Neuling sucht "kleine Lemmy-Alternative"

ksmod
ksmod
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.14
Registriert
17.07.12
Beiträge
18
Kekse
0
Hallo

um es kurz zu machen , Ja suche habe ich bereits benutzt :) , ich spiele einen Epiphone Thunderbird in einer Hard Rock gerichteten Band , nun da ich meinen Übungs Verstärker leid bin wollte ich in Richtung Topteil gehen.

Ich stehe vor folgendem Problem :

Ich bin seit langer Zeit Motörhead Fan und finde Lemmy's Sound genial , sowas in der art zu erreichen wäre für mich super, nur möchte ich nicht ( vom Kleingeld mal ganz abgesehen ) nicht seinen Marshall LEM kaufen, noch möchte ich mir 2 riesige Stacks in meinen Proberaum stellen :)

Ich würde gern für den Anfang was haben worauf ich ggf mit Efekten aufbauen kann .
Darüber hinaus habt ihr gute Erfahrungen mit gitarren Topteilen und euren Bässen gemacht oder ist die Richtung vllt schon zu speziell.
Wozu könnt ihr mir raten ?

greetz kai
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
d'Averc
d'Averc
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.12.16
Registriert
23.07.04
Beiträge
16.268
Kekse
54.560
Ort
Elbeweserland
titel geändert. bitte künftig selbst einen treffenden finden.
ansonsten: welcome!
 
hotte66
hotte66
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.21
Registriert
24.02.11
Beiträge
1.446
Kekse
1.260
Ort
Zigarrenstadt
ksmod
ksmod
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.14
Registriert
17.07.12
Beiträge
18
Kekse
0
Erst mal danke fürs ändern , Budget max 600€ würde ich sagen .
 
Cymon
Cymon
24/7 Bassist
HFU
Zuletzt hier
23.05.20
Registriert
07.06.08
Beiträge
3.739
Kekse
16.329
Ort
Bielefeld
Hmm, für das Geld würde ich aber eher den Marshall kaufen, anstatt den Behringer...äh...Bugera. :D
Obwohl der Bugera reinvon der Optik her richtig klasse aussieht, aber dafür wurde vielleicht an anderer Stelle gespaart. ;)

Außerdem hat er dann nurnoch 200 € für ne Box...

Ich würde auch den Kustom D300H empfehlen! :great:
Habe ihn zwar selber nicht, aber mir wurde er auf meiner Suche auch mehrfach wärmstens empfohlen und ist wohl für Rock à la Motorhead genau richtig. :)
Dann hättest du auch noch mehr/genug Geld für eine vernünftige Box über, eventuell auch gebraucht?
Gestern sagte hier im Forum nämlich noch jemand:
"Eine gute/teure Box und ein günstiger Amp sind wesentlich sinnvoller und besser als ein teures Top und eine billige Box!"
...oder so, hab leider vergessen wer genau das geschrieben hat. Die Aussage stimmt aber! :)
 
fourtwelve
fourtwelve
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.08.19
Registriert
28.06.05
Beiträge
3.290
Kekse
14.716
Ort
Rheinhessen
"Eine gute/teure Box und ein günstiger Amp sind wesentlich sinnvoller und besser als ein teures Top und eine billige Box!"
Das kann man so gelten lassen. ;) Wobei ich 390 Euro für einen Amp als billig erachten würde. Eine anständige Box bekommt man bei einem Gesamtbudget von 600 Schleifen eh nur auf dem Gebrauchtmarkt.
 
Cymon
Cymon
24/7 Bassist
HFU
Zuletzt hier
23.05.20
Registriert
07.06.08
Beiträge
3.739
Kekse
16.329
Ort
Bielefeld
Gut, dann hatte ichs ja noch richtig in Erinnerung. :D
Wobei ich 390 Euro für einen Amp als billig erachten würde.
Joa, 390 € sind für nen Amp schon günstig, allerdings gibt es denke ich auch noch günstigere Amps, die aber besser sind als Bugera. ;)
Außerdem ist es für dieses Budget schon relativ teuer, will man noch eine Box kaufen und auch auf dem Gebrauchtmarkt sind 100 € mehr ein echter Vorteil :)

Vielleicht ist das Kustom D300H Bundle mit der passenden 115er Box bei Thomann einen Vorschlag wert? Nur leider weiß ich nicht, was die Kustom-Boxen taugen. :)
 
fourtwelve
fourtwelve
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.08.19
Registriert
28.06.05
Beiträge
3.290
Kekse
14.716
Ort
Rheinhessen
Für guten Overdrive-Sound wird auch immer wieder gerne Gallien Krueger genommen.
 
Hellb00m
Hellb00m
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
06.03.14
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.715
Kekse
6.341
Ort
Da wo Werner mitm Moped rumdüst
Vielleicht einfach nen tofften Combo mit einem der Tech21 Gitarrenpreamps? Bisher hab ich von Leuten gehört, die mit dem Liverpool (Orange) und dem Leeds (Hiwatt) ziemlich gute Erfahrungen gemacht haben. Da muss man normalerweise den Bassregler fast cranken, aber ich denke für den Lemmy Sound könnte das ganz gut gehen.
 
hotte66
hotte66
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.21
Registriert
24.02.11
Beiträge
1.446
Kekse
1.260
Ort
Zigarrenstadt
Moinsen,

GK geht immer:rock:, das ist auch meine Meinung, aber ich sprach den Kustom an weil ich auch nur Gutes nach einem längeren Amp- Austausch mit einem Musikerkollegen berichten kann.. Der wollte meine beiden MB´s ausgiebig testen nach dem er sie erst belächelt hat.

Selbst mit meinen GK MBX 115 u. 210 zuhaus im Keller, kommt schon bei 12.00 Stellung/ Master ein richtiges Pfund aus den boxen.:great:
Wenn ich den Amp an die Eigenbau- 410- Box der anderen Kapelle im Proberaum hänge, reicht die Leistung auch unseren Drummer zu "übertönen" und sich gegen 2 Paula- Junkies zu behaupten.:great:

Der Ashdown 300 Evo II ist auch für wenig Geld (~ 220€) zu haben und den Rest dann in eine "gute" Box investieren.

Es wird mit Sicherheit auch nicht dein letzter Kauf von Equipment sein, daher heisst es immer fleißig testen.:D

Nur das bässte,
Hotte
 
ksmod
ksmod
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.14
Registriert
17.07.12
Beiträge
18
Kekse
0
Danke für die für die tipps jetzt muss ich mich erst mal überall durchlesen :p , was haltet ihr von Efeckten um den Sound zu optimieren zb nen "ordentlichen Verzerrer"?

greetz kai
 
Cymon
Cymon
24/7 Bassist
HFU
Zuletzt hier
23.05.20
Registriert
07.06.08
Beiträge
3.739
Kekse
16.329
Ort
Bielefeld
Also ich habe den Boss ODB-3, ist zwar nen OverDrive und keine Zerre, aber der kann auch ganz schön dreckig, aber auch nur leicht angedrivet. Hat ne ziemlich große Spannweite das Ding. ;)
 
Saftglas
Saftglas
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.02.14
Registriert
16.07.05
Beiträge
423
Kekse
1.713
Ort
Berlin
hm... ich würde natürlich nicht ausschließen dass es geht,... aber mit nem
thunderbird der doch recht zornig daherrockt könnte es vllt nicht unbedingt
leichter werden...
als günstige lösung würd ich nen bass mit P-PUs empfehlen [gut,... hast du
ja leider nicht] und dazu nen top mit ner röhrenvorstufe die man gut
anheizen kann dass sie leicht zerrt. dazu ne gute box.
irgendwas in richtung warwick, marshall, trace elliot... wird aber vllt etwas
schwer die gebraucht für nen günstigen preis zu kriegen...
 
Cymon
Cymon
24/7 Bassist
HFU
Zuletzt hier
23.05.20
Registriert
07.06.08
Beiträge
3.739
Kekse
16.329
Ort
Bielefeld
@Saftglas:
Ich sehe auch gerade er spielt Thunderbird....
Du hast wohl recht, ich spiele auch nen Epiphone Thunderbird und benutze den ODB-3 relativ selten mit dem und wenn, dann muss man den mit Geduld einstellen, damit das dann noch vernünftig klingt. Aber wenn man das einmal hat, dann klingt das meiner Meinung nach sehr geil. :D
 
Saftglas
Saftglas
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.02.14
Registriert
16.07.05
Beiträge
423
Kekse
1.713
Ort
Berlin
naja meiner erfahrung nach drückt nen thunderbird halt ziemlich die tiefmitten
ins knie... lemmys sound würd ich da nicht unbedingt einordnen... klar drückt
er wenn mans laut macht auch dort, klanggebend für seinen sound sind sie
allerdings nicht.
 
Cymon
Cymon
24/7 Bassist
HFU
Zuletzt hier
23.05.20
Registriert
07.06.08
Beiträge
3.739
Kekse
16.329
Ort
Bielefeld
Nein, Lemmy's Sound würd ich nichtmal in die Nähe eines Thunderbirds beschreiben, aber vorhin gings ja um OverDrive mit Thunderbird an sich. Das geht auf alle Fälle, wenn auch nicht in Richtung Lemmy. ;)
 
Saftglas
Saftglas
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.02.14
Registriert
16.07.05
Beiträge
423
Kekse
1.713
Ort
Berlin
auf jeden fall höhenblende voll rein und am verstärker die tiefmitten und bässe raus
könnte ich mir vorstellen...
hängt immer von der ausstattung des verstärkers ab...
 
Veit Stanz
Veit Stanz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.05.15
Registriert
20.06.12
Beiträge
613
Kekse
2.410
Mit dem begrenzten Budget würde ich mich an deiner Stelle erst einmal auf die Box konzentrieren
und als Amp irgendwas lautes aus der Bucht angeln.
Als Box dürfte eine 2*12 mit 8 Ohm die beste Wahl darstellen. Da kannst du dann wenn du dich finanziell etwas erholt hast, was richtig amtliches draufstellen
und später eine 2. Box dazunehmen.
Sonst wirdt du wohl mit allzugrßen Kompromissen leben müssen. Deshalb lieber an die Zukunft denken, vor allem da dir ja jetzt noch ein neuer Bass ans Herz gelegt wurde.
Als Amp würde ich an deiner Stelle mal den Terrorbass von Orange testen.
Boxen von FMC kann ich nur wärmstens empfehlen.

Veit.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben