Noch 6 Vor- und 3 Endstufen Röhren zur Auswahl... aber welche nun?

muaB
muaB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.01.13
Registriert
05.03.09
Beiträge
873
Kekse
2.324
Ort
Essen
Hallo,

nachdem ich ein paar Nächte (mehr oder weniger ,p) geschlafen habe,
möchte doch nochmal gerne eine Optimierung an meinem Peavy Windsor Studio vornehmen:

1) Aktuell in meiner Vorstufe: 2 x jj12ax7 / JJ 12AX7 / ECC83S

Die klingen mir diese noch einen Tick
zu aggressiv und produzieren noch etwas viel Rauschen (Vorstufe ist auf
2/12, Endstufe auf 7/12) bei hoher Lautstärke (kann aber auch an der Endstufenröhre oder am
Amp liegen oder generell an der Lautstärke, nicht jedoch am restlichen
Equip, da es auch ohne angeschlossene Gitarre rauscht).

Also suche ich etwas weniger britisch klingendes, runder/weicher mit
(viel) weniger Gain.

Folgende sind meinen Recherchen nach geeignet, aber mangels Erfahrung hätte ich gern eure Meinung/Anregung/Empfehlung bzw. Erfahrungen, wie sich welche Röhre in der Praxis verhält:

Jan Philips 5751
Electro Harmonix H 12AX7
Tube Town T7025
Philips 12AX7
General Electric 5751 JAN
JJ 12AU7

2) In der Endstufe habe ich derzeit 1 x jje34l / JJ E34L Red Label - TT XMatching

Auch wenn ich Fan von Endstufenzerre bin, muss ich gestehen, dass es mir
hier etwas zu schnell geht.

Hier bräuchte ich etwas mehr Headroom, evtl auch etwas amerikanischer.
(Class A Endstufe mit der Möglichkeit alle nachfolgenden
Endstufenröhrentypen zu betreiben: EL34, 6L6GC, 6550, 6CA7, KT88, KT66,
KT77, KT90, KT100 oder andere Typen mit einem Octal Sockel)

Zur Auswahl stehen (imho):
EH 6CA7
SED 6L6
TT KT66 (kann es trotz Auto-Bias Probleme mit der Anodenspannung geben?)

3) Ich schätze mal, dass das schwer zu beantworten ist, aber den Zusatz versuch ich auch noch hier reinzupacken:
Wie beeinflusst die Positition (V1/V2) einer Röhre den Klang? (Abgesehen von der zu bevorzugenden "Rauscharmut" in V1)

Danke schonmal, dass ihr bis hier hin gelesen habt und noch mehr danke für jegliche info

Gruß und schönes WE an alle
muaB
 
Eigenschaft
 
cikl
cikl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.23
Registriert
12.01.06
Beiträge
1.903
Kekse
6.472
Ort
Nidderau
Die klingen mir diese noch einen Tick
zu aggressiv und produzieren noch etwas viel Rauschen (Vorstufe ist auf
2/12, Endstufe auf 7/12) bei hoher Lautstärke (kann aber auch an der Endstufenröhre oder am
Amp liegen oder generell an der Lautstärke, nicht jedoch am restlichen
Equip, da es auch ohne angeschlossene Gitarre rauscht).
Kann dir da leider keine sinnvollen Empfehlungen geben. Aber ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass du da mit anderen Röhren signifikante Verbesserungen erreichst. Ich denke, dass ist einfach der Charakter bzw. die Eigenschaften des Amps.
Ich glaube, dass man mit dem Röhrenwechsel nur in Nuancen etwas tunen kann, wenn einem der Grundsound schon sehr gut gefällt.
Ansonsten berichte (nach Tausch) mal von deinen Erfahrungen (am besten mit vorher/nachher Aufnahmen :D) und belehre mich eines besseren ;).
 
muaB
muaB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.01.13
Registriert
05.03.09
Beiträge
873
Kekse
2.324
Ort
Essen
jain, dass ich aus meinem windsor kein boogie machen kann ist klar, aber schon allein der tausch der endstufe hat aus einem "kalten metal hammer" einen "warm aggressiven blueser" gemacht. (für meine ohren (ok, bei 20w + eingebauter power soak kann ich auch aufdrehen, da fällt die endstufe wohl mehr auf ,p).
auch bei meinem (ex)tubeman hat der tausch hk-orig-röhre gegen eine jj ordentlich was an biss genommen (zwar weniger als erhofft, deswegen ex, aber doch gut hörbar).

so richtig "verbiegen" will ich den sound ja nicht, der gefällt mir, nur eben noch "formen" ;) (ich glaube kaum, dass wer n amp oder sonstwas kauft, mit dem gedanken "boah, der hört sich sch... an, aber das werd ich schon richten")

vorher/nacher aufnahmen wird es geben. soll ja jeder wissen, dass ich zwar riesen aufwand für den sound betreibe aber eigentlich (noch) gar nicht spielen kann ^^
 
T
timonac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.22
Registriert
01.04.06
Beiträge
212
Kekse
119
Ich glaube aucch nicht, dass du in die Enstufenzerrung kommst....evtl. haben deine pickups zu viel dampf für das was du vor hast?
 
muaB
muaB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.01.13
Registriert
05.03.09
Beiträge
873
Kekse
2.324
Ort
Essen
doch, bei 20w+powersoak is das nich wirklich schwer ^^ was aber auf die vorstufenröhren keinen einfluss hat ,p
 
T
timonac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.22
Registriert
01.04.06
Beiträge
212
Kekse
119
uuups...hab das studio nicht gesehen...dachte es wär das top...
 
cikl
cikl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.23
Registriert
12.01.06
Beiträge
1.903
Kekse
6.472
Ort
Nidderau
vorher/nacher aufnahmen wird es geben. soll ja jeder wissen, dass ich zwar riesen aufwand für den sound betreibe aber eigentlich (noch) gar nicht spielen kann ^^
Fein. Da bin ich ja mal gespannt. So what? Es geht ja um den Sound und nicht darum Herrn Vai vor Neid grün anlaufen zu lassen... Ein paar Akkorde schrammeln sollte dann auch schon reichen. Aber scheinst ja zu wissen was du mit anderen Röhren erreichen kannst und was nicht.:great:
 
muaB
muaB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.01.13
Registriert
05.03.09
Beiträge
873
Kekse
2.324
Ort
Essen
ich weiß, *dass* ich was erreichen kann, bin aber nich sicher wie ich das erreiche was ich erreichen will, deswegen frag ich ,p
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben