Nullbund auf Fender Strat Hals

von Tobiwahnknobi, 19.06.06.

  1. Tobiwahnknobi

    Tobiwahnknobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    9.03.16
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Butzbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.06   #1
    Sers Ich hätt da mal ne Frage ist es möglich auf nen Strathals nen Nullbund anzubringen und wenn ja sehe ich richtig das dieser dann da sitzen muss wo der Sattel ist un der Sattel dahinter wandert?:confused:
     
  2. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 19.06.06   #2
    So ist es. Der Auflagepunkt der Saiten (damit die Länge der Saiten) darf sich natürlich nicht verändern. Ob sich der Aufwand lohnt, ist wohl fraglich. Ich habe schonmal mit einem Webster-Sattel experimentiert, der ja auch ganz aus Metall ist und einen gleichen Effekt bewirkt, wie ein Nullbund. Auch dafür muss am Hals gefeilt werden. Ich würde es heute nicht mehr tun und lieber einen Knochensattel einbauen, denn das geht ohne Modifikation des Halses und bringt ein sehr gutes Ergebnis für den Sound.

    /V_Man
     
  3. Fiedl

    Fiedl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    948
    Ort:
    Stockholm
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 19.06.06   #3
    Was ist ein Nullbund?:confused:
     
  4. [okp]Razor

    [okp]Razor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    28.06.12
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.484
    Erstellt: 19.06.06   #4
    Da laufen die Saiten direkt nach dem Sattel über einen Bund, damit gegriffene Saiten genauso klingen wie leere Saiten.
     
  5. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 24.06.06   #5
    Rein theoretisch könnte man die Gitarre einen Halbton tiefer stimmen und einen Kapodaster im ersten Bund anbringen, oder ?
    Dürfte doch den selben Effekt haben :).
     
  6. Tobiwahnknobi

    Tobiwahnknobi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    9.03.16
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Butzbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.06   #6
    Interesannte Frage wie is das denn weiss das jemand?
     
  7. Cid Vicious

    Cid Vicious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    18.09.09
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 24.06.06   #7
    gegriffene saiten klingen dann wie leere saiten? das kapier ich nich ganz. könnt mal einer von euch ein bild von sowas reinsetzen?
     
  8. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 24.06.06   #8
    Also wenn eine Saite leer schwingt, klingt sie ja etwas anders als eie gegriffene Saite, da das Material des Sattels anders ist als das des Bundstäbchens. Irgendein Mensch ist also auf die Idee gekommen, man könne doch den Sattel nach hinten schieben, und an die Stelle ein leicht erhöhtes bundstäbchen setzen, auf dem die Saiten andauernd aufliegen, um diesen Unterschied auszugleichen.
     
  9. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 24.06.06   #9
    Eigentlich umgekehrt: offen angeschlagene Saiten klingen wie gegriffene Saiten :).

    Ein Bild finde ich gerade nicht, aber stell dir einfach noch einen Bund vor, der direkt hinter dem Sattel sitzt, auf dem die Saiten automatisch schon aufliegen, ohne das du sie abgreifst.
     
  10. Mr.Randy_Rhoads

    Mr.Randy_Rhoads Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    360
    Ort:
    Luxemburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 24.06.06   #10
    Also das Vorhaben leuchtet mir ein. Der erste Bund ''beginnt' gleich am Sattel (Knochen !?). Würde man den sattel entfernen, ein Bundstäbchen dort anbringen, hàtte man, wenn man dort greift den Bund 0, also eigentlich eine Leersaite

    Was aber, wenn man die Saite dann leer anschlägt ?
    Einen tieferen Ton würde ich mal meinen, ''Bund -1'' ?
    Welchen Namen würde man dem Bund geben ? müsste so heissen wie der 11. Bund, weil beim 12. Bund das ganze ja wieder von vorne beginnt !?

    Bedenke, dass es vllt. Beeinträchtigungen im spielen geben kann, denn es gibt ja dann in dem Sinne keine leere Angschlagene seite mehr (Bund 0)
     
  11. Mr.Randy_Rhoads

    Mr.Randy_Rhoads Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    360
    Ort:
    Luxemburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 24.06.06   #11
    HAlt ! Stoppt den Film !

    Würde man den Sattel aus dem gleichen Meterial und auf die gleiche Höhe eines Bundstäbchen (Mist, beim ändern der Höhe sollte sich die Stimmung ändern vllt. ist dann alles schief..bin so 'ne Bildungslücke, aber ich denke mal, das get nicht) anfertigen und anbringen, könnte es dann nicht nach gegriffener Saite, aso nach ''Bundstäbchen'' klingen ?
     
  12. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 24.06.06   #12
    Wenn du die E-Saite leer anschlägst erklingt ganz Normal der Ton "E", allerdings liegt die Saite bereits auf einem Bundstäbchen auf, das etwas höher als die andern liegt. Dadurch liegen die Saiten immer auf diesem erhöhten Bund, knapp hinter dem Sattel. Da gibts keinen "-1 Bund".

    e: Bitte keine blöden Kommentare zum Bild, ich weiss selbst wie kacke das ist :D.
     

    Anhänge:

  13. Cid Vicious

    Cid Vicious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    18.09.09
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 25.06.06   #13
    ahja danke kapiert. also bleibt der ton gleich aber der klang ändert sich!?
     
  14. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 25.06.06   #14
    Probier es doch aus ;)

    Der Klang ist anders, also "ja"
     
  15. Patrick Thies

    Patrick Thies Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Marl (nahe Recklinghausen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    99
    Erstellt: 28.06.06   #15
    beim Stimmen merkt man doch selbst!
    Ganz einfaches Beispiel:
    E Saite 5 bund = A..
    So wenn jetzt richtig gestimmt ist merkt man ja den Unterschied.
    Sprich bei der E Saite ist das eigentlich die Version mit null bund und bei der normalen A Saite halt ohne.

    Edit: Rechtschreibung und so
     
Die Seite wird geladen...

mapping