Notation, Wiederholung

  • Ersteller murmichel
  • Erstellt am
murmichel
murmichel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
29.11.14
Beiträge
1.137
Kekse
4.377
Ort
Bonn
Ich habe ein Lied nur mit internen MIDI-Instrumenten, das diese Struktur hat

ABBCBA'

Ich möchte das der B-Teil in der Notation möglichst nur einmal erscheint.

Der Einfachheit halber betrachte ich nur die ersten beiden Bs. Notieren kann ich das natürlich mit Wiederholungszeichen, aber in der Spur brauche ich trotzdem zwei B-Regionen. Wie kann ich Logic beibringen, dass
  • die zweite B-Region nur ein Verweis auf die erste sein soll und dass
  • dies in der Notation durch ein Wiederholungszeichen ausgedrückt werden soll?
 
Mihaly
Mihaly
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
11.06.07
Beiträge
244
Kekse
374
Hallo murmichel
die Notation von Logic orientiert sich voll nach den Midi Spuren.
Ich speichere jeweils den Song unter einem neuen Namen mit der zusätzlichen Bezeichnung Noten, lösche dann die unerwünschten Takte (bei dir also den 2. B-Teil) und dann kannst Du im Notationsfenster die Wiederholungszeichen einfügen. Dieser Song dient dann halt nur zur Notation.
Gruss Mihaly
 
  • Interessant
Reaktionen: 1 Benutzer
murmichel
murmichel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
29.11.14
Beiträge
1.137
Kekse
4.377
Ort
Bonn
Danke für die ernüchternde Information, @Mihaly.
 
Mihaly
Mihaly
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
11.06.07
Beiträge
244
Kekse
374
Danke für die ernüchternde Information, @Mihaly.
Ja das dachte ich auch mal, aber dies ist der grosse Unterschied zwischen einer DAW und einem Notationsprogramm und hat auch seine Berechtigung.

1. Da man bei einer Aufnahme in der DAW den sich wiederholenden Teil meistens nich zu 100% gleich haben will. ( Lautstärke, Dynamik, Klangfarbe usw. )
2. Weil bei nicht quantisierten Tönen diejenigen vor dem Wiederholungszeichen weggelassen würden.

Eigentlich geht es schnell: Menue „Bearbeiten“ > „Zeitabschnitt ausschneiden/einfügen“ > „Bereich zwischen Locator-Punkten ausschneiden“
oder den entsprechenden Kurzbefehl.
Bedenke, in einem Notationsprogramm fehlen all die vielen hilfreichen Midi-Bearbeitungsmöglichkeiten die Logic hat.
Gruss Mihaly
 
Trommler53842
Trommler53842
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
28.06.11
Beiträge
8.331
Kekse
19.023
Ort
Rheinland
Oder mit Logic wie oben beschrieben, das Projekt auch einmal ohne den zweiten B-Teil abspeichern, dann als neue Mididatei exportieren und dann die Datei in eine kostenlose Nationssoftware importieren und dort die Wiederholungszeichen setzen.

@Rescue hat hier schonmal was vorgestellt. Kann aber nur mit max. 2 Spielern umgehen. Link zum Vergleich der verschiedenen Dorico-Versionen.

Alternativ mal Google mit "Notationssoftware kostenlos" füttern. Hier im Board wurde sonst auch z.B. Musescore des öfteren erwähnt...
Achtung: Das in der Googleliste oben aufgeführte Crescendo gibt es für Mac/Wind/Android - dazu auf der Anbieterseite ganz nach unten scrollen. Funktionsumfang habe nicht recherchiert.

P.S.: Es gibt wohl keinen Unterschied bei Crescendo im Funktionsumfang, die kostenlose darf nur nicht für gewerbliche Zwecke genutzt werden.
 
murmichel
murmichel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
29.11.14
Beiträge
1.137
Kekse
4.377
Ort
Bonn
Ich kann ein wenig mit Musescore und auch Lilypond umgehen. Wenn ich von vornherein nur Noten schreiben wollte, würde ich vermutlich Musescore nehmen. Im konkreten Fall habe ich aber schon ein Logic-Projekt, an dem ich noch arbeite. Ich möchte gleichzeitig an der Notation arbeiten und mich nicht darauf festlegen müssen, dass erst die Musik vollständig abgeschlossen ist und ich erst dann mit der Notation beginnen kann.
 
Trommler53842
Trommler53842
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
28.06.11
Beiträge
8.331
Kekse
19.023
Ort
Rheinland
Was konkret spricht gegen diese Vorgehensweise?
 
murmichel
murmichel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
29.11.14
Beiträge
1.137
Kekse
4.377
Ort
Bonn
Du meinst gegen das Wasserfallmodell der Musikproduktion? Also erst Musik, dann Notation? Ganz einfach: Die Musik ist eben doch nie ganz fertig. Insbesondere in meinem Fall, weil mit Logic bisher nicht besonders gut umgehen kann und vor allem kein guter Musikmacher bin. Trotzdem wollte ich aber schon Noten mit anderen teilen, um darüber reden zu können.
 
Trommler53842
Trommler53842
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
28.06.11
Beiträge
8.331
Kekse
19.023
Ort
Rheinland
Habe ich mir schon gedacht, wollte es nur verifiziert wissen…

Warum arbeitet Ihr nicht alle mit derselben Software?
Würde es vlt. einfacher machen. :gruebel:
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben