.

Ich werde mich mal wieter in diesem Forum umschauen und gucken pb ich nicht irgendwo auch behilflich sein kann..

Alles in allem.

Habt super vielen dank ihr beiden.

greetz, Hellion

wie sieht es denn mit deinem Budget aus?
weil wenn du noch 150 € drauflegst kannst du schon noch mehr bekommen, wo ist denn deine Schmerzgrenze?

geh auf jedenfall mal ausgiebig antesten!!! egal was, und wenns auch 50 euro überm budget ist, so viel probieren wie geht damit du mal eine Ahnung bekommst wie was klingt, probier am besten auch mal noch Topteile mit röhrenvorstufen z.B.
http://musik-service.de/hartke-lh-500-prx395765528de.aspx
hab ich noch nicht probiert, könnte mir aber vorstellen das es echt gut is
http://musik-service.de/hartke-lh-1000-prx395765527de.aspx
falls du noch mehr geld hast^^

aber lass dich einfach mal beraten, spiel soviel du kannst an, du wirst es nicht bereuen
 
ratking
ratking
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.02.21
Registriert
26.09.03
Beiträge
5.080
Kekse
38.168
Ort
München
Das kleine Ashdown-Set wird gerne empfohlen und ist vom P/L-Verhältnis wirklich gut. Einfach mal anspielen, ob's dir vom Sound taugt - ist etwas rockig-mittiger ausgelegt, aber klingt für das Geld wirklich überzeugend.

Hast Du schon in etwa 'ne Ahnung, wo's klanglich hingehen soll? Sehr gut ist im unteren/mittleren PReisbereich z.B. auch das Hartke 3500 Top, extrem flexibel, aber eher clean/neutral ausgelegt. Und noch einige andere, einfach mal ein bissl heir durch's Board lesen, und natürlich alles antesten, was dir unterkommt ;)

PS. Der Verstärker sollte so ausgelegt sein, dass ich Hauptsächlich im Metalbereich spielen kann

Das ist im Gegensatz zu 'nem Gitarrenamp beim Bass ein seeeeehr weites Feld (und schon bei Gitarrenamps ist "Metal" nicht einfach zu definieren).
In jeder Metal-Spielart wirst Du eine schier endlose Anzahl von Bass- und Amp-Kombinationen finden, von ultracleanen HiFi-Punch-Sounds bis zu dreckigen Röhren-Klängen ist hier alles vertreten und erlaubt - solange es in den Band-Sound passt ;)

Da "Effekte die Metal-Klang machen" erwähnt wurden - Effekte am Bass sind ein schwieriges und kontroverses Thema. Am gängigsten dürfte für die härtere Ecke 'n externes Zerrpedal sein, das ist ist aber beim Bass schon mal net ganz einfach - man verliert allzu leicht Druck im Bass-Bereich, und kommt in den Mitten den Gitarren in's Gehege.

Den "klassischen" Metal-Bass-Amp gibt's also nicht, also mal ohne Berührungsängste alles spielen, was in den Musik-Läden in deiner Gegend zu finden ist.
 
H
Hellion666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.09
Registriert
31.03.09
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Köln
Also von der Musikrichtung her kann ich es schon genauer Definieren.

Ich möchte Hauptsächlich im Bereich Thrash / Heavy / Progressive / Power spielen

Für jedem, dem diese Begriffe nicht ganz so geläufig sind :

Thrash Metal

- Metallica
- Pantera
- Megadeth
- Death Angel

Heavy Metal

- Judas Priest
- Manowar
- Accept
- Grave Digger

Progressive Metal

- Blind Guardian
- Helloween
- Airbourne
- AC/DC

Power Metal

- HammerFall
- Freedom Call
- Iron Maiden

_________

Das wären so Gängige Richtungen bei mir.

Was Mein Budget angeht ist es leider mit den 500 und paar zerquetschten erstmal ausgeschöpft. Den kläglichen Rest wollte ich verwahren für Notfälle.. Konzerte etc. ^^
 
nicfreak
nicfreak
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.21
Registriert
24.02.09
Beiträge
497
Kekse
1.652
Ort
Donaueschingen
hm okay^^ aber mit 500 euros +/- bist mit dem ashdown super dabei^^

mit der einordnung der bands in kategorien bin ich nich einverstanden, aber da streit ich mich jezt nich.... METALLICA IST KEIN TRASH METAL!!! ;):D:D:rock:
 
H
Hellion666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.09
Registriert
31.03.09
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Köln
Soooooooo,

Nach längerem Überlegen und Warten auf den Lieferer, ist soeben vor ein paar Minuten der Verstärker eingetroffen.

An dieser Stelle noch eine Frage an die, die den verstärker schon benutzt haben.
Muss ich beim Ausschalten etwas beachten ? Es gibt ja auch verstärker, die man erst runterdrehen muss, dann auf Standby und erst dann aus.. Sonst knallen die durch.

Bei diesem auch ?
 
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
28.10.21
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.222
Kekse
117.737
Ort
Linker Niederrhein
Hallo Hellion666,

schreib noch mal kurz welchen Verstärker und welche Box Du jetzt genau gekauft hast.

nicfreak und Roland-Pain hatten ja bereits meine FAQs verlinkt.
In der Zwischenzeit habe ich meinen nagelneuen FAQ rausgebracht, in dem es auch um die Funktion vieler Regler, Schalter, Buchsen geht. Das dürfte Dir einiges weiterhelfen: https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/321758-grundwissen-verst-rker-boxenluder-reloaded.html

Bei Verstärkern mit Standby macht es am meisten Sinn den Standby zu betätigen, bevor man den Hauptschalter aus macht. Es knallt aber normalerweise nichts durch, wenn man den Standby erst später umlegt.
Deinen Verstärker kannst Du einfach ausmachen. Du brauchst auch nicht vorher den Master runterregeln. Wenn Du den Verstärker an machst, solltest Du vielleicht ein paar Sekunden die linke (oder rechte) Hand leicht auf die Saiten legen um sie zu dämpfen. Sobald Du das "Grundrauschen" des Verstärkers hörst (5 bis 10 Sekunden?), kannst Du loslegen. Das mit dem Hand auf die Saiten ist aber kein MUSS! Ich mache das einfach so, damit der Verstärker "Ruhe hat", bis er sich "vollgesogen hat" und einsatzbereit ist. Hat aber nichts mit Sicherheit für den Verstärker zu tun.

Falls Du dir den Ashdown gekauft hast: Die "Sub Funktion" ist mMn einfach nur Spielerei ...
Die würde ich ganz aus lassen - die saugt nur unnötig Leistung ab und bringt nicht viel.

Ansonsten viel Spaß
Andreas
 
H
Hellion666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.09
Registriert
31.03.09
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Köln
Ich habe hargenau das Set gekauft, welches oben verlinkt ist.
Ich hatte nur gefragt weil ich einmal bei nem Kumpel auf nem Marschall gespielt habe. nochn alter Röhrenverstärker.. Und der hat dann gesgat, IMMER erst Power runter, dann standby und DANN aus..

Hätte ja sein können, dass der Verstärker auch so behandelt werden muss.
 
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
28.10.21
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.222
Kekse
117.737
Ort
Linker Niederrhein
Noch einer ohne Gain-Master und nur mit zwei Volumenreglern?
So nen uralten Marshall (70er Jahre) hatte ich auch mal! :cool:
Eigentlich MUSS die Lautstärke vorher nicht runter - man kann es aber machen.

Ne; das brauchst Du bei deinem Ashdown nicht zu machen.
Anschalten, evtl. ein paar Sekunden warten und dann loslegen. Bei deinem Verstärker muss auch nichts warm werden wie beim Marshall. Da trifft ziemlich genau zu, was ich in meinem Nachschlagewerk über den An/Aus Schalter geschrieben habe. Du hast Transistor, dein Kumpel Röhre.

Gruß
Andreas
 
H
Hellion666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.09
Registriert
31.03.09
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Köln
Ich dachte mir, ich machsogar mal ein Foto =)
Das ist mein neuer Liebling *g*
_______

Edit: ich weiß zwar nicht warum er die Grafik nicht anzeigt, aber ich schreib euch einfach mal den Link hin ^^
http://img21.imageshack.us/my.php?image=69685692.jpg
my.php
 
Zuletzt bearbeitet:
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
28.10.21
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.222
Kekse
117.737
Ort
Linker Niederrhein
Du hättest ein Imageshack wahrscheinlich "Link for Forums" wählen müssen und das einfach reinkopieren (nicht über "Grafik einfügen"). Man kann sich aber auch das Bild alleine aufrufen, die URL kopieren und dann über die "Grafik einfügen" Funktion einsetzen.
Das sieht dann so aus:

69685692.jpg


Glückwunsch zu deinem Set!
Ist das richtig, dass der Gain so weit aufgerissen ist??? "12 bis 14 Uhr" dürfte die Vorstufe doch bereits gut aussteuern? Oder ist das für Verzerrung? Dann wäre es okay.

In der "Plauderecke" gibt es übrigens einen Thread, wo man Bilder von seinem Equipment posten kann.

Gruß
Andreas
 
H
Hellion666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.09
Registriert
31.03.09
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Köln
Ich hab einfach mal ein bissl rumgespielt... war keiner da und da hab ich einfach mal volle Garnele aufgedreht^^

Okay, wieder Back to Topic..
Vielen dank. Ich werd mir die Plauderecke mal anschauen und gucken was die anderen so haben.

So direkte Fragen zu dem Set hätte ich vorerst nicht mehr.. von daher kann ich eig. getrost sagen, bitte schließen ^^
 
michor
michor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.09.20
Registriert
04.09.06
Beiträge
292
Kekse
704
Ort
Westerstede
Du solltest beachten, dass es sich um einen reinen Transistorverstärker handelt. Die Vorstufe solltest du daher vorsichtig behandeln. Übersteuern ist bei Röhre schön und gut, weil es da erst die richtige Sättigung und damit einen vernünftigen Klang gibt; bei Transistorvorstufen sieht das aber anders aus.

Achte auf das VU-Meter...die Anzeige rechts neben dem Gain-Regler. Das sollte nur bei Peaks (besonders laute Stellen) in den roten Bereich gelangen...

Ich spreche da leider aus Erfahrung, da mein MAG 400 leider von einem unachtsamen Basser einer "Mitstreiter-Band" zerschossen wurde....da stand der Gain so wie bei dir, was ich von vor der Bühne leider nicht sehen konnte. Seitdem wird mein Equipment nicht mehr verliehen, aber das ist ein anderes Thema ;-)

Kurz: Pass auf dein neues Baby auf! ;-)
 
FretRunner
FretRunner
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.11
Registriert
12.11.04
Beiträge
90
Kekse
154
Ort
Seligenstadt
Hab mich eben auch bei der Gaineinstellung erschrocken :)

Ich hatte das Teil auch (das etwas breitere Vorgängermodell, mit der MAG810 dazu) und war immer recht zufrieden damit.
Der Input Gain stand mit einem Aktivbass immer unter 9 Uhr.
Wobei ich immer das Gefühl hatte, das sich alleine 50 % des Regelwegs zwischen 8:40 und 8:45 Uhr befinden ;)

Inzwischen wurden auch die Eingänge "active" und "passive" benannt, vorher war "low"= aktiv und "high" = passiv. Gemeint war die Eingangsimpedanz, aber das führte bei "Gearsharing" auf Gigs auch schon mal zu Verwirrung....
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben