Noch ein 7-Saiter-Thread (mit interessanter Fragestellung)

von ...timur°°°, 08.10.03.

  1. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 08.10.03   #1
    Okay, Leute, ich habe mir so meine Gedanken über 7strings gemacht. In irgendeinem Thread hatten wir doch die Diskussion, daß man den Sound von einer 7saiter niemals mit einer 6saiter erreicht oder vielleicht doch etc. :arrow: Jetzt mal eine Frage: Wenn man eine 6saiter mit Standard-Stratmensur nimmt und die tieferen 6 Saiten eines 7saiter-Sets draufspannt und auf H oder A stimmt, wo besteht dann klanglich noch Unterschied? (Ist klar, es gibt keine hohe e-Saite, aber hier soll es nur mal um den SOUND gehen). Spielt der breitere 7saiter-Hals eine wichtige Rolle für den Sound, oder klingen 7saiter PU's vielleicht von sich aus anders als 6saiter PU's? Falls sich diese Faktoren nur wenig auswirken, müßte doch eine wie oben beschrieben behandelte 6string doch nicht wesentlich anders klingen als eine von der Konstruktion her gleiche 7string? :?

    Ich habe dazu schon meine Meinung :) aber ich möchte mal eure hören, um zu schauen, ob sich meine bestätigt.
     
  2. K7SO

    K7SO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    29.10.03
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.03   #2
    Theoretisch geht das wobei einerseits durch die zu kurze Mensur die Saite an Schwungdynamik verliert sodass der Ton sichdoch anders anhört. Andererseits kann es sein dass oben die Saite nicht richtig durch das Dingsda passt (nennt man das Sattel ??)... Da muss man dann aufsägen. Drittens ging bei den Gitarren wo ich das probiert habe dauernd die Stimmung verloren weil die Teile mit denen man die Saiten festzieht und stimmt nicht für 7 Saiter geschaffen sind (außer die haben oben dieses Locked dingsda...). Viertens ist es nahezu unmöglich die tiefe Saite dann auchnoch auf A runterzustimmen. Dies wäre für eine Drop A Stimmung aber erforderlich.

    Mag sein dass man mit nem 6 Saiter an den Sound eines 7 Saiters kommt... Ich jedenfalls habs probiert und nicht geschafft auch mit Hilfe von Leuten die sich wirklich auskennen nicht.
    Was die meisten meinen ist wohl mit Equalizer darummurksen oder so aber das klingt meiner Meinung nach echt nicht so gut wie ein 7 Saiter bzw. es ist ein Mords Aufwand. Den spaar ich mir und geh stattdessen Arbeiten und kauf mir denn von dem Geld nen ordentlichen 7 Saiter - also so hab ich das jedenfalls gemacht.
     
  3. Onkel Moshtly

    Onkel Moshtly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    21.04.05
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.03   #3
    Hy

    ich hab ein 7 Saiter und eine 6 Saiten Baritone. Die 6 Saitige klingt genau so Fett wie die 7 Saiter. Ich habe auch auf ner normalen Gibson Standard auf A unten gespielt, ist gar kein Problem. Man muss halt nur die Gitarre richtig einstellen (Hals, Brücke) und dickere Saiten aufziehen (ab 56er ist man schon gut bedient).

    Hauptsächlich kommt der fette Sound eh aus dem Guitaristen und nicht aus dem Equipment!

    Grüsse

    Onkel Moshtly
     
  4. ...timur°°°

    ...timur°°° Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 08.10.03   #4
    Bis auf ganz wenige Siebensaiter (z.B. die Ibanez XL Modelle) haben alle Siebensaiter die Standard-Mensur von 650 mm, die eine ganz normale Strat auch hat! Daran kann es nicht liegen.

    OK, dann stelle ich mal die Frage anders: Worin unterscheidet sich eine Siebensaiter überhaupt von einer Sechssaiter, außer der zusätzlichen Mechanik, Sattelkerbe, dem zusätzlichen Saitenreiter, dem zusätzlichen Polepiece am PU und dem leicht verbreiterten Hals (also alles Faktoren, die praktisch keine Rolle für den Sound spielen?) Wenn die Antwort darauf "IN GAR NICHTS" lautet, müßte auch der Sound identisch sein. Versteht ihr das Problem, auf das ich hinauswill?
     
  5. Larson

    Larson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.06.06
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 08.10.03   #5
    Denke, was Du fragst ist, ob man ohne die hohe E-Saite aus einer 6-saitigen Gitarre eine einer 7-saitigen Gitarre gleichwertige Git. machen kann (wenn die Mensur, Materialien gleich sind). Ich sage JA. Hatte meine 6-saitige Git. eine Zeit lang auf H (5 Halbtöne) heruntergestimmt. Das hörte sich genau so an wie eine 7-saitige Git. in selber Stimmung. Benötigt werden aber dickere Saiten, da die normalen sonst zu schlaff sind. Hatte 0.013-0.056 verwendet. Der Unterschied, der durch die verschiedenen Halsbreiten entsteht ist, wenn merklich, gering. Besser ist bei diesen Stimmungen allerdings eine längere Mensur, damit die Saiten straffer sind und das Ganze direkter klingt.
     
  6. Crusher

    Crusher Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 08.10.03   #6
    Den sound kann man auf jeden Fall "nachahmen", aber man holt sich 7-saiter ja auch nicht wegen eines speziellen Klanges ;).
     
  7. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    11.11.14
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 09.10.03   #7
    hi
    also timur, geb dir in fast allem recht...sattel, saittenreiter, etc. spielen keine grosse rolle im sound. puristen werden jetzt auf die veränderten schwingeigenschaften hinweisen, aber lassen wir das mal.

    allerdings bei einem teil schneidest du dich ganz gealtig....beim hals. ich denke mal, an deiner ganzen gitarre ist kein anderes teil, was den ton so entfaltet wie der hals. und bedenke mal....ein 5-6mm breiter, 2-3dicker, das gibt schon eine beträchtlichen massenunterschied, und folglich auch mehr druck!!!

    ausserdem werden bariton/7er pus eher auf tiefere frequenzen abgestimmt, dh. diese ergeben ihr optimales klangspektrum, wenn die auch mit so tiefen tönen gefüttert werden. 6er sind eher für normale frequenzen gedacht, und können die etwas unharmonischer klingen bei extrem tieferen tunings.

    also meiner meinung kann man ruhig 7er satz auf normale gitarre aufziehen, von der spannung her sollte eigentlich jede gitarre das verarbeiten, die B-b spannwerte weichen nicht stark von den E-e werten ab. und da ich ganz zu anfang mal 056-013er bei standart tuning auf epi hatte, und die die stimmung hielt, dürfte es also keine probleme geben.

    allerdings denk ich mal, dass das tiefer stimmen nicht mal nötig ist...aber das hab ich nun schon oft genug widerholt...

    gruss
    eep
     
  8. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    26.09.16
    Beiträge:
    5.241
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    502
    Kekse:
    8.700
    Erstellt: 11.10.03   #8
    @eep
    *zustimm*!!!
     
Die Seite wird geladen...