Neuer Verstärker gesucht!

  • Ersteller LesPaulFan
  • Erstellt am
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
L

LesPaulFan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.09
Mitglied seit
05.04.09
Beiträge
42
Kekse
0
Ich suche einen neuen Verstärker für meine Gitarre!:D
Ich habe mir bis jetzt ein paar von Harley Benton angeschaut und diesen wollte ich mir kaufen:

https://www.thomann.de/de/harley_benton_hb80r.htm

Der liegt in meiner Preisspanne von 100- 200 €

Der Beschreibung nach sollte er meinen Bedürfnissen völlig ausreichen!:)

Aber dennoch wollte ich euch fragen ob ihr noch ein paar andere gute Verstärker empfehlen könnt.

Bin gespannt auf eure Antworten!:cool:
 
smello

smello

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
26.03.08
Beiträge
2.476
Kekse
8.050
Ort
München
Also ich kenne jetzt den Verstärker nicht, aber nen anderen Harley Benton und was ich gehört hab, kann man die Amps von denen in die Tonne treten.
Für Empfehlungen wären ein paar mehr Infos ganz gut, welche Musik? Muss er für Bandproben reichen? usw...

Greeetz
 
yellowman

yellowman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.17
Mitglied seit
17.09.08
Beiträge
399
Kekse
328
Ort
Bayern, Kaufbeuren
Ich empfehle dir mal die Suchfunktion zu benutzen ;) "Anfängerverstärker" oder so was,
gibts schon haufen Threads....

Aber ich würde dir jetzt nich zum Harley Benton raten, hier wird glaube ich recht oft zu Roland Verstärkern geraten die sehr gut sein sollen.

z.b. für dich interesannt wäre glaube ich:

https://www.thomann.de/de/roland_cube30x.htm

Für bessere Vorschläge solltest du noch ein paar Infos rausrücken ^^

spielst du in einer Band?
welcher Musikstil?

etc.

Wenn du anfangs ein bisschen mehr ausgibst brauchst du dir nicht so schnell ein neues Gerät anschaffen, denn mit einem Billigen Verstärker der scheiße klingt würst du irgentwann unzufrieden werden ;)
 
Metalfreak 93

Metalfreak 93

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.21
Mitglied seit
25.09.08
Beiträge
939
Kekse
5.076
Ort
Stuttgart
ICh würde noch warten und mir nen Valveking holen (wenn du den Verstärker nicht sofort brauchst!)

LG
 
Logan

Logan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.06.09
Mitglied seit
08.09.03
Beiträge
812
Kekse
21
Ort
Villach / Graz
ICh würde noch warten und mir nen Valveking holen (wenn du den Verstärker nicht sofort brauchst!)

LG

Warum um Alles in der Welt ausgerechnet einen Valveking!? Naja egal... :D

Zum Thema:

Für welchen Zweck benötigst du den Amp? Willst du in einer Band spielen, oder brauchst du das Teil nur als Übungsamp fürs Wohnzimmer?
Generell gibts in der Preisklasse viel viel besseres als den Harley Benton Amp, ich hatte selber mal vor Jahren so ein Teil zum Üben und es klingt einfach nur grausam, da übe ich lieber ohne Verstärker... :rolleyes:
 
L

LesPaulFan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.09
Mitglied seit
05.04.09
Beiträge
42
Kekse
0
Ich benötige diesen Amp für Bandprobe wir spielen Rock/Blues.
Da ich mir erst meinen 2.Verstärker kaufe habe ich keine Ahnung von den qualitativ hochwertigeren Modellen. Ich kenne leider keine Marken!
Könnt ihr mir vll. ein paar empfehlen sie sollten schon für Fortgeschritte geeignet sein.
 
Metalfreak 93

Metalfreak 93

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.21
Mitglied seit
25.09.08
Beiträge
939
Kekse
5.076
Ort
Stuttgart
Warum um Alles in der Welt ausgerechnet einen Valveking!? Naja egal... :D

Zum Thema:

Für welchen Zweck benötigst du den Amp? Willst du in einer Band spielen, oder brauchst du das Teil nur als Übungsamp fürs Wohnzimmer?
Generell gibts in der Preisklasse viel viel besseres als den Harley Benton Amp, ich hatte selber mal vor Jahren so ein Teil zum Üben und es klingt einfach nur grausam, da übe ich lieber ohne Verstärker... :rolleyes:


Weil er, finde ICH der Beste Amp in de Preissegment von 300-400 € ist. :great:
 
Rockin'Daddy

Rockin'Daddy

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
21.09.05
Beiträge
21.212
Kekse
115.606
Ort
Berlin
L

LesPaulFan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.09
Mitglied seit
05.04.09
Beiträge
42
Kekse
0
Ok das die Bentons nichts taugen habe ich ja jetzt kapiert.;)
Aber könnte mir einer von euch einen konkreten Verstärker nennen den ich mir zulegen sollte?
Wenn nötig würde ich auch noch etwas Geld investieren:great: damit ich dann auch einen wirklich guten Amp habe.
 
Tobi-85

Tobi-85

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.18
Mitglied seit
14.06.08
Beiträge
656
Kekse
2.684
Habe ich letztens erst gebraucht angeboten bekommen mit einem Hinweis darauf das dieser Amp laut Gitarre&Bass ausserordentlich gut gewesen sein soll.

Ausserdem 1x12 Speaker + Vollröhre also nicht von den 5 Watt abschrecken lassen der macht schon ordentlich krach. Vor allem genug krach für Blues und Rock.

http://www.musik-schmidt.de/product...s/Blackheart-BH-5-112-Little-Giant-Combo.html

PS: Gerade als blueser kommst du um eine Vollröhre nicht rum bin ich der Meinung.
 
Malodesi

Malodesi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.17
Mitglied seit
17.01.08
Beiträge
146
Kekse
463
(Den teil mit heinz benton lass ich jetz ma wech)
Meine subjektive empfehlung wären:

Blackstar ht5 combo:
https://www.thomann.de/de/blackstar_ht5_combo.htm

selbst überzeugen (sind auch soundfiles bei, wirste schon finden!^^)
der macht mit 5 watt ne lautstärke und einen druck der wahrscheinlich den meisten 30w-40w transistorcombos voll in den arsch tritt.

Zur erläuterung:
Ich glaube das der begriff ISF-Schaltung in dem link nicht erklärt is. Also: Es handelt sich dabei um einen drehknopf, mit dem man zwischen zwei unterschiedelichen soundcharakteristiken hin und her blenden kann. In die eine richtung klingts amerikanisch und je mehr ma in die andere richtung dreht, wird der sound umso englischer.

line und mic hinter den soundfiles heist nur, dass der file mit microfon oder direkt über den output mit der speakersimulation aufgenommen wurde.

5 watt sind nicht immer gleich 5 watt und 80watt auch nicht immer gleich 80watt, zumindest was lautstärke und druck anbelangt. Da spielen viele faktoren eine rolle: z.B. röhre oder transistor (bei röhren kann man im allgemeinen mehr leistung nutzen) oder die art der schaltung (da kann ich jetz keine beispiele zu geben aber das macht definitiv leistungsunterschiede aus)

===> Wenn ihr nicht mit völlig übertriebener lautstärke probt(was ich bei ner bluesband weniger für ein problem halte als bei einer deathmetalkapelle) reichen die 5 watt erstaunlicherweise völlig aus, hätt ich selbst nich gedacht, aber ich hab dass ding schon ohne probleme gegen n schlagzeug gespielt und der drummer ist nicht grade jemand der sein schlagzeug streichelt^^!!!
 
Klartext

Klartext

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.20
Mitglied seit
16.07.06
Beiträge
6.258
Kekse
28.837
Ort
Steelport
ich würde den vorschlagen, ist 15W Vollröhre, auch von Blackheard und ist auch von 15 auf 7W umschaltbar, wenn´s mal etwas früher zerren darf:
http://www.schall-quelle.de/product_info.php?products_id=2377

der ist dann aber wirklich laut genug für Blues, Rock und Bluesrock

Gruß Robi

EDIT: oh gott was les ich denn da gerade...
5 watt sind nicht immer gleich 5 watt und 80watt auch nicht immer gleich 80watt, zumindest was lautstärke und druck anbelangt. Da spielen viele faktoren eine rolle: z.B. röhre oder transistor (bei röhren kann man im allgemeinen mehr leistung nutzen) oder die art der schaltung (da kann ich jetz keine beispiele zu geben aber das macht definitiv leistungsunterschiede aus)

natürlich sind 5W immer 5W und 80W eben 80W nur ist Watt kein Indikator für Lautstärke oder Druck ...
Und Transistor und Röhre sind nur Bauteile, auch die sagen erstmal nix über Druck und Lautstärke usw aus.

Ein wirklich wichtiger Faktor für Lautstärke währe zB der Lautsprecher in der Box:
n "lauter Röhren-Amp" an einer leisen Box (mit Greenback zbs) kann zum Schluss leiser sein
als ein Tranistoramp mit weniger Watt an einer lauten Box (mit V30 zbs)
 
L

LesPaulFan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.09
Mitglied seit
05.04.09
Beiträge
42
Kekse
0
ok vielen dank ihr habt mir echt geholfen!^^
ich glaube ich werde mir den PEAVEY BANDIT 112 NEW zulegen!
Oder den FENDER SUPER CHAMP..........
Die Zeit wirds zeigen!;)
 
Chris Jetleg

Chris Jetleg

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Mitglied seit
07.06.07
Beiträge
1.925
Kekse
4.982
Habe ich letztens erst gebraucht angeboten bekommen mit einem Hinweis darauf das dieser Amp laut Gitarre&Bass ausserordentlich gut gewesen sein soll.

Ausserdem 1x12 Speaker + Vollröhre also nicht von den 5 Watt abschrecken lassen der macht schon ordentlich krach. Vor allem genug krach für Blues und Rock.

http://www.musik-schmidt.de/product...s/Blackheart-BH-5-112-Little-Giant-Combo.html

PS: Gerade als blueser kommst du um eine Vollröhre nicht rum bin ich der Meinung.

dem kann ich nur zustimmen - für das Geld gibts nix besseres, vorallem für Blues/Rock!!!
 
Logan

Logan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.06.09
Mitglied seit
08.09.03
Beiträge
812
Kekse
21
Ort
Villach / Graz

Genau die Amps hätt ich auch vorgeschlagen! :great:
Zum Thema 5W Amps... ich bin vom Blackstar 5W Teil auch ziemlich begeistert, jedoch hab ich da so meine Zweifel ob das Teil wirklich laut genug ist. Natürlich KANN es für manche Bands (mit vernünftigen Musikern die nicht übertreiben und nicht derbste Hau-drauf-Mukke machen wollen usw) reichen, aber generell würd ich einen Amp empfehlen der mehr "Luft" nach oben hin hat.
Alternativ könntest auch noch etwas sparen und evtl am Gebrauchtmarkt ein Schnäppchen suchen... ich denke da an Engl Combos usw... :rolleyes:
Du solltest dir auch mal Modeling Teile ansehen bzw anspielen (muss ja nicht immer Röhre sein), zB einen Flextone 3, den du gebraucht um ca 300 Euro bekommst...
 
Rockin'Daddy

Rockin'Daddy

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
21.09.05
Beiträge
21.212
Kekse
115.606
Ort
Berlin
Genau die Amps hätt ich auch vorgeschlagen! :great:
Zum Thema 5W Amps... ich bin vom Blackstar 5W Teil auch ziemlich begeistert, jedoch hab ich da so meine Zweifel ob das Teil wirklich laut genug ist. Natürlich KANN es für manche Bands (mit vernünftigen Musikern die nicht übertreiben und nicht derbste Hau-drauf-Mukke machen wollen usw) reichen, aber generell würd ich einen Amp empfehlen der mehr "Luft" nach oben hin hat.
Alternativ könntest auch noch etwas sparen und evtl am Gebrauchtmarkt ein Schnäppchen suchen... ich denke da an Engl Combos usw... :rolleyes:
Du solltest dir auch mal Modeling Teile ansehen bzw anspielen (muss ja nicht immer Röhre sein), zB einen Flextone 3, den du gebraucht um ca 300 Euro bekommst...

Das Problem sehe ich eben auch! 5 Watt in Proberaumlautstärke geht eben nicht clean. (Selbst, wenn der Drummer mit Besen spielt, wird es schon arg eng) Es sei denn, man nimmt den Brüllwürfel mit Mikrofon ab und geht in die PA. Dann sieht die Sache schon wieder anders aus.
 
yacob_crow

yacob_crow

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.21
Mitglied seit
28.06.06
Beiträge
487
Kekse
3.119
Ort
Leipzig
Also an den hier vorgeschlagenen Blackheart Amps ist nichts auszusetzen, das sind gute Empfehlungen.

Falls du aber eine PA im Proberaum hast, könnte für dich auch ein PREAMP ne Altenative sein. Die spielst du dann direkt in die PA...

Empfehlungen (vorallem gebraucht schauen!):

Tech21 TriAC: https://www.thomann.de/de/tech21_triac_preamp.htm
sehr vielseitig durch 3 Kanäle, gebraucht meist so 130€

Seymour Duncan TwinTube: https://www.thomann.de/de/seymour_duncan_sfx03_twin_tube_classic.htm
2 Kanaliger Röhrenpreamp. Super für Blues ist dann bestimmt auch der neue:

https://www.musiker-board.de/vb/gitarre/318600-seymour-duncan-twin-tube-blue-sfx-11-a.html

Vorteil dieser geräte ist halt, dass du die auch Später noch mit einem Amp einsetzen kannst bzw. immer was als Backup hast...

vg
YC
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben