NI Akoustik Piano vs. Realpianos

von Tastendilettant, 20.10.07.

  1. Tastendilettant

    Tastendilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 20.10.07   #1
    Hi,
    ich bin immer noch auf der Suche nach einem guten VSTi Piano. Eigentlich wollte ich mir das Galaxy II kaufen, das mich klanglich und auch sonst wirklich überzeugt hat. Nur habe ich jetzt gelesen, dass man die Samples auf eine 2. Festplatte installieren soll und selbst dann ist das Teil ziemlich recourcenhungrig und es drohen schonmal Knackser. Kein Wunder, bei so einer riesigen Library. Zumal in meinem Rechner beide SATA Interfaces bereits anderweitig belegt sind.
    Was ich nun suche, ist ein guter Kompromiss zwischen Klang und Speicherverbrauch mit möglichst guter Spielbarkeit (niedrige Latenz!). Ich dachte da an Truepianos oder NI Akoustik Piano.

    Eigentlich gefällt mir der Grundklang des Truepianos gar nicht schlecht, es scheint aber pro Taste nur ein Sample zu haben. Spielt man pp, so ist der resultierende Klang lediglich leiser, nicht aber dumpfer und etwas ärmer an Obertönen, wie bei einem richtigen Klavier. Das gefällt mir überhaupt nicht. Außerdem klingt es etwas steril.

    Das NI Akoustik Piano kann man leider nicht testen, da es keine Demo gibt. Hat das jemand und kann etwas dazu sagen? Vielleicht auch mal gegen das Truepianos testen? Auch diesem Piano sagt man eine gewisse Sterilität wegen seines zu "perfekten" Klanges nach.

    Oder weiß vielleicht jemand eine ganz andere Lösung? Auf jeden Fall muß das Plugin deutlich besser klingen als die eingebauten Pianos meines Yamaha MO8, denn die gefallen mir fürs Solospiel nicht so sehr. Das Pianoteq Dingens habe ich bereits getestet und es hat mir überhaupt nicht gefallen. Das klingt ziemlich zugesuppt, als würde man es mit den Resonanzen übertreiben. Zwar kann man die herunter regeln, aber toll finde ich es dann immer noch nicht. Die Höhen klingen wie ein E-Piano vom DX7.

    Kurz noch was zu meinem Rechner:
    Das Ding ist ein AMD Athlon64 3400+, 1,5 GByte RAM, 2x SATA Platten (aber nur eine mit Windows drauf) mit je 7200 U/min und einer M-Audio Delta 24/96


    Bin für alle Tips dankbar.
     
  2. BurtaN

    BurtaN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    8.03.14
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    41
    Erstellt: 20.10.07   #2
    Hallo Tastendilettant!

    ich besitze Akoustik Piano und bin vom Klang ziemlich begeistert. Ich habe zwar noch keine anderen VST-Pianos (ausser Pianoteq) gehört, aber die Qualität ist mit Hardware-Pianos überhaupt nicht zu vergleichen. AP klingt extrem realistisch, sodass man fast das Gefühl hat ein echtes Klavier zu spielen. Insbesondere macht sich dass bei der Dynamik und bei der Resonanz bemerkbar.
    Die Prozessorlast ist ertragbar, so funktioniert die 16-Bit Version auf meinem Athlon M 2800+ einwandfrei bei ~10ms. Mit stärkeren Prozessoren sollten bessere Ergebnisse kein Problem sein.
    Einziges Nachteil ist die ebenfall relativ große Library mit knapp 2GB pro Piano, wodurch das Laden innerhalb von Sekunden nicht möglich ist, aber mit einer schnellen Festplatte sollte es <30s zu schaffen sein, im Raid-0 Betrieb bestimmt auch schneller.

    MFG BurtaN
     
  3. Tastendilettant

    Tastendilettant Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 20.10.07   #3
    Hallo,
    erstmal vielen Dank für die Antwort. Ich meinte oben natürlich TruePianos. Ich habe es bereits verbessert. Was die 2 GByte Größe des Akoustik Pianos angeht, die ist ja eher noch bescheiden. Galaxy II frißt glatte 10 GByte Plattenplatz für jeden der drei enthaltenen Flügel. Daher auch meine Hoffnung, Akoustik Pianos ohne große Eingriffe in den Rechner spielen zu können. RAID geht bei mir übrigens nicht, da auf der 2. Platte mein Hauptsystem installiert ist, und das ist Linux.
     
  4. Tastendilettant

    Tastendilettant Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 21.10.07   #4
    Hat sonst niemand einen Tip bzw. kann was zu Akoustik Piano sagen und wie es sich zu TruePianos verhält?
     
Die Seite wird geladen...

mapping