Noch ein "Neue Saiten"-Thread

von Skilast, 07.05.06.

  1. Skilast

    Skilast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.14
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.06   #1
    Hi.

    Auch ich suche auch neue Saiten.

    Ausgeschlossen sind im Vorhinein schon mal Warwick Red Label,Black Label und Co.

    Die drücken mir eigentlich schon zuviel,ja ich weiss ist komisch,aber gefällt mir einfach nicht 100%-ig.

    Zudem will ich net das Gefühl haben aufm' Reibeisen zu spielen.

    Saiten mit irgendwelchen Beschichtungen kommen mir auch nicht in die Tüte.

    Und nun zu dem was ich mir wünsche:

    Bass sollte warm und rund klingen,mehr Richtung ausgewogen ins Klangbild einfügen anstatt "erdrücken".
    Die Mitten sollten gut definiert sein,vielleicht eher die Tiefmitten etwas mehr betont als die Hochmitten.
    Und die Höhen sollten,wie der Bass,zwar da sein und sich mit den Mitten liebhaben,aber nicht dominieren.

    Besondere Slap- oder Tappingtauglichkeit nicht von nöten.
    Saitenspannung lieber höher als niedriger.

    Grundsätzlich also eher ein mittiger,aber auch definierter Sound.
    Die Sandberg Strings (40-100) die am Anfang bei mir aufgezogen fand ich klanglich schon sehr nahe dem was ich mir wünsche,allerdings war mir das Spielgefühl einfach zu rau.

    Momentan spiele ich D'Addario EXL 220,die sind zwar gefühlstechnisch mein Non-Plus Ultra,aber ihnen fehlen einfach ein wenig "die Eier".:(

    Bestenfalls sollten sie so ziemlich das Spielgefühl der D'Addario(Wichtig!) und den Sound Richtung Sandberg haben.
    Wenns' solche Saiten überhaupt gibt...:o
    Und nein,ich mache da keine Kompromisse,also bitte nicht solche Sätze wie "Da gewöhnt man sich dran" oder "Mit genügend Hornhaut ist das egal".
    Ich habe solche Saiten lange genug gespielt und ich mag sie auch noch so langem bespielen nicht.

    Preis ist erstmal wurscht solange die Saiten meine Kriterien erfüllen.

    Bin dankbar für jeden brauchbaren Vorschlag.:great:
     
  2. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 07.05.06   #2
    Mal wieder die üblichen Verdächtigen (SuFu müßte zu allen was zu sagen haben, falls nicht, bitte Laut geben...): Thomastik-Infeld Superalloy als die besseren XL, Pyramid Nickel, Rickenbacker 95511 Roundwound NikL, La Bella Deep Talkin' Bass, Thomastik-Infeld Jazz Bass Roundwounds, Thomastik-Infeld Powerbass.
     
  3. blues62

    blues62 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    59
    Erstellt: 19.05.06   #3
    ...ich sollte auch noch Saiten für unseren basser bestellen (5 Saiten), er gibt mir freie hand..."haptsache sie sind gut":cool:

    Was könnt ihr mir für blues rock empfehlen? Er Spielt ein Yamaha über einen Mark-Bass II amp....

    Besten Dank:o :great:
     
  4. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 19.05.06   #4
    Kommt drauf an, mit was für einem Sound man Blues Rock spielen will :confused:

    Markbass ist zwar schonmal gut (IMSNHO), aber gerade bei Yamaha gibt's auch solche und solche. Nämlich manche klingen etwas harsch, manche müssen regelmäßig mit frischen brillanten Saiten gefüttert werden, sonst klingen sie olsch.

    So richtig schöne konservative Nickelsaiten wäre etwa Rickenbacker 95515 Roundwound NikL (.045 - .055 - .075 - .105 - .115) oder entsprechendes von Pyramid.

    Dagegen, was höhenreiches Freßchen angeht, würde es vielleicht sogar bei Thomastik-Infeld Power Bass erst interessant zu werden anfangen.

    Fazit: Vorsichtshalber erst nochmal nachfragen.
     
  5. blues62

    blues62 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    59
    Erstellt: 19.05.06   #5
    hm...ich habe da keine ahnung, ich weiss nur die Grossen 045-065-085-105-125
    mal sehen was ich da allese finde...Besten dank!
     
Die Seite wird geladen...

mapping