Neues Traum Drumset. Welches?

von D-a-N, 22.05.08.

  1. D-a-N

    D-a-N Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 22.05.08   #1
    Hallo,

    Ich suche ein neues Drumset. Es soll eher für das Studio und aufnahmen als für Live sein. Ich möchte es in ein Pearl Rack bauen, und mit Evans Fellen bespannen. Es soll ein Shellset sein (Toms: 10", 12", 14", 16" und ne 20" BD)

    Ich habe schon ein paar angespielt, und in die nähere Auswahl kommen:
    Pearl Masters (glaube habe das MMX angespielt) http://musik-service.de/pearl-masters-mmx-shellset-5-teilig-prx395750365de.aspx
    Tama Starclassic http://musik-service.de/tama-pl50s-starclassic-performer-birch-bubinga-prx395754351de.aspx
    Und was mir besonders gefallen hat: http://www.justmusic.de/item/spaun-shell-set-22-10-12-14ft-0-0-0-16625.html (hat natürlich auch seinen Preis)

    Welche Sets könnt ihr mir noch empfehlen? Was ist es Wert auf jeden Fall angetestet zu werden. Es soll mein absolutes Traumset werden, aber trotzdem nicht unbedingt mehr als 3000€ kosten.

    Vielen Dank
    Viele Grüße,
    Dan
     
  2. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 22.05.08   #2
    Wenn es um dein "Traumset" geht, dann solltest du schon eine Vorstellung haben, welches es ist und wie es klingen soll. Denn dein Traumset, kann dir niemand einreden. Außerdem gibt es in der Preisklasse um die 3.000 nur die Frage nach dem Klangbild und dem Geschmack. Denn alle High-End-Sets sind qualitativ sehr hochwertig. Egal ob Yamaha, Sonor oder die von dir oben genannten.

    Welches hat dir denn am Besten gefallen, von den obigen?

    Das Pearl? Dann nimm es! Oder vielleicht doch das TAMA? Dann nimm dieses. Deine Klangvorstellungen und deinen Geschmack kann dir keiner einreden. Von denen von dir genannten Sets sind alle qualitativ annähernd gleich gut.

    Fals du noch weitere Alternativen zu den 3 Sets suchst, dann guck einfach bei den Herstellern oder im Laden nach ungefähr gleichteueren Sets. Wie zum Beispiel Yamaha Oak Custom oder Sonor 3007 bis hin zu den S Classix.
     
  3. D-a-N

    D-a-N Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 23.05.08   #3
    Vielen Dank derMArk

    Also ich hatte mich eig. schon auf das ein Pearl Masters fixiert. Aber dann habe ich das Spaun gespielt, und das Klang für mich noch geiler, aber erstens ist die Farbe sehr "speziell", und es in einer anderen Farbe zu bekommen hätte mindestens 12Wochen Leiferzeit-.-.
    Außerdem komm ich irgendwie nicht mit der Marke zurecht. Klingt vielleicht blöd, aber ich habe dann irgendwie Angst das ein Pearl Masters, Sonor SQ2 oder ein DW Spieler auf mich runter gucken, und sich fragen warum ich ein Spaun spiele...

    Außerdem soll das Set für Aufnahmen sein, und deswegen eig. relativ ich sag mal "neutral" klingen, weil ich damit ja auch andere Bands aufnehmen will.

    Viele Grüße,
    Daniel
     
  4. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 23.05.08   #4
    Hast du so wenig Selbstbewusstsein? Wenn dir das Spaun gefällt kauf es - und wenn die anderen es nicht gut finden sollen sie sich die Ohren zuhalten oder gleich gehen.
    Ein bestimmtes Drumset zu kaufen nur um dazuzugehören ist doch Schwachsinn. Der Sound muss dir gefallen sonst gar nix.
    Ich würde mir sogar eins bauen lassen (von einem guten Trommelbauer). Wenn dann diese Poser-Typen kommen und lästern wollen, wird ihnen die Kinnlade runterfallen wenn das Set super klingt. Marken sind doch nur Schall und Rauch.
    Schon deshalb würde ich das Spaun kaufen. Kenner wissen sowieso, dass das Super-Drums sind und der Rest (die nur auf Show machen - im Endeffekt aber keine Ahnung haben) werden Augen machen, wenn sie das Set hören. Dann kannst du den Posern eine lange Nase machen. ;)
     
  5. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 23.05.08   #5
    Grüss dich Dan!

    Wunderschön, endlich mal wieder jemand, der genügend Geld beiseite hat, um sich ein Drumset zu kaufen. Ist doch gleich immer viel schöner, wie wenn Leute nach nem Drumset fragen, dass so schnell wie möglich dasein sollte aber nur 400 Euros mit Becken kosten darf. In der Tat, was du dir da vorgenommen hast ist was Ordentliches! Viel Geld und schöne Sets! :)
    Das ist natürlich auch ein Ansichtspunkt. Markensache ist vielleicht immernoch verbreiteter, als man denkt. Find' ich aber nicht schlimm. Nur, eines kann ich dir versichern: Wer ein Spaun spielt, wird ganz bestimmt nicht belächelt! ;) Ausser vielleicht von denen, die keine Ahung von Drums haben und diese Marke mit einem Taye des unteren Segments gleichsetzen. Bei Spaun sollte dir einfach klar sein, dass dies eine traditionelle, amerikanische Customschmiede ist. Dementsprechend fällt der Kontakt vielleicht etwas sperrlicher aus als bei hierzulande vertretenen Marken wie Tama, Pearl und Konsorten. So meine ich vor allem Bestellungen für Ersatzteile, Hardware und Weiteres.
    Spaun hat lediglich einen Ableger in Deutschland, und das ist https://www.musiker-board.de/vb/drums/www.sound-and-drumland.de in Berlin. Spaun an sich ist aber ne ganz feine Sache. Wer sich's leisten kann wird ganz bestimmt zufrieden sein. Ich denke mir nur, dass wenn ich mir ein Spaun kaufen wollte und würde, wär ich darauf bedacht, mir mein wirkliches Traumset zusammenzustellen. Bei dem Preis wär's mir das wert, Kontakt mit nem Händler Kontakt aufzunehmen um Konfi und Finish zu wählen. Denn auch bei den Finishes schenkt sich Spaun da nichts. Werf mal, falls du es noch nicht getan haben solltest, einen Blick auf ihre Seite: http://www.spaundrums.com/index.htm.
    Da kann getrost gewütet werden.

    Ansonsten, wie sieht's mit anderen Sets, die ja teilweise von dir schon aufgezählt wurden aus? SQ2, Collector, Oak Custom? Hast du da schon was anspielen können?

    Durch und durch: Die von dir genannten Sets sind natürlich allesamt top. Sowohl das Masters wie auch das Starclassic schenken sich nichts. Klar. Und auch das Spaun kann da schlechthin mithalten.
    Des weiteren find' ich es auch nicht schlimm, wenn du hier nachfragst. Schliesslich hast du das Geld ja zur Verfügung und jede Menge Zeit, dich da durchzutesten. Da sollten schon möglichst viele Bereiche abgecheckt werden, bevor da der grosse Kauf getätigt wird. Verstehe ich das richtig, dass du da jetzt das Spaun favourisierst? Klanglich, oder nur weil's halt einfach klasse aussieht?


    Alles Liebe,

    Limerick

    Edit: Ich sehe schon Haensi, wir gehen da Hand in Hand bei der Markenfrage;)
     
  6. Sermeter

    Sermeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    27.12.10
    Beiträge:
    1.427
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    723
    Erstellt: 23.05.08   #6
    Hey D-a-N!
    In Anbetracht der Tatsache, dass du vor hast, sehr viel Geld in dein neues (Traum-)Set zu stecken, scheinst du noch sehr unklare Vorstellungen davon zuhaben, was du wirklich willst.
    Was hast du denn bisher für Sets gespielt? Was hat dich dazu bewogen, ein neues kaufen zu wollen?
    Die von dir genannten sind allesamt hochwertige Instrumente. Entscheidend ist hier nur dein Geschmack. Ich würde dir aber empfehlen, auch noch weitere Schlagzeuge in deine Auswahl aufzunehmen. Du hast bisher nur drei von unzähligen Varianten getestet.
    Dann solltest du dich vielleicht auch noch etwas genauer über die (theoretischen) Eigenschaften der verschiedenen Modelle (im Bezug auf das verbaute Holz, Kesseltiefen und -stärken usw.) informieren. Vor allem im Studio kommt es darauf sehr stark an, während beispielsweise Robustheit für die Bühne u.U. wichtiger ist.
    Vielleicht bist du aber (so wie ich :D) noch nicht reif für das "Schlagzeug fürs Leben". Dann kann es sinvoller sein, dich erst auf dem Gebrauchtmarkt umzusehen und verschiedene Dinge auszuprobieren, bevor du etwas neues kaufst. Wenns dir dann nicht passt oder du lust auf etwas anderes hast, kannst du die Ware mehr oder weniger verlustfrei verkaufen und in etwas anderes investieren.
    So mache ich es aktuell. Nachdem ich kurz ein Pearl Masters Studio besessen haben, spiele ich nun ein altes DW Collectors. Ich kann mir vorstellen, dass dies auch noch länger so bleiben wird. Und wenn ich dann wirklich genau weiss, was ich will, fahre ich zum Lauper und lasse mir ein Unikat bauen.
     
  7. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 23.05.08   #7
    In diesem Preissegment gibt es wahnsinnig gute Drums.
    Da gibt es auch kleine aber feine Custom-Drumbauer, die geniale Sachen bauen. Ich weiss jetzt nicht wieviel Geld du zur Verfügung hast, aber wenn es wirklich eine grössere Summe ist, würde ich mir persönlich mein Traumset (genau nach meinen Wünschen) zusammenbauen lassen.
    Da gibt es in "Good old Germany" auch sehr gute. Man soll doch die Binnenkonjunktur ankurbeln.;)
    Troyan, Cube, Handschuh, DR Customs um nur einige zu nennen.
    Geh mal auf deren Seiten, da sind sehr feine Drumsets zu sehen.
    Natürlich solltest du dann schon ziemlich genaue Vorstellungen haben, wie es klingen bzw. ausschauen soll.
    Das ist doch bestimmt geil ein Drumset zu haben, dass kein anderer hat und das auch noch einen genialen Sound hat.
     
  8. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 23.05.08   #8
    Alles Liebe,

    Limerick
     
  9. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 23.05.08   #9
    Meiner Meinung nach hast du noch zu wenig Kentniss der Materie, als dass du jetzt schon soviel Geld ausgeben solltest. Lies dich erst mal eine Zeit lang hier und im Drummerforum ein. 3000€ ist ne Menge Geld und dafür steht dir alles offen, gerade gebraucht, insofern solltest du wesentlich spezifischer wissen was du willst.

    Aussagen wie diese:
    und diese
    sind nämlich noch sehr bedenklich ;)
    Kauf dir, was dir gefaellt, scheiss auf Markennamen und bisherige Vorstellungen, hock dich einfach an alle Sets dran und kauf was dir gefaellt. Gebraucht kannst du dir tatsächlich sogar ein Troyan oder ähnliches Set kaufen, also wirklich das Feinste vom Feinsten. Wer dann denkt, warum spielst du kein Pearl oder Ähnliches hat einfach keine Ahnung.
     
  10. mugc

    mugc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    140
    Ort:
    bei Nürnberg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.08   #10
    Kannste machen, finde ich aber persönlich ziemlichen unfug im Studio ein Rack zu benuzten. Habe negative Erfahrungen bezüglich des "Mitschwingens" sämtlicher Komponenten im Rack gemacht. Habe mein Rack verkauft und hänge jetzt fast alles einzeln auf ... da kann nichts mitschwingen und ausserdem steh ich auf Ständerwald :)
     
  11. Eh weis nich

    Eh weis nich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.07
    Zuletzt hier:
    4.07.11
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.08   #11
    Also wenn ich so viel Geld wie du zur Verfügung hätte würde ich erst mal Ideen für das Finish sammeln.

    Ideen findet man bei:
    SJC
    Spaun
    OCDP
    Truth
    und bei vielen mehr...

    Dann zu den Trommelgrößen, Holz etc. Ich würde die Größen und das Holz in Musikläden vergleichen eventuell auch mit Gerd Stegner (St-drums) Kontakt aufnehmen um meine "Traum"-größen festzulegen.

    Anschliessend würde ich mich nach der Firma umschauen die dies in die Tat umsetzen kann. Ich würde jedoch eine deutsche Firma nehmen weil anderes zu teuer ist! (oder?)
     
  12. D-a-N

    D-a-N Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 23.05.08   #12
    Erstmal Vielen Dank an alle für die Antworten

    @Limrick Ich habe das Spaun auch in Sound and Drumland in Berlin angetestet, und ich favoutisiere das Spaun vom Sound her. Außerdem hat mir der Verkäufer gesagt, dass Spaun alle Wünsche bezüglich des Finishes nachgeht, und sogar lila Hardware anbieten würde, wenn man das will.
    Aber leider ist das Spaun schon hart an meiner Schmerzengrenze vom Preis her. Ein Masters is immerhin 1000€ günstiger.
    Aber ich denke wenn ich jetz Kompromisse eingehe, werd ich nicht glücklich.
    @ Sermeter Bisher spiele ich ein Sonor 3003. Der Grund warum ich mir jetz ein neues kaufen will ist volgender: vor gut 1-2 Jahren hab ich auf einem Gig auf einem Pearl Masters gespielt welcher Sound mich ungöaublich überwältigt hat. Daraufhin habe ich mir die annährend die selben Felle gekauft, und Kontakt mit dem Besitzer aufgenommen, und gefragt ob er mir ein Paar Tips geben könnte, wie er seinem Set solch einen Klang verliehen hat.
    Dann hab ich mich wochenlang drann gemacht mein auch so zu stimmen. Es klingt gut, keine Frage, aber einfach nicht so voll wie das Master.
    Das war der Punkt wo ich mir gesagt hab "du spasrt jetz 1-2 Jährchen und kaufst dir auch ein Drumset wie das Masters".
    @mugc Ich wollte eig. ein Rack, weil ich ich finde man kann die Toms besser plazierten (hingegen meinem Sonor), und außerdem find ich das praktisch und platzsparend, wenn alle Becken am Rack sind. Ranzbenbei sieht das Schick aus ;)
    Über das Mitschwingen hab ich auch noch nicht nachgedacht. Dass werden wohl doch lieber einzelständer. Vielen Dank

    Über ein Angefertigtes Drumset hab ich noch garnicht nachgedacht, Aber das wäre natürlich auch cool.
    Was denkt ihr, würde so ein UNGEFÄHR kosten?

    Viele Grüße,
    Dan
     
  13. Eh weis nich

    Eh weis nich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.07
    Zuletzt hier:
    4.07.11
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.08   #13
    Preise von DR CUSTOMS. Bei St-Drums gibt es sowas mein ich auch billiger.

    Grüße,
    Eh weis nich
     
  14. Diezel

    Diezel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 24.05.08   #14
    Hi,

    in einen Laden zu gehn, 3000 Euro aufn Tisch zu legen und zu sagen "Ich will nen Oberklasse-Drumset haben" ist keine Kunst. Was ich dir damit sagen will kommt jetzt:

    Du schreibst, du suchst DEIN Traumset, hast aber Angst vor "kleinen" Markennamen, du willst es fürs Studio, allerdings auch für ab und an On the Road, du suchst einen schicken Sound für dich und deine Musik, willst aber auch andere Bands drauf Aufnehmen lassen.

    Dieses alles ist für mich ein unglaublicher Widerspruch in sich. Es gibt schonmal keine Eierlegendewollmilchsau...nichtmal im Drumshop deiner Wahl.
    Erschwerend hinzukommt dass dieses eine teure Drumset so ziemlich alles abdecken soll was du im Stillen von deinem Investment erwartest. Es soll den Namen, die Optik, die Maße, das Material, die Hardware und natürlich den Sound bringen der deinem Geld gerecht wird. Bei diesem von dir erwarteten Spektrum gibt es einfach KEIN Set was das alles unter einen Hut bekommt.

    Lösungen und Einschätzung meinerseits:
    Fürs Studio:
    Ich finde du solltest ein Pearl MW nehmen. In Standard-Grössen und Standard-Optik. Dazu noch in Maple. Damit machste einfach am wenigsten falsch und es ist ein Drumset was so ziemlich jeden gängigen Sound abdecken wird.

    Für dich selbst:
    Kauf dir ein Set was du selber testen kannst, scheiss auf den Namen und die Farbe denn Sound ist alles. Wenn das Spaun in babyblau mit rosa Herzchen wäre und es klingt so geil dass du ausm sabbern nicht mehr rauskommst kaufs und du wirst sehn dass du glücklicher sein wirst als mit dem "mässigen" sound und der geilen Lackierung.

    In Summe gesehen muss dir folgender Punkt klar werden: Was ist für DICH IDEAL?
    Das sollte dir das wichtigste Kriterium bringen...denn wie gesagt...3000Euro hinzulegen und mit einem sehr guten Drumset nach Hause zu gehn ist keine Kunst. In dem Preissegment ist die Qualität auf einem extrem hohen Niveau.

    Schlaf mal n paar Tage drüber :great:
     
  15. Eh weis nich

    Eh weis nich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.07
    Zuletzt hier:
    4.07.11
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.05.08   #15
    Dann würde er doch jetzt zwei sets kaufen? Ich finde man sollte nicht extra ein Set für das Studio kaufen nur dammit es den anderen auch 100% gefällt.
    Irre ich mich ?

    Grüße,
    Eh weis nich
     
  16. Sermeter

    Sermeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    27.12.10
    Beiträge:
    1.427
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    723
    Erstellt: 24.05.08   #16
    Ja. :D

    Man beachte den letzten Abschnitt von Diezels Post. Er hat - so verstehe ich das zumindest - nur verschiedene Sichtweisen aufzeigen wollen.
     
  17. Gast81983

    Gast81983 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 24.05.08   #17
    also ein tama starclassic bubinga hab ich selber mal kurz angetestet, und der sound ist echt hammer...

    aber du solltest das am besten selbst antesten, z.b. beim thomann die haben auch viele teurere sets dastehen...

    mit 3000 euro kommst an ein 5piece set der klasse schon hin!

    teurer is nur dw oder custom wie spaun (aufgrund der lackierungen)
     
  18. trommelfrosch

    trommelfrosch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    30.07.14
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Ubstadt-Weiher
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 24.05.08   #18
    also meiner bescheidenen meinung nach fährst du mit dem oben verlinkten pearl masters mmx vom preis-leistungs-verhältnis am besten

    zwei punkte zum bedenken: es hat kein 16er tom wie in deiner wunschliste aufgeführt und die serie wird so nicht mehr gebaut (wird also schwierig mit ausbauen/ergänzen)

    wenn dich das nicht stört kriegst du hier oberklasse zum mittelklassepreis und kannst den rest der kohle in hardware oder schicke becken oder gute mikros oder wasweissichwas investieren

    grüssle
     
  19. D-a-N

    D-a-N Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 24.05.08   #19
    Hallo und Vielen Dank für die Zahlreichen Antworten.
    Also zwei Sets sind vom Budget (um vom Platz) her leider nich drinn.
    Ich tendiere jetz gerade dann doch wohl zum Pearl, vorallem weil es auch etwas günstiger ist. Nur das Problem mit den 16er Tom. Es sollen auf jedne Fall 4 Toms werden. Ich werde einfach mal mit meinem Fachgeschäft reden.
    Wenn ich mir das grade so überlege, ist es doch eig. Schlauer mein altes Sonorset für Auftritte zu nehmen, und dazu evt. ein Rack zu kaufen. Weil wenn ich das neue Set nehmen würde, ich bestimmt verdammte Angs haben, das dem Set was passiert, wenn andere drauf spielen und beim Transport. Und das neue Set (Pearl) wird im Studio "fest installiert".

    Viele Grüße,
    Daniel
     
  20. trommelfrosch

    trommelfrosch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    30.07.14
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Ubstadt-Weiher
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 24.05.08   #20
    wenn du ein set nur fürs aufnehmen hast ist die farbe der trommeln ja schnurz ... da könntest auch das 16er in der passenden kesselstärke mit irgendeinem anderen finish dranhängen ... hören kann man das ja nicht
     
Die Seite wird geladen...

mapping