Nitrolack!?

von nihilism, 02.01.05.

  1. nihilism

    nihilism Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 02.01.05   #1
    hi,

    kennt sich hier jemand genauer damit aus, inwieweit nitrolack (zB bei alten fender modellen) sich auf den klang oder das schwingungsverhalten von gitarren/bässen auswirkt??
    die neuen fender modelle haben ja alle ein plolyester oder polyurethane finish...nitrolack darf ja soweit ich weiß (umweltschutz?) nicht mehr verwendet werden.
     
  2. Fendi

    Fendi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.08.06
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 02.01.05   #2
    So wie ich erzählt bekommen habe, beeinflußt Nitrolack so gut wie gar nicht das Schwingungsverhalten. Deshalb wird es, obwohl es empfindlicher ist als die heutigen Lacke, auch noch z.B. bei Gibson verwendet.
    In wie fern das Umweltschädigend sein soll, ist mir unklar, solange man Lackreste nicht einfach in die Pampa oder Abfluss kippt.
    Verboten ist der Lack denke ich nicht. Woher hast du diese Annahme?
     
  3. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 02.01.05   #3
    Viele Gitarrenhersteller verwenden noch Nitrocellulose-basierte Lacke. Gibson sind da nur die bekanntesten. Und sind nicht auch die Vintage-Reissue Modelle und der Custom-Shop Kram von Fender mit Nitro Lack?
     
  4. haggi

    haggi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    3.10.05
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Vogelbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.05   #4
    Der Lack könnte ja aber auch mit zunehmendem Alter etwas in die Umwelt oxidieren oder so.. bin nich der große Chemiker aber indirekte Schäden für die Umwelt wären ja auch denkbar..
     
  5. whir

    whir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    292
    Erstellt: 02.01.05   #5
    In der aktuellen Ausgabe der «Akustik-Gitarre» steht was über Lacke, u.a. auch Nitro. Mal im Zeitschriftenladen durchblättern ... Dass es bei einer Solidbody-Gitarre die Schwingungseigenschaften messbar oder gar hörbar beeinflusst kann ich mir allerdings nicht vorstellen :)
     
  6. nihilism

    nihilism Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 02.01.05   #6
    ich habe das vor einiger zeit mal auf ner amerikanischen homepage über fender vintage instrumente gelesen. kann die seite jetzt aber leider nicht mehr finden...

    nitrolack nutzt aber doch schneller ab als polyurethane/polyester, oder??
    (was mich aber nicht stören würde, mag gebrauchsspuren auf'm lack)
     
  7. Tremolo

    Tremolo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    5.09.12
    Beiträge:
    225
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 02.01.05   #7
    der nutzt sich schon schneller ab, das stimmt schon.zudem ist der Lack auf den alten Fender-Instrumenten auch viel viel dünner als der heute verwendete Polylack.
    Verboten ist er nicht aber es gibt in meheren Bundesstaaten der USA gesundheitliche Bestimmungen die das Sprühen verhindern.
    Soweit ich weiß soll das Holz geringfügig leichter schwingen können da es ja nicht durch eine extrem dicke Poly-Schicht "gehalten" wird. Ist aber am Ende bestimmt auch nur persönliches Empfinden.
     
  8. Bandit01

    Bandit01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Lingen (Ems)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 03.01.05   #8
    Da wir alle anscheinend irgendwo irgendwas gelesen haben, möchte ich auch meine Leseerlebnisse beisteuern:


    Die Lackierung beeinflusst den Klag absolut nicht!

    Solange der Korpus nicht zentimeterdick mit Acryl überzogen wird, ändert das am Schwingungsverhalten des Holzes nix!
     
  9. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 05.01.05   #9
    Recht hat der Bandit01! Der Lack spielt wegen der extrem geringen Masse im Vergleich zum Gitarrenkorpus bei einer Solid-Body keine Rolle. Bei einer Resonanzgitarre schon eher, aber auch nur dann, wenn der Lack dann deutlich dickschichtiger ist. Nitrolack läßt sich bei guter Härte dünn auftragen, dewegen nimmt man ihn gerne, auch wenn's die Umweltschützer nervt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping