Neues Funk-Mikrofonsystem - welches Band?

von bregovic, 28.03.10.

Sponsored by
QSC
  1. bregovic

    bregovic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    17.02.14
    Beiträge:
    11
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.10   #1
    Hallo Leutz,
    jetzt habe ich hier stundenlang einiges zu Frequenzen etc. gelesen, bin mir aber noch nicht ganz sicher.
    Ich möchte mir das SENNHEISER EW 300-945 G3 zulegen.

    Leider bin ich mir absolut unschlüssig, ob ich D-Band oder E-Band nehmen soll.

    Da wäre ich für eine Tipp sehr dankbar:)

    Gruß
    Brego
     
  2. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.677
    Kekse:
    135.878
    Erstellt: 29.03.10   #2
  3. bregovic

    bregovic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    17.02.14
    Beiträge:
    11
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.10   #3
    Hi Wil,
    danke erst mal für die Antwort:)

    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe:

    • Das C-Band ist zukunftssicher, allerdings muss ich dafür auch jetzt schon Geld bezahlen.
    • Das D-Band ist momentan sicher, ab 2016 muss ich bezahlen. Es kann aber sein, dass die Frequenz belegt ist.
    • Das E-Band ist momentan sicher. Sie deckt auch nach 2016 den harmonisierten Bereich ab.
    Ergo:
    Das EW300 wird nur im D- und E-Band angeboten. Also müsste ich besser das E-Band nehmen, da ich dort den EU-harmonisierten Bereich abdecke.

    Ist das so richtig?

    Gruß
    Brego
     
  4. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.677
    Kekse:
    135.878
    Erstellt: 29.03.10   #4
    Hallo Brego,

    im Prinzip richtig, wobei das E-Band im Bereich 863 bis 865 MHz ebenfalls zukunftssicher ist, wenn Du mit den Einschränkungen leben kannst (aufgrund der geringen Bandbreite nur wenige Strecken parallel betreibbar). Darüber hinaus (5 Strecken oder mehr - Funkmikros, Bodypacks und auch IEM) einfach in den C-Band Bereich ausweichen.
     
  5. bregovic

    bregovic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    17.02.14
    Beiträge:
    11
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.10   #5
    Das sollte reichen. Wir werden nur 2 Mikros auf Dauer per Funk haben. IEM für unseren Drummer wird per Kabel sein.
    Und für Git/Bass sind wir digital.

    Gruß
    Brego
     
  6. Broadwoaschd

    Broadwoaschd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.07.20
    Beiträge:
    2.394
    Kekse:
    5.763
    Erstellt: 29.03.10   #6
    Digitalfunk umgeht die Frequenzproblematik nicht, solange die Trägerfrequenz analog bleibt, was physikalisch nicht anders möglich ist.

    Ich würde noch beachten, dass in dem genannten Bereich des E-Bandes quasi alles läuft, vom Babyphon, über Walkie-Talkies usw. Also auch wenn technisch dort etwa 4 Strecken möglich sind, könnens unter Umständen auch wesentlich weniger bis gar keine sein.
    Sichergehen kann man da eben nicht.
     
  7. Dime15

    Dime15 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    28.11.19
    Beiträge:
    784
    Ort:
    Bochum
    Kekse:
    4.946
    Erstellt: 29.03.10   #7
    Line6 bringt jetzt wohl ein Digital Funkmikrosystem raus. http://de.line6.com/xd-v70/
    Das Gitarren Funksystem ist sehr gut, vielleicht solltest du darauf warten und mal testen dann.

    Alex
     
  8. Scherthan

    Scherthan PM AKG

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    9.06.17
    Beiträge:
    215
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    1.143
    Erstellt: 13.04.10   #8
    Hallo Brego,

    eine kleine Anmerkung.

    ew G3 D-Band hat eine Schaltbandbreite von 780-822 MHz. 780-790 MHz sind somit in Zukunft gegen Gebühr nutzbar.
    Das C-Band ist als Produkt seit Einführung ew G3 erhältlich.

    Grüße
    Stephan



     
mapping