New Wave / Post Punk Gitarre ein paar Fragen

M-Dot

M-Dot

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.20
Mitglied seit
09.08.10
Beiträge
9
Kekse
0
Ort
Nürnberg
Aloha werte Musikergemeinde,

ich habe demnächst vor, mir eine Gitarre zuzulegen und werde damit so die ersten Schritte in diese Richtung machen.

Da ich von Gitarren nicht wirklich eine große Ahnung habe, ebenso wenig von der Technik drumherum (Effektgeräte, Verstärker etc.), dachte ich mir, ich google mal ein wenig durch die Gegend.
Dabei bin ich auf dieses Forum hier gestoßen und, wie's aussieht, kriegt man hier sehr viel Kompetenz geboten, was ich natürlich sehr begrüße ;)

So, erstmal hier die Fakten:

Ich bin komplett neu auf dem Gebiet, interessiere mich speziell für New Wave / Post Punk / alten Gothic Rock der 70er und 80er Jahre (Gang of Four, Spizzenergi, Sex Gang Children, Indochine, Oingo Boingo, The Smiths etc. - Beispiele findet man zu Genüge auf Youtube und ähnlichen Seiten) und würde mir gern eine Gitarre zulegen, mit der man einen Sound ähnlich dieser Ära zusammenkriegt.
Die Frage ist natürlich nicht nur auf die Gitarre bezogen, sondern auch auf das Zubehör (Effektgerät notwendig? Was für ein Verstärker? etc.).

Grundlegend würde dies meine ERSTE Gitarre sein, von daher sollte sie auch nicht unbedingt soooo viel kosten (max. 200-300 €, denke ich, sind für einen Einsteiger ganz ok, oder? - Vorerst wird eh nur zuhaus ein wenig rumgeklimpert).

Dazu möchte ich noch erwähnen, dass ich linkshänder bin, was, wenn man nach google geht, die Suche etwas erschwert, aber hoffentlich nicht unmöglich macht :D

Nungut, wenn ihr weitere Infos benötigen solltet, könnt ihr gern fragen, ansonsten bin ich schonmal gespannt auf eure Antworten :)

Grüße

M.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

langhaar!

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.15
Mitglied seit
02.07.08
Beiträge
1.582
Kekse
5.040
Das wichtigste zuerst: auf keinen Fall eine Gitarre mit Floyd Rose oder Floyd Rose ähnlichem Tremolo kaufen (der Hebel mit dem man die Töne verziehen kann). Das brauchst du in deiner Musikrichtung nicht und erschwert die Wartung und Handhabung der Gitarre deutlich.

Effektgerät ist für New Wave und alten Gothikrock mehr oder weniger obligatorisch. Hall, Delay und Chorus werden da mengenweise benötigt.
Allerdings würde ich für einen saubere Spieltechnik die ersten paar Jahre von Effekten abraten.

DEN New Wave oder Gothik Rock Sound gibt es nicht. Deshalb solltest du eine klangtechnisch möglichst flexible Gitarre holen. So haben z.B. Fender Stratocaster und deren Nachbauten fast ausschliesslich einspulige Tonabnehmer(Single Coil), die klassischen Gibson Gitarren nur zweispulige (Humbucker).
Ich würde zu einer Gitarre raten, die ein- und zweispulige Tonabnehmer hat bzw. bei der sich die zweispuligen so schalten lassen, dass nur eine Spule verwendbar ist (gesplitteter Humbucker). Dieser Punkt ist jetzt nicht so wichtig, da man die ersten Jahre weit davon entfernt ist, den perfekten Sound zu suchen und zudem viel Effektgeräte eingesetzt werden.

Konkret könntest du z.B. folgende Gitarren in Betracht ziehen:

https://www.thomann.de/de/yamaha_pacifica_112l_left_hand.htm

https://www.thomann.de/de/ibanez_grg170dxlbkn_lefthand.htm

Wenn du dir dazu ein billiges Effektgerät kaufst:
https://www.thomann.de/de/digitech_rp_55.htm

könntest du über eine Stereoanlage spielen und bräuchtest keinen Gitarrenverstärker.
Alternativ holst du dir einen kleinen Gitarrenamp wie z.B.:

https://www.thomann.de/de/roland_micro_cube.htm

Wobei ich der Meinung bin, dass so ein kleiner Gitarrenamp in keiner Weise so gut klingt, wie ein Multieffektgerät über eine Stereoanlage. Dafür wärst du nicht flexibel und für einen Anfänger ist ein Gitarrenamp zunächst einfacher zu bedienen.
 
M-Dot

M-Dot

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.20
Mitglied seit
09.08.10
Beiträge
9
Kekse
0
Ort
Nürnberg
Danke für die schnelle und idiotensichere Antwort ;)

Die beiden von dir geposteten Gitarren sehen doch schonmal sehr wonach aus *g*
Auf ein Amp müsste ich zwangsweise zurückgreifen, da ich über keine Stereo-Anlage verfüge (bei mir läuft alle Musik über den PC), aber der von dir gelinkte scheint mir ganz brauchbar und ist auch nicht zu teuer ;)
 
dukenuke

dukenuke

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.16
Mitglied seit
30.06.10
Beiträge
194
Kekse
320
Das wichtigste zuerst: auf keinen Fall eine Gitarre mit Floyd Rose oder Floyd Rose ähnlichem Tremolo kaufen (der Hebel mit dem man die Töne verziehen kann). Das brauchst du in deiner Musikrichtung nicht und erschwert die Wartung und Handhabung der Gitarre deutlich.

...

Erstmal hast du recht, es erschwert die Wartung deutlich ( Saitenwechsel nervt ganz schön mit nem FR ),

Wahrscheinlich wird kein Anfängerr ein FR trem sinvoll benutzen können, und ob du das überhaupt brauchst oder nicht merkst du sowieso erst wenn du schon ein bisschen Spielpraxis hast.

Also erst mal billige Gitarre mit fester Brücke ( das gegenteil von FR ) kaufen.
Auch auf den Stil würd ich mich nicht festlegen.
Du wirst erst im Laufe des Spielens allmählich merken was du ganz persönlich für ein "Gitarrentyp" bist.
Daher macht es auch keinen sinn sich irgendwas ganz spezielles (oder gar Teures) zu kaufen.
Ich schätze mal in 2 bis 3 Jahren wirst du sowieso eine andere Gitarre wollen ( egal wie "gut" die ist die du jetzt kaufst), weil du einfach mit ein bisschen Spielerfahrung auf ganz andere Sachen achten wirst wie heute.

Um mal einen konkreten Tipp zu geben: such dir eine billige Yamaha Pacifica oder so was ähnliches, oder geh am besten in den nächsten Gitarrenladen und las dir vom Verkäufer ein Anfängerbundle ( hat jeder Laden andere ) geben.
 
M-Dot

M-Dot

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.20
Mitglied seit
09.08.10
Beiträge
9
Kekse
0
Ort
Nürnberg
Danke für die vielen Antworten, ich werd' mir die empfohlenen mal zu Herzen nehmen ;)

@schmendrick: is das die, die du auf eurer (?) Myspace-Site spielst? klingt ja schonmal ganz schmuck ^.^
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben