Noobie sucht Gesangsanlage!

von FrEaKeR04, 16.08.07.

  1. FrEaKeR04

    FrEaKeR04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    22.12.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 16.08.07   #1
    Nabend Leute,
    Ich bin angehender Sänger in einer Metal-Band.
    Bin auch gerade erst dabei richtig shouten und growlen zu lernen,
    aber möchte jetzt trotzdem mit Equipment anfangen..
    Hab hier schon einige Threads durchforstet, aber würde gerne
    doch nochmal Feedback(..nein nicht den..^^) bekommen, was denn nun die einfachste
    und sinnvollste Lösung darstellt.
    Die Anlage müsste nur erstmal für den Proberaum ausreichen.
    Budget liegt so um die 500€


    Also fangen wir mal von vorne an und zwar bei der Auswahl des Mics.
    Da sind mir jetzt zunächst einmal 3 Sets ins Auge gefallen:

    Welches davon wäre aggressiv und feedbacksicher?
    Shure-SM58-Set
    Sennheiser-E-835-S-Set
    Beyerdynamic TGX-48 Set

    Dann zum schwierigsten Teil.. die Lautsprecher bzw. das Amping
    Da gäbe es die Möglichkeit 2x The-Box-Ma120
    oder erstmal 1x db Basic 200
    Ist bei beiden Varianten zwingend ein Mischpult erforderlich?
    Bei Ebay bin ich auf das Soundcraft Spirit Folio F1 gestoßen, aber ich halte den doch für überdimensioniert,
    da ja wirklich nur mein Gesang darüer laufen muss. Bis wieviel wäre hier überhaupt sinnvoll mitzubieten?
    WIe sieht es aus mit einem Mic-Preamp? Ist sowas bei Aktivboxen überhaupt notwendig zum Anfang..
    Oder könntet ihr mir einen preiswerten oder gebrauchten Channelstrip empfehlen?
    Also mein vorgestellter Minimalweg wäre Mic>aktive Box
    Wäre das so überhaupt möglich?
    Und ausgebauter Weg wäre Mic>Chanelstrip>Mixer>aktive Box(en)
    Zum späteren Zeitpunkt vielleicht noch ein Effektgerät wie der Digitech Vocal 300

    Oder wäre der passive Weg preiswerter- dann bräuchte ich noch einen Powermixer
    Was wäre da als Minimallösung empfehlenswert? Hier wäre natürlich schön,wenn ihr mir
    ein oder 2 gute Boxen bei Ebay raussuchen könntet..denke da wäre mehr Potential vorhanden,als bei gebrauchten aktiven oder hättet ihr auch dafür Empfehlungen?

    So,hoffe ich hab euch jetzt nicht mit meiner Unwissenheit erschlagen und ihr konntet zumindest erahnen worauf ich hinaus wollte.
    Über Meinungen und Anregungen würde ich mich sehr freuen.
    Schonmal Danke im Vorraus,
    mfg Felix
     
  2. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 17.08.07   #2
    Hallo Felix, Willkommen im Board :great:

    Viele Fragen... ich werde mal aufs Gröbste drauf eingehen.
    Damit sollten sich die meißten schon klären.

    Der von dir vorgeschlagene Weg: Mischpult -> Aktivbox ist schonmal der richtige Ansatz.
    Von den ausgewählten Mikros würde ich aufs SM 58 zurückgreifen - altbewährter Standard.
    Wenn du die Möglichkeit hast in einem Musikladen mehrere auszutesten, mach das auf jeden Fall! Ein Mikro kauft man möglichst zur Stimme passend.

    Die T-Box kannst du getrost vergessen.
    Das ist nicht mehr als ein übergroßer Hamsterkäfig.
    Die Basic 200 allerdings ist schon eine recht gute Wahl.
    Leider punktet sie nicht grade in Sachen Lautstärke, da ist halt die Frage wie laut ihr probt.
    Besser: Basic 400

    Ein Mischpult, Preamp oder ähnliches brauchst du bei der Verwendung eines Aktivlautsprechers nicht!

    Ich hoffe ich konnte dir den Großteil deiner Fragen beantworten ;)
     
  3. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.676
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.293
    Kekse:
    25.118
    Erstellt: 17.08.07   #3
    Hallo Felix,

    Korg hat absolut recht. Für den späteren Ausbau kannst Du erstmal dieselbe Box ein zweites Mal dazustellen. Du gehst dann aus dem LineOut der ersten Box in den LineIn der zweiten - wunderbar geeignet für den Proberaum oder kleine Bühnen.

    Der weitere Ausbau wäre dann z.B. ein (kleines) Mischpult, am besten mit bereits integrierten Effekten, das erspart Dir den Verkabelungsverhau, und das ist eine Menge wert, denn Fehler oder Defekte hat man meistens in der Verkabelung. Der Channelstrip und das Effektgerät sind dann nicht mehr unbedingt notwendig, da ja das Mischpult bereits über einen Vorverstärker, Klangregelung und eingebaute Effekte verfügt. Es gibt seit einiger Zeit bezahlbare Mischpulte von Yamaha, die über einen sogenannten Ein-Knopf-Kompressor in den Eingangskanälen verfügen. Hier eine Übersicht: http://www.musik-service.de/Search-yamaha+cx-SECx0xI-src0de.aspx - damit hast Du dann alles, was man am Anfang so braucht, und zwar in ordentlicher Qualität, so dass Du später, falls die Anlage wachsen soll, ergänzen kannst und nicht austauschen musst.

    Viele Grüße
    Jo
     
  4. FrEaKeR04

    FrEaKeR04 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    22.12.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 17.08.07   #4
    Also erstmal danke für die Antworten.
    Bin ich ja doch erstmal ein wenig beruhigt, dass ich mit
    einer Aktivbox schonmal loslegen kann.
    Und die Mischer von Yamaha sehen auch sehr gut aus.
    Denke mal da komme ich billiger bei weg,als wenn ich mir
    jetzt auf 'Teufel komm raus' das Soundcraft bei ebay ersteigere.

    Zurzeit haben meine Bandkollegen nur 20Watt Verstärker,aber
    sie werden jetzt wohl auf 80-100Watt aufrüsten.
    Wäre da die db200 Box definitiv zu schwachbrüstig?
    Ist es letzlich auch stimmschonender, wenn ich mir
    die größere Box hole,da ich die ja dann mehr aufdrehen kann und nicht so laut shouten muss?

    Ich hatte noch andre Boxen in dem Budget gefunden..
    Was haltet ihr davon?
    Opera Live 402
    Würde sich der Mehrpreis gegenüber der db400 lohnen?
    Opera Live 405
    Im anderen Thread meinte jemand das 15" nicht so für Gesang geeignet ist-stimmt das?
    DAP Audio K-115 A
    400Watt für 275€..taugt die was?

    Denke die Entscheidung rückt langsam aber sicher näher ;)
     
  5. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 17.08.07   #5
    Ja. Für eine reine Gesangsanlage eignen sich besser 12".

    MfG
    Tonfreak
     
  6. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.676
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.293
    Kekse:
    25.118
    Erstellt: 17.08.07   #6
    Zur Leistungsfähigkeit der db 402 kann ich Dir folgendes sagen: Ich spiele Bass in einer heftig lauten Rockband. Unser Sänger singt über zwei db 412, die Vorgänger der 402. Gestern abend bei der Probe hat er es etwas übertrieben und den Rest der Truppe locker an die Wand gesungen. Will sagen, für den Proberaum ist die 412 (und mit Sicherheit auch die 402) definitiv laut genug. Und der Gesang setzt sich prima durch.

    Viele Grüße
    Jo
     
  7. audiojones

    audiojones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    986
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    371
    Erstellt: 20.09.07   #7
  8. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 20.09.07   #8
    France meinte mit den verlinkten Threads in deinem Thema wohl nicht das du hier nochmal fragen sollst :rolleyes:
    Les dir die verlinkten Threads durch, dann weißt du was du brauchst...

    Außerdem weiß ich nicht was an dem Lautsprecher aktiv sein soll :confused:
     
  9. audiojones

    audiojones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    986
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    371
    Erstellt: 20.09.07   #9
    Aber wenn man keine Ahnung hat darf man doch mal fragen, würde so eine Box reichen!?
    Kann mir das jemand vllt für mich beantworten..?
    Ich habe halt keine 500 Euro..
     
  10. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 20.09.07   #10
    das ist keine aktivbox, da brauchst du zusätzlich noch einen verstärker, aber sonst würde die für proberaumzwecke reichen
     
  11. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 20.09.07   #11
    Darf man,wenn Du Dir aber mal die Mühe gemacht hättest und die von France verlinkten Treads gelesen hättest,dann wäre deine Frage schon beantwortet.
    Und nein die von Dir verlinkte Box ist eine passive Box(steht auch ganz gross unter der Boxenbezeichnung) und so eine Box braucht einen zusätzlichen Verstärker.
    Hier findest Du eine Auswahl von günstigen Aktiv-Boxen.
     
  12. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 20.09.07   #12
    Für 200,-€ gibt es nichts, rein garnichts was sich Gesangsanlage schimpfen darf.
    Entweder: Kauf dir irgendeinen Plunder wie zum Beispiel das hier, und ärgere dich was du für einen Schrott gekauft hast, oder spar bis was vernünftiges drin ist.
    Sowas sollte das Mindeste sein.
     
  13. audiojones

    audiojones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    986
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    371
    Erstellt: 20.09.07   #13
  14. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 21.09.07   #14
    Als Hamsterkäfig vielleicht, als Gesangsbox aber nicht ;) . Da würde ich lieber zur Basic 100 greifen, denn das ist die absolut unterste Grenze, was man noch als Gesangsanlage bezeichnen kann. Alternativ könntest du natürlich noch 65 € sparen (im Vergleich zur Thomann-Box) und die von Korg vorgeschlagene Basic 200 kaufen. Dann hättest du qualitativ bessere Gesangsanlage.

    MfG
    Tonfreak
     
  15. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 21.09.07   #15
    Armer Felix, erst scheuche ich Dich quer durchs Forum, und nun kriegst Du immernoch Keile.

    Aber führe mal Strichliste, und schau mal, wie oft Dir die Basic 200 im Vergleich zu den anderen empfohlen wird. ;)

    Auch die ist nicht das non plus Ultra, aber für den Preis wird es schwer, etwas besseres zu finden. Und die paar Euro mehr als die Hausmarken á la p-box oder wie sie auch heissen mögen, sind sie mehr als mehr wert!
     
  16. audiojones

    audiojones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    986
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    371
    Erstellt: 22.09.07   #16
    Okay dann bedanke ich mich vielmals....ich denke so eine würde auch durchkommen bei uns in der Band...
    mal sehen wo wir die Kohle herbekommen...
    Zur Not greifen wir zur Basic 100...
    Felix
     
  17. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 26.09.07   #17
    wieso hamsterkäfig?
    für ne metalband und für den proberaum reicht das ding. wir ham auch so einen, hatten ihn bei der letzten probe aufm boden stehen (boxenständer kommt noch) und wir spielen verdammt laut. unser schlagzeuger kann nich zart schlagen, bass und gitarre können auch nich leise. der gesang war laut und deutlich! für den preis find ich das teil echt klasse. man hat halt nicht immer geld für db aktivboxen oder so. wenn du dir so eine leisten kannst, hol die. aber ich wüsste nicht, wieso der pa302a nix taugen sollte. also mich hat er überzeugt. für proberaum reicht der imho.

    mfg
    FtH
     
  18. ets-otto-2

    ets-otto-2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    6.12.11
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.061
    Erstellt: 27.09.07   #18
    Ich muss jetzt auch mal auch mal ein Wort für die T-Boxen einlegen.

    Das sie laut können hat ja FtH schon bestätigt und das sie zumindest im mittleren Pegelbereich ganz gut klangen kann ich bescheinigen. Die Box wurde als zur Beschallung eines kleinen Schulhofs eingesetzt. Der Klang war einigermaßen Linear, lediglich in den Tiefbässen sakte die Box etwas ab. (Reine Konserve)
     
  19. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 27.09.07   #19
    nun ja, un da unser sänger zwar auch growlt, aber nicht grunzt, macht das mit den bässen nix :D.
    der praum war 2m hoch und zw. breit... gesangsbox standt AUF DEM BODEN VOR DEN DRUMS, bass und 2x gitarre nebendran. und wir ham den gesang immer gehört! und hatten alles nur auf halbe lautstärke.
    also wer das teil wirklich nur zum proben braucht und wenig geld hat, der macht damit imho gar nix falsch. für anfänger sollts reichen.
    ich hab auch schon n paar livegigs mit versch. boxen vom großen T gehört, auch nix schlimmes. ich bin zwar verwöhnt, wenns um musik hören daheim geht, aber live ist das imho was anderes. bei club-/kneipengigs ist eh nie die perfekte abmischung vorhanden.

    mfg
    FtH
     
  20. audiojones

    audiojones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    986
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    371
    Erstellt: 27.09.07   #20
    Hmh wir bräuchten die aber auch für Gigs so bis 50 Leute schätz ich....
     
Die Seite wird geladen...

mapping