Newbiefragen - AMP-Verständnis

von Furumaru, 19.12.05.

  1. Furumaru

    Furumaru Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    20.07.06
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.05   #1
    Hallo alle miteinander... bin neu hier und komme jetzt öfter ;)

    Eins vorweg - bin blutiger Anfänger ,also seid nicht ganz so streng zu mir ^^
    Hab mir eine BC Rich Warlock zugelegt und den AMP " Johson JV30 " für den Anfang.
    Nun bin ich aber am überlegen ob der AMP nicht doch vielleicht ein Griff ins Klo gewesen ist ,da ich hauptsächlich Black Metal spielen wollte und mit dem Overdrive nicht so zufrieden bin.
    Hab gehört, dass AMPs normalerweise einen Schalter haben mit dem man zwischen dem clean-kanal und dem overdrive-kanal hin und her schalten kann.
    Bei meinem AMP ist das nicht so. Ich habe dafür 2 Regler (Master & Overdrive), mit denen ich clean und overdrive mischen kann (so kommts mir vor - ob das tatsächlich so ist ,weiss ich nicht *g).
    Meint ihr der AMP ist eher Mist oder lässt sich mit entsprechenden Effektgeräten doch noch der gewünschte Black Metal Sound erzeugen ?

    Über Links mit ausführlichen Erläuterungen zum AMP wäre ich auch dankbar ;)
     
  2. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 19.12.05   #2
    also der amp wird nich dat wahre sein, mit nem micro cube oder so wärste besser beraten gewesen. mit nem multi fx gerät oda nem distortion pedal kannste das zu nem gewissen grad korrigieren dat dein amp nich die gewünschte zerrung liefert. zu absoluten traum ergebnissen kann aba auch nen effekt gerät nicht führen. aba als black metaller is man sound technisch wahrscheinlich eh nicht so anspruchsvoll ;)
     
  3. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 19.12.05   #3
    HI

    Ja, der Amp ist vermutlich nicht der Burner, hab halt auch noch nicht viel gutes über Johnson-Amps gehört.

    Aber zum Grundverständnis, nicht jeder Amp hat so einen Kanalschalter. Viele (vor allem alte) Amps haben nur einen Kanal, und da kann man froh sein, wenn man noch einen Overdrive hat. Du hast so einen, und da ist Overdrive einfach nur ein Modus. Die Meisten amps sind 2-Kanaler, da hast du dann einen clean-Kanal und einen verzerten Kanal, nennt sich entweder Distortion- oder Overdrive-Kanal. Bei den teuren Verstärkern hast du häufiger auch 3 Kanäle, damit kann man dann 3 Modi wählen, vorrangig genutzt als Clean-, crunch-, und Distortion-Kanal, also in der Regel 1mal Clean, und einen bis mehrere Zerrkanäle.

    Du brauchst dir also keine Sorgen machen, dass du einen Schalter suchst, den du nicht findest, du hast dann wohl nur einen Kanal mit Overdrive-Regler.
     
  4. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 19.12.05   #4
    eine frage @thread steller

    wat für ne warlock hast du?
     
  5. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 19.12.05   #5
    Hallo Furumaru

    Wenn du gute Sachen besitzen willst die auch gut klingen, dann kostet das was. Kauf dir einen Micrcube, der kostet nicht viel und hält ein paar gute Sounds bereit. Das ist DER Übungsamp.
    Zum üben ist er sehr geil. Für ne Band ist der weniger geeignet da zu leise, aber im Eigenheim kann man damit bestimmt recht gut der Familie den Fersehabend verderben oder Mutter teures Porzellan mal ein wenig klirren lassen hehe.
    Ich hab den selber und ich liebe ihn, wollte sogar schonmal das Blackface Model per Mikro und PA verstärken (klappte leider nicht so recht) so geil find ich den.
    Ok das hat nun nix mit Blackmetal zu tun, aber mit dem Recti-Model sollte der schon in etwas mehr als Zimmerlautstärke gut klingen, zum ÜBEN reicht es.
    Hab mir deswegen mal Gedanken über nen Modeler gemacht, bin ich deshalb :screwy:?

    Wenn du einen Amp suchst, der geil klingt und in ner Band funktioniert gehts dann ein wenig ins Geld.
     
  6. Furumaru

    Furumaru Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    20.07.06
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.05   #6
    Danke für die Antworten..

    @GI Peter Pan: Hab die Bronze. Platinum wär mir doch 'was teuer gewesen ^^

    Von einem micro cube höre ich zum ersten mal. Hätte mir bloss früher einer davon berichtet ;) Hab grad danach gesucht und nur einen für 100€ gefunden .. Roland micro cube mit 6 Effekten nennt sich das dingen.
    Was die Verzerr-Fähigkeit meines AMPs angeht - vielleicht bemängel ich sie nur aus reiner Unwissenheit, weil ich ja keinen wirklichen Vergleich habe und den overdrive womöglich mit irgendwelchen ,durch Equalizer und Effektgeräte gezogenen Klängen verwechsel...
    Habt ihr vielleicht samples, wie sich ein overdrive in etwa anhören sollte ? ^^

    Was ich in Hinsicht auf Effekte vorhabe, ist, mir eine neue Soundkarte zu kaufen und den sound damit zu bearbeiten.... - evtl habt ihr da auch noch Empfehlungen für ?
     
  7. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 20.12.05   #7
    ich hatte den amp auch mal. meiner meinung nach definitiv ein tiefer griff ins klo. ich hab aus dem teil mit keinem effektgerät n brauchbaren sound raus gekriegt. ich kann dir nur raten, das teil schnell wieder los zu werden.
     
  8. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 20.12.05   #8
    jaja, das is nunma ein nicht ganz billiges hobby ;)

    wie sich overdrive anhören sollte, sollte jedem geschmack selbst überlassen sein. ich denk ma mit dem ganz klassischen overdrive wirst du wohl nichts anfangen können. auch geh ich sehr stark davon aus,dass der micro cube garantiert nen sound hat der dir gefallen wird. wie wärs mal mit anspielen?

    edit: von der bronze serie bin ja nich gerade angetan ;)
     
  9. Mogadischu

    Mogadischu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Beiträge:
    1.445
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Zustimmungen:
    324
    Kekse:
    4.392
    Erstellt: 21.12.05   #9
    Ich hatte mir in meiner blutigen Anfangszeit dieses Drecksding (tschuldigung, aber mehr isses wirklich nicht) auch mal geordert, und sofort wieder zurückgeschickt. Selbst meinen damals noch nichtmal ansatzweise verwöhnten Ohren war das was da rauskam zu wider.

    Ich kann dir nur raten, das Ding so schnell es geht wieder loszuwerden und dir was vernünftiges zu kaufen.

    Buah.... mir läuft ein Schauer über den Rücken, wenn ich an das Teil denke ;)
     
  10. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 21.12.05   #10
    Nimm die einfache Lösung. Kaufe Dir ein Distortion Effekt, stelle den Amp auf clean und nun kannst Du per Fußtritt zwischen den beiden Modi umschalten.
     
  11. Mogadischu

    Mogadischu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Beiträge:
    1.445
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Zustimmungen:
    324
    Kekse:
    4.392
    Erstellt: 22.12.05   #11
    Selbst das würd ich lassen. Aus dem Gerät bekommt man einfach keinen Vernünftigen Sound, es geht schlicht und einfach nicht. Alles, was man da vorne in achsotoller Qualität reinsteckt, kommt hinten als Soundmüll wieder raus (is ja fast wie bei Menschen *g*).
     
  12. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 22.12.05   #12
    genau die gleichen erfahrungen hab ich auch gemacht. ich könnte die kiste bis heute verteufeln, das ding hat mir n halbes jahr lang mein gehör versaut...
     
  13. schmoemi®

    schmoemi® Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    189
    Erstellt: 22.12.05   #13
    Darum... wer billig kauft, kauft oft zweimal...
     
  14. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 22.12.05   #14
    naja es is ja schon verständlich, dass man am anfang jeden pfennich 15 ma umdreht und sich dann doch für die günstigere alternative entscheidet. man weiß halt noch nich ob man wirklich dabei bleibt, ob einem dat spaß macht und so, und 220 euro für ne anfängergitarre sieht man da schon als extrem hohen preis an. aber dennoch haben die meisten damit am falschen ende gespart.

    denn weder diese gitarre noch der verstärker können nen anfänger zufrieden stellen

    also frustet dat spielen, man hat keinen bock mehr auf seinem drecks equipment zu üben, hört eventuell sogar auf zu spielen und hat recht viel geld für nix rausgeworfen
     
Die Seite wird geladen...

mapping