Neuer mittenlastiger Pick up und aktiv elektronik

von soulflyphil, 19.03.08.

  1. soulflyphil

    soulflyphil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    168
    Erstellt: 19.03.08   #1
    Hallo zusammen

    Ich habe zur Zeit eine Ibanez Artcore. Leider kann sich der Bass nicht durchsetzten. Da kommt nix. Ich dachte mir, ich könnte dem Bass einen neuen PU spendieren und auch eine schicke neu elektronik. Nur das problem, der Bass ist ein semi hollow body. hat jemand erfahrungen mit dem umbau eines solchen Basses?

    Bei der elektronik dachte ich an einen Aktiv elektronik. oder gibt es passiv elektronik die den selben Ausgangspegel erreichen wie Aktive? meines wissen nach nicht, oder irre ich mich da? (meine Bässe müssen +/- den selben Ausgangspegel haben) Mein "haupt" Bass ist ein ca 80 jahrgang roadstar serie von Ibanez. Kling total geil. NUr ich will n nen zweiten guten Bass. Ich muss immer wieder das tuning der E saite ändern. Ist ja nicht wirklich so toll für die saite.

    Kann mir jemand weiter helfen?

    eine allgemeine frag zum schluss. Lohnt es sich Tonabnehmer, elektronik und eventuel sogar die mechanik an einen eher unteren mittelklassen bass auszuwechslen und durch neu oberklassen Teile zu ersetzten? Oder spielt das am Bass verwendete Holz eine zu wichtige rolle?

    danke für die Antworten
     
  2. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 19.03.08   #2
    Hallo soulflyphil,

    hast Du wirklich alles probiert?
    Den Pickup so nah an die Saiten geschraubt (Höhenverstellschraube) wie es geht?
    Immer noch zu wenig Output? Gain Regler am Verstärker angepasst?

    Theoretisch kannst Du einen einfachen Vorverstärker mit Batterie einbauen.
    Für die Batterie wäre wohl ein Plastik-Batteriefach gut. Der Preamp (Vorverstärker) kann vielleicht so montiert werden (Heißklebepistole???), dass er nicht im Korpus hin und her wackelt.
    Preamp und Batteriefach: http://www.rockinger.com/index.php?list=WG126
    (Stereo Klinkenbuchse braucht man auch noch)

    Ich würde das aber nur machen. wenn keine andere Methode hilft!
    Das ist eine Schweinearbeit ...

    Gruß
    Andreas
     
  3. soulflyphil

    soulflyphil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    168
    Erstellt: 20.03.08   #3
    Der Roadstar hat eine Aktiv elektronik und hat des halb mehr Output als die Artcore(passiv). Ich will nicht nach einem bass wechsel am Amprum schrauben. Vorallem an einem Konzert wäre das mühsam.
    Aber wen ich jez am gain aufdrehe, BASS hat er dann, aber die mitten und höhen kommen dann kaum mehr zur geltung...der sound klingt dann sehr sehr undefiniert und passt auch nicht mehr zu den songs. Da wir nur eine Gitarre haben, spiele ich nicht bloss die grundtöne. Wen ich dan zb. zwei saiten anschlage, kommt da kein Power nichts. Im gegensatz zu der Roadstar.

    Ich dachte mir anstelle der Artcore, könnte ich auch meinen ältern Ibanez 5 saiter um rüsten. Wäre wesentlich einfacher, da es kein hollow-body ist. Sieht leider einfach nicht so "sexy" aus wieder Artcore.
    Die Artcore ist nicht schlecht, für simple grundtöne ok, aber damit hat es sich.

    gruss
     
  4. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 20.03.08   #4
    Hallo soulflyphil,

    wie wäre es, wenn Du mit dem Artcore in einen Preamp-Bodentreter gehst, der den Bass boostet? Die Preamps haben meistens auch eine Klangregelung. Dadurch kriegst Du den Artcore lauter ohne etwas am Bass zu verändern.

    Den aktiven Bass spielst Du ohne Preamp - oder schaltest den Premap aus.
    Statt eines Preamps kannst Du vielleicht auch einen Graphic-Equalizer Bodentreter nehmen, den Du generell boostest. So einen Bass Equalizer sollte zumindest jedes halbwegs sortierte Musikgeschäft zum ausprobieren haben.

    Gruß
    Andreas
     
  5. soulflyphil

    soulflyphil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    168
    Erstellt: 21.03.08   #5
    Danke für die Tipps. Mal schaun was die musik laden haben.

    Konnte jez meine bässe und den Amp so einstellen das beide Bässe die selbe Lautstärche haben... jez klingt die Artcore hammer... aber die Roadstar ist jez nicht mehr so präzise. Werde mir mal nen sansamp ausprobieren, kennst du noch alternativen zu dem sansamp?
     
Die Seite wird geladen...

mapping