Normales Keyboard als Masterkeyboard verwenden???

von Drummer512, 02.11.10.

Sponsored by
Casio
  1. Drummer512

    Drummer512 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.09
    Zuletzt hier:
    27.01.14
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.10   #1
    Hallo Leute,
    eigentlich bin ich drummer aber habe mich in letzter zeit intensiver mit recording auseinandergesetzt und wollte nun ein bisschen den Sound meiner Band auf Aufnahmen vervollständigen. Ich bräuchte allerdings ein Masterkeyboard, dass gleichzeitig eine Klangerzeugung hat, damit ich auch unabhängig von einem Computer ein wenig klimpern kann..
    Ich hätte gerne ein paar Infos zum Thema, inwieweit man ein "normales" Keyboard als Masterkeyboard verwenden kann.
    Danke schonmal im Voraus

    Drummer 512
     
  2. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    838
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 02.11.10   #2
    Normalerweise haben so gut wie alle Keyboards das übliche Midi-Trio (in/out/thru), sodass du damit einen Computer anspielen kannst. Manche neueren Geräte habe nur noch USB-Midi, aber das würde ja auch gehen, solange du einen Computer benutzt.
    Im Prinzip kannst du also einfach anschließen und spielen. Ein Masterkeyboard zeichnet sich aber eigentlich dadurch aus, dass es tiefgreifende Möglichkeiten bietet, Midi-Daten zu erzeugen. Üblicherweise gehören dazu mehrere Zonen, die du auf der Tastatur verteilen kannst und die dann auf unterschiedlichen Midi-Kanälen senden, programmierbare Controller (Drehknöpfe, Slider), Spielhilfen (Pitch- und Modwheel, Aftertouch), Anschlüsse für zahlreiche Pedale usw.
    Solche Funktionen gibt es natürlich auch bei "normalen" Keyboards, aber in sehr unterschiedlicher Ausprägung. Bei einem günstigen Yamaha PSR wirst du kaum etwas davon finden, während die großen Workstations vieles davon mit Leichtigkeit erledigen.

    Die Frage ist also, wie immer: Was brauchst du? ;)
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.701
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    871
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 02.11.10   #3
    Umgekehrt aber genauso - es gibt ja auch MasterKeyboards, die nur Klaviatur, Pitch- und Bendwheel haben, und sonst gar nichts :)
     
  4. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    23.02.19
    Beiträge:
    10.574
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.262
    Kekse:
    46.305
    Erstellt: 02.11.10   #4
    Du meinst wahrscheinlich reine Einspiel-Tastaturen für Computer. Bei manchen sieht es so aus, als hätten sie nicht viel an Funktionalität wie z.B. Döpfer LMK, wobei es sich hier vom Konzept eher um eine gute Klavier-ähnliche-Tastatur handelt als Ergänzung zu den üblichen leicht gewichteten 61er Keyboards oder zum Anschluss an einen Sampler. Trotzdem haben diese die wichtigen Masterkeyboard-Funktionen wie verschiedene Velocity- oder Aftertouchkurven, Splitzonen etc.

    Die Frage an den Threadsteller wäre eher, was Du für Sounds brauchst oder ob das eher nebensächlich ist. Brauchst Du ein Keyboard mit DAW-typischen Tasten, um den PC vom Masterkeyboard aus zu bedienen (für mich ein wichtiges Kriterium bei Recording!), möglichst vielen frei programmierbare und belagbaren Controllern, oder ist das alles Nebensache. Dann kannst Du tatsächlich jedes beliebige Keyboard mit MIDI oder USB Anschluss nehmen.
    Nächste Frage: Was willst du ausgeben, damit man Dir mal konkrete Vorschläge machen kann, falls gewünscht?
     
  5. Drummer512

    Drummer512 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.09
    Zuletzt hier:
    27.01.14
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.10   #5
    vielen Dank für die Antworten! Also: ich möchte vorwiegend Sounds am Computer benutzen also in meiner DAW virtuelle Instrumente spielen. Die Klangerzeugung innerhalb des Keyboards soll nicht im Computer aufgenommen werden! Ich brauche nur Modulations- und Pitchwheel. Anschlagsdynamisch sollten die Tasten auch sein. Das Budget liegt bei ca. 250€.
    Danke nochmal
     
  6. strogon14

    strogon14 HCA MIDI HCA

    Im Board seit:
    31.12.07
    Beiträge:
    4.373
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.256
    Kekse:
    11.157
    Erstellt: 12.11.10   #6
    Ich benutze zur Zeit eine Korg Wavestation EX als Masterkeyboard zuhause. Ein Patch kann dort 8 Split/Velocity-Zonen mit jeweils eigenem MIDI Kanal haben und die Tastatur (61 Tasten) ist ganz ordentlich. Zusätzlich zu Pitch- und Modewheel gibt es noch den Vektorstick, der zwei weitere MIDI-Controller senden kann. Das einzige was stört, ist dass man nicht die vollen 128 Program Changes on-the-fly senden kann. Man kann aber in jede Zone einen Program Change einprogrammieren, so dass beim Aktivieren des Patches alle angeschlossenen Geräte bzw. VSTs das richtige Program laden.

    Eine Wavestation geht in der Bucht zu Preisen zwischen ca. 160 - 240 EUR weg. Bei den eingebauten Sounds muss man allerdings gewisse Einschränkungen hinnehmen. Kurz gesagt: Pads und Leads: top, Piano und andere akustische Instrumente: naja. Außerdem ist bei den meisten Wavestations das Displaybacklight hinüber, da muss man noch ca. 30 EUR und einigen Bastelaufwand einplanen, um das zu reparieren. Bei guter Beleuchtung kann man aber notfalls auch ohne auskommen.

    Chris
     
Die Seite wird geladen...

mapping