novation

  • Ersteller dachbalken
  • Erstellt am
D

dachbalken

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.09.09
Mitglied seit
07.03.09
Beiträge
5
Kekse
0
wollte mir eine novation x station 25 kaufen da ich aber neuling bin wollte ich fragen was ich noch alles dazu brauche damit ich ordentlich spielen kann , und den synth vllt mit dem laptop verbinden kann.
bitte um Hilfe

mfg dachb.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

dachbalken

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.09.09
Mitglied seit
07.03.09
Beiträge
5
Kekse
0
wären ein kaoss pad 3 und die novation zusammen gut??
 
S

synthos

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
20.10.08
Beiträge
2.556
Kekse
4.899
Ort
Winterthur
Hi,

Die X-Station lässt sich über USB gut mit einem Rechner verbinden und von den Ein-/Ausgängen her auch gut mit dem KP3 kombinieren (Klinke/Cinch-Adapter/Kabel erforderlich), da sie auch ein USB-Audio/Midi-Interface ist.
Ob sich auf 25 Tasten noch "ordentlich spielen" lässt, ist allerdings eher subjektiv, genauso wie die Frage, ob die Kombination X-Station + KP3 "gut" ist.

Vielleicht beschreibst du einfach deine geplante Anwendung noch etwas genauer?

Grüsse
synthos
 
D

dachbalken

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.09.09
Mitglied seit
07.03.09
Beiträge
5
Kekse
0
kann ich die novation und das kp3 also ohne lautsprechen über den computer laufen lassen, oder muss ich mir dann auch noch aktive boxen besorgen??

Ich hab mir so vorgestellt, mit unserer band ein wenig begleitung zu gitarre, bass und schlagzeug zu spielen, aber dann auch die begleitung nebenbei laufen zu lassen. Ich will sie also aufnehmen und dann live abspielen, aber auch variieren könne. Soll so in richtung trance gehen (ähnlich enter shikari oder so).

danke schonmal

mfg dachb.
 
D

dachbalken

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.09.09
Mitglied seit
07.03.09
Beiträge
5
Kekse
0
is die NOVATION X STATION 49 besser als die 25??
srry für die vielen fragen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
S

synthos

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
20.10.08
Beiträge
2.556
Kekse
4.899
Ort
Winterthur
Die beiden Geräte sind bis auf die Anzahl der Tasten gleich.

Du brauchst natürlich - genau wie vermutlich eure anderen Instrumente - Anschluss an die PA, damit man dein Spiel hört.

Bei der geplanten Kombination wird das Aufzeichnen das grösste Problem sein, weil ein Sequenzer fehlt. Wenn du nicht gerade mit einem Rechner + Software auf die Bühne willst, wäre eine Groovebox wohl eine gute Lösung und ist zudem (meistens) auch multitimbral, im Gegensatz zur monotimbralen X-Station.

Zum Anfang genügen vielleicht auch die internen Effekte, so dass du vorerst auch ohne Kaoss Pad auskommen könntest.

Wenn es von Korg sein soll (scheint in dem Musik-Bereich irgendwie üblich zu sein), dann könntest du z. B. nach einer gebrauchten Electribe M (EM-1) Ausschau halten. Auch diese lässt sich gut mit einer X-Station kombinieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

dachbalken

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.09.09
Mitglied seit
07.03.09
Beiträge
5
Kekse
0
hi nochmal ginge ein

Korg Electribe EA-1 auch??

oder wärs besser wenn ich mir anfangs nur die electribe emx-1 von korg kaufe??
bräuchte ich wenn ich nicht mit der band spiele dann einen aktiven latusprecher??
 
Zuletzt bearbeitet:
S

synthos

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
20.10.08
Beiträge
2.556
Kekse
4.899
Ort
Winterthur
Wenn du auch auf Pads spielen kannst und nicht unbedingt Keyboardtasten brauchst, ist eine Electribe MX alleine bestimmt auch eine gute Wahl.
Ein Nachteil könnte sein, dass die Sequencer-Spuren alle monophon sind und man für polyphones Spiel daher mehrere Parts verbrauchen muss. Hier bieten die anderen Hersteller Roland (MC-303/307/505) und Yamaha (RM1x, RS7000) etwas mehr.
Zum Abhören gibt es auch einen Kopfhörer-Anschluss, oder eben aktive Lautsprecher. Auch der Anschluss an eine Stereoanlage wäre denkbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben