noten lesen

von oskopik, 12.07.08.

  1. oskopik

    oskopik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    267
    Erstellt: 12.07.08   #1
    hallo,

    ich lerne gerade nach noten spielen am klavier. wie viel üben am tag ist sinnvoll damit man weiterkommt aber trotzdem keine überforderung hat.

    ich weiss er ist sehr individuell aber ich wollt mal nach euren erfahrungen fragen.

    ich bin 30 jahre alt und spiele erst seit paar monaten nach noten klavier. musik mache ich aber schon meine ganzes leben lang. (vor allem gesang und bischen keyboard)

    ich kann melodien sofort nachspielen und merke mir sie aber mit notenlesen habe ich so meine liebe mühe, will es aber trotzdem lernen.

    das problem ist wenn ich den song dann kenne spiele ich meist nur mehr aus dem kopf (nach gehör) und lese nicht meht die noten.

    habt ihr ein paar tips die mir vielleicht weiterhelfen können.
    (z.b. soll ich nicht auf piano tastatur schauen?)

    lg,
    otis
     
  2. Thomas.Sonntag

    Thomas.Sonntag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.07
    Zuletzt hier:
    10.03.14
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 12.07.08   #2
    Sinnvoll ist es immer, wenn man sich nicht mehr auf die Finger schauen muss beim spielen.

    Bei Gitarre und Bass muss ich es auch so gut wie gar nicht mehr tun. Dann kannst du auch flüssig nach Noten spielen.
    Wenn du andaerns beim spielen auf die Finger schauen musst, verliest du schnell die zu spielende Note aus den Augen. Besonders bei größeren und schwierigeren Partituren.

    Zum Üben: Übe jeden Tag so lange es dir Spass macht und du die Zeit hast. Es gibt Leute die spielen täglich 5 Std. andere nur 10 min. Das musst du für dich selber endscheiden.

    ich selber spiele täglich min. 1 Std Gitarre und 1 Std. Bass. Ein bisschen Zeit für andere Sachen muss ja auch noch sein.

    Sonst alles Gute und viel Spass beim Üben. Tom Tom
     
  3. sketch1002

    sketch1002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.08
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Wildeshausen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    631
    Erstellt: 14.07.08   #3
    Ja, würde ich so auch sagen - nimm dir am besten jeden Tag einen bestimmten Zeitraum vor, in dem du auch wirklich konzentriert übst und versuch den auf Gedeih und Verderb einzuhalten. Wenn du dann mal zwischendurch das nicht schaffen solltest, hol's am nächsten Tag nach.

    Auf die Weise kriegst du da ne gewisse Disziplin rein. Wenn du dich nur nach deiner Laune richtest, wird's irgendwann "einschlafen". Da fallen einem dann tausend verschiedene Dinge ein, die in dem Moment mehr Spass machen würden...

    Am besten fängst du mit ner Zeit an, die du auf jeden Fall und ohne Probleme einhalten kannst (ne Stunde oder so). Das kannst du nachher ja auch noch ausweiten...

    Gruss, Sketch
     
Die Seite wird geladen...

mapping