Noten im Bassschlüssel? Wie lesen und spielen?

von zwiebelringchen, 03.05.08.

  1. zwiebelringchen

    zwiebelringchen Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    13.05.10
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.08   #1
    Also:

    Zwei ganz grundsätzliche Fragen:

    1.Noten die im Bassschlüssel stehen werden 2 Töne Höher gespielt, als sie aufgeschrieben werden. Beispiel: Im Bassschlüssel steht ein E. Also spiele ich ein G.
    Hab ich das richtig verstanden?

    Und die Zweite Frage:

    Spiele ich den Bassschlüssel grundsätzlichmit der linken Hand? Denn es gibt bei diesem Für Elise Arrangement in Takt 13 ein sehr hohes E. Beim Beobachten von anderen Leuten, die Für Elise spielen, sehe ich immer, dass sie an dieser Stelle mit der Linken Hand über die Rechte "herübergreifen" und das E praktisch "über Kreuz" spielen. Müsste es dazu nicht im Bassschlüssel stehen? oder macht einem Das Notensystem keinerlei Vorgaben, wie ich die Noten, die dort stehen, auf die Hände zu verteilen habe?
     
  2. mYa

    mYa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    901
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 03.05.08   #2
    1. Frage: Ich würde einfach versuchen zu merken wo das C ist.
    Ein C im Bassschlüssel ist im Violinschlüssel ein A.
    Bzw. ein C im Violinschlüssen im Bassschlüssel ein E. Aber diese Denkerei verwirrt.
    Ich würd einfach spielen, spielen und merken wos C ist, der Rest kommt von selbst.

    2. Frage: Es gibt auch Stücke nur im Bassschlüssel oder Violinschlüssel. Tendenziell ist es schon so, dass Bass=links, Violin=rechts.
    Wenn jetzt z.B. im Violinschlüssel Vierklänge sind.
    Und die zwei höchsten Töne sind die Hälse nach oben gedruckt und die beiden unteren Töne die Hälse nach unten, kann man davon ausgehen, dass man hier mit der linken Hand auch im Violinschlüssel spielt.
    Also Tipp von mir, eher unerfahrene Pianistin: Guck auf die Hälse =)

    Übrigens wegen Takt13 von Für Elise. Es ist ja in der Linie für die Linie für die linke Hand aufgeschrieben. (jetzt oberflächlich trenne ich die Linken für links und rechts) Deswegen würd ichs mit links spielen, weil sonst hätte mans ja auch in die eigentliche Linie für die rechte Hand schreiben können. Abgesehen davon, dass es so am praktischsten ist, wenn man das von der rechten hand an die linke weiter gibt, sonst kommt man die Oktave nicht gut nach oben.

    Ps.: Ich würd die Hände von Für Elise erstmal weglassen, wenn du noch Probleme hast mit dem Bassschlüssel!
     
  3. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 03.05.08   #3
    Also....zu 1.:
    Richtig :)

    und zweitens:
    Es ist üblich, dass man alles, was im Bassschlüssel steht mit der linken und im Violinschlüssel mit der rechten Hand spielt. Aber es kommt vor (wie bei Für Elise), dass man die linke braucht, um noch Töne zu spielen, die über dem Gespielten der rechten Hand liegen (Flowalzer ist auch son Ding. Aber da weiß ich nicht, wie es notiert ist). Wenn man diese noten im Bassschlüssel notieren würde, dann hätte man zig Hilfslinien, sodass du erstmal ne weile brauchst, bist du weißt, welchen Ton du spielen musst- Es kann aber genauso anders rum sein, dass etwas im Bassschlüssel steht, man es aber mit der rechten Hand spielt. Man muss halt sehen, wie es am besten liegt.


    Hoffe, das war einigermaßen verständlich :)
     
  4. HammondToby

    HammondToby HCA Live-Keys HCA

    Im Board seit:
    27.12.07
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    2.059
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    632
    Kekse:
    7.705
    Erstellt: 03.05.08   #4
    Eigentlich ist der Konsens, egal, welcher Notenschlüssel verwendet wird: die oberen Notenlinien sind für die rechte Hand, die unteren Notenlinien für die linke Hand. Davon gibt es so gut wie keine Ausnahmen und wenn, dann sind diese entweder durch ein entsprechendes Zeichen (L.H. oder R.H. im jeweils anderen System), durch Klammern oder durch Notenhälse und Fingersätze gekennzeichnet.

    Ein Extremfall ist z.B. das cis-moll-Prälude von Rachmaninoff (op. 3, nr. 2), das am Ende vier Notenlinien, zwei für jede Hand, aufweisst, da sonst ständig ein Schlüsselwechsel angezeigt werden müsste.

    Grüsse vom HammondToby
     
  5. zwiebelringchen

    zwiebelringchen Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    13.05.10
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.08   #5
    Danke Sehr! Ihr habt mir alle sehr geholfen! Vielen Dank!
     
  6. Günter Sch.

    Günter Sch. HCA Piano/Klassik HCA

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    March-Hugstetten, nächster vorort: Freiburg/Breisg
    Zustimmungen:
    3.390
    Kekse:
    43.669
    Erstellt: 04.05.08   #6
    Violin- und bass-schlüssel ergänzen sich vom "c1" an, logisch auch im notenbild mit der note auf der ersten hilfslinie unten oder oben, so erschließt man sich einen anderen tonraum am leichtesten, wo der eine aufhört, fängt der andere an. Mit rechts und links hat das zunächst nichts zu tun, beide hände können sich in beiden bereichen bewegen, auch übergreifen.
    Wer sich damit abmüht, denke an einen dirigenten, der außerdem alle "c"-schlüssel, alt- und tenorschlüssel liest und transponierende instrumente berücksichtigt. Alles machbar!
     
  7. dirk_keys

    dirk_keys Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    226
    Ort:
    Langenfeld
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    142
    Erstellt: 09.05.08   #7
    2 Töne höher kann man so nicht sagen. Es sind manchmal 3 Halbtöne und manchmal 4. Also beispielsweise: A gelesen, C gespielt (3HT), C gelesen, E gespielt (4HT).

    Am Ende is es einfach die Übung, die es macht. Ich habe bei mir schon festgestellt, dass ich manche Noten/Akkorde spielen kann, wenn mich aber jemand nach den Tönen fragt, ich erst einmal überlegen muss. Das wurde mir auch sehr bewusst, als ich Gitarre spielen lernte und eben gerade bei den Bassschlüssel Noten die Zuordnung einüben musste.

    Grüße
    Dirk
     
  8. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 09.05.08   #8
    Nur um ein wenig auf der Theorie herumzureiten: ;)

    Abseits von Abständen von 3 oder 4 Halbtönen und C oder A ->

    Der Violinschlüssel (auch G-Schlüssel) markiert das g'.
    Der Bassschlüssel (auch F-Schlüssel) markiert das kleine f.

    Meiner Meinung nach ist es am einfachsten einfach dieses andere System lesen zu lernen. Das erspart auf Dauer Kopfschmerzen vor lauter rundherumdenken ;)
     
  9. minor7

    minor7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.08
    Zuletzt hier:
    28.04.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.08   #9
    Was mir dabei immer wieder gefällt:
    Wenn ich beide Daumen nebeneinander auf das mittlere C "quetsche" und spiele jetzt die Finger jeweils bis zum kleinen durch, komme ich genau zu der jeweiligen Schlüsselnote (oben "g" = G-Schlüssel, unten "f" = F-Schlüssel).
    Dafür gibts auch noch Sprüche: C D E F G ... Üben tut nicht weh; C H A G F ... Ich bin hier der Chef (sind nicht von mir!).

    Thomas
     
  10. victor (pianist)

    victor (pianist) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 20.05.08   #10
    lerne das hier auswendig:

    Bassschlüssel:

    1. L: G
    1. Zw: A
    2. L: H
    2. Zw: C
    3. L: D
    3. Zw: E
    4. L: F
    4. Zw: G
    5. L: A


    Abkürzungen:
    L= Linie
    Zw=Zwischenraum

    Es gibt 5 Linien und 4 Zwischenräume bei den Noten. Zähle von unten nach oben.

    PS: Die restlichen Noten auch noch lernen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping