Neues Trafo, aber welches?

von newgoten, 02.03.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. newgoten

    newgoten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.11
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.08   #1
    Hi,
    hab hier einen Verstärker der nicht mehr funktioniert. Ich hatte dann mal nachgeguckt und der Transformator sah ein bischen schwarz aus (da wo die Kabel sind und durchs plastik hat man das schwarze auch durschimmern sehn). Hab dann mal eingeschaltet und nachgemessen.
    Da sollten 2x15V rausgehen, aber da kommt überhaupt nix. also denk ich mal das das Trafo hin ist.
    Nun weiß ich aber nich welches Trafo ich da verbauen muß.
    Auf dem verbauten Trafo steht HD57X28 drauf.
    Da ist eine 1A Sicherung vorgeschaltet.

    Also ich weiß jetzt nur das es einen 230V Eingang haben muß und 2x15V am Ausgang.

    Die Frage ist jetzt, wie viel Ampere müssen an den beiden 15V ausgängen sein und welche Leistung muß das Trafo haben?
     
  2. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 02.03.08   #2
    Was für ein Verstärker ist es denn? Welche Leistung? Steht hinten irgendwas von Power Consumption?

    lg Stefan :)
     
  3. newgoten

    newgoten Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.11
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.08   #3
    Es ist ein Dean DGX1025RV.

    hinten steht noch: AC 50/60Hz 220 Volts 80W(VA)
     
  4. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 02.03.08   #4
    Die 80VA bedeuten, dass der Verstärker im laufenden Betrieb 80W aufnimmt. Man möge mich korrigieren, aber ich würde da einen etwas überdimensionierten Trafo kaufen, so um die 120-150VA, da die Belastung unter Belastung :ugly: noch steigt.

    Kannst du mal ein Bild einstellen? Wäre nett, danke :)

    Lg Stefan :)
     
  5. newgoten

    newgoten Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.11
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.08   #5
    so, hab paar bilder gemacht.
    Und auf die Amperezahl die da ausgegeben wird brauch ich nich zu achten?

    Bild1

    Bild2

    Würde vielleicht das Trafo gehen?
    TRAFO
     
  6. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 02.03.08   #6
    Hmm.. wenn die Leistung passt, sollte das schon gehen.

    Frag am Besten nochmal bei der Firma selbst an, welchen Ersatztrafo du da nehmen kannst, also welche Leistung er bringen sollte. Versuch kann ja nicht schaden :D

    lg Stefan :)
     
  7. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 03.03.08   #7
    *In die Suppe spuck*:
    Wichtig wäre es zu wissen, weshalb der Trafo defekt ist. Wenn nämlich ein Fehler an anderer Stelle im Amp ist, wird der nächste Trafo womöglich auch wieder schnell hinüber sein.
     
  8. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.347
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 03.03.08   #8
    ja, das ist natürlich auch so ein Punkt. Aber ich habe auch schon viele Trafos sterben sehen obwohl sie nicht überlastet waren. Diese hatten dann einen teilweisen Windungsschluss was zur Überhitzung und totalem Windungsschluss geführt hat.

    Ich würde empfehlen nach Einbau eines neuen Trafos die Stromaufnahme der Schaltung zu messen um sicherzugehen, daß nicht noch ein 2. Fehler vorliegt.

    Hast Du schon mal über den einsatz einen Ringkerntrafos nachgedacht? Dieser ist zwar etwas teurer, aber die Magnetfelder sind um ein vielfaches schwächer.

    gruß

    Fish
     
  9. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 03.03.08   #9
    Teurer? Meiner Erfahrung nach nicht.

    Zum Beispielt ein NT für einen großen Röhrenamp:
    360V@400mA, 6,3V@8A und paar kleinere Sachen.

    Ringkern 50€, normaler Trafo 100€.

    Ringkerner gibts bei Farnell um 30€ (für dich, hab ich nachgesehen) normale Trafos.. kA.

    Lg Stefan :)
     
  10. newgoten

    newgoten Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.11
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.08   #10
    aber ich muß doch auch den ausgangsstrom von dem alten transformator wissen oder sollte ich nach belieben wählen?

    @Fish 1: der verstärker gehört einem andern der gefragt hat ob ich den wieder hinbekomm. von daher sollte er nur wieder funktionieren.
     
  11. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 03.03.08   #11
    Hab ich doch oben schon gesagt. Der Strom ist eigentlich irrelevant, wichtig ist nur die Leistung, der Strom ergibt sich dann von selbst ;)

    lg Stefan :)
     
  12. newgoten

    newgoten Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.11
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.08   #12
    dann könnte ich ja auch DIESES ringkerntrafo nehmen. aber wie macht man die beim gehäuse fest? brauch man da noch irgend was?
     
  13. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 03.03.08   #13
    Der Trafo (btw, es heist DER Trafo, nicht DAS Trafo ;) :p ) passt, frag aber nochmal an ob eine Befestigungsscheibe + Schraube dabei ist.

    Lg Stefan :)
     
  14. newgoten

    newgoten Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.11
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.08   #14
    ok, danke an alle!
    werd den dann mal bestellen. wenns läuft sag ich dann bescheid. wenn nich, dann auch^^.

    wenn ich Transformator ausgeschrieben hab, dann hab ich ja der geschrieben. nur nie bei trafo. das trafo hört sich einfach besser an :p
     
  15. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 03.03.08   #15
    Dieser Thread gehört verboten.
    Hat schon mal einer darüber nachgedacht, das das Gerät SCHUTZISOLIERT ist und der alte Trafo deswegen ein SICHERHEITSTRANSFORMATOR in Zweikammertechnik war?

    Also bevor man hier schlau daherredet, bitte erst mal etwas über die Technik lernen, die dahinter steckt!

    Der erste genannte Trafo wäre übrigens ein Sicherheitstransformator. Ob er passt, wage ich mich trotzdem nicht zu sagen. Und ob das Gerät nach Umbau schitzisoliert ist, ist ebenso immer noch eine Frage der Verdrahtung, denn die darf dann nur mit speziellen, doppelt isolierten Litzen erfolgen. Der alte Trafo hatte solche Kabel dran, aber der neue hat Klemmen / Lötanschlüsse.
    Ebenso hat das Versagen des alten Trafos wohl irgend einen Grund. Wenn der neue Trafo genau deswegen auch ausfällt und es kein Sicherheitstrafo ist, hat man mit recht hoher Wahrscheinlichkeit die Netzspannung außen am Gehäuse.

    Viel Spaß damit!

    PS: Außerdem war der alte Trafo magnetisch geschirmt (siehe Blechgehäuse um den Kern). Die genannten Trafos sind das nicht. Ich wünsche viel Spaß mit dem Netzbrumm...
     
  16. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 03.03.08   #16
    Schutzisolation bei Metallchassis? Sollte ich mich nicht täuschen, ist es ein Gerät der Schutzklasse 1 und muss somit den PE am Gehäuse haben.

    Ich habe schon div. Verstärker gebaut und die sind ALLE sicher. Ich hab aber keine Ahnung, was andere Firmen bauen, ich kann mich nur danach richten, was ICH tun würde. Und zwar einen normalen Trafo verbauen und PE auf Chassis.

    Ich bin zwar jung, und meine Ausbildung ist auch mehr oder weniger für die Fisch, aber ich denke mittlerweile einen einigermaßen guten Wissensschatz angehäuft zu haben. Ich KANN aber nicht alles wissen und können. Weiters war ich der einzige, der ihm geholfen hat. Wo warst du?!

    Aber ich bin ein Harmoniemensch, deswegen hör ich jetzt auf....

    Aber du hast Recht, irgendwas muss kaputt sein. Ich tippe jetzt auf die Endtransistoren, kann aber auch was anderes sein. Im Zweifelsfall zum Tech damit!

    lg Stefan :)
     
  17. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 03.03.08   #17
    Thread geschlossen.

    EDIT: Hier noch ein kurzes Statement von Carl

    Gruß
    Dime!

     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping