Nummernschild Pickguard bei Strat?

von MightyZarg, 26.02.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. MightyZarg

    MightyZarg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.17
    Beiträge:
    340
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    559
    Kekse:
    6.557
    Erstellt: 26.02.17   #1
    Hi Leute,

    ich bin heute besonders melancholisch und hab mir auf ebay 2 original Nummernschilder aus TX für ein paar Euro geholt. Ich hab schon öfter gesehen, dass bei Teles der Pickguard aus Nummernschilder gemacht wurden, bei Strats aber nie... liegt vielleicht auch daran, dass die Größe nicht reicht, hat jemand von euch Erfahrungen damit? Ich wollte mir erst einen fertigen raussuchen, da ich nicht der beste handwerklich bin. Leider keine gefunden und ich werde das jetzt mal alleine versuchen, ich benutze meinen vorhandenen Pickguard als schablone. Nur weiß ich noch nicht ganz wie ich die Pickup Löcher mache, ich habe leider keinen Dremel aber damit sollte das gut gehen, oder? Habt ihr evlt. noch Ideen?

    Die sind jetzt bestellt und ich halt euch auf dem laufenden :great:

    Grüße,
    Timo
     
  2. Etna

    Etna Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.11
    Beiträge:
    2.143
    Zustimmungen:
    1.403
    Kekse:
    25.183
    Erstellt: 26.02.17   #2
    Moin!

    Kennst du Helliver Guitars? Der macht schon seit Jahren Klampfen mit aufgeschraubten Verkehrsschildern.

    [​IMG]

    Da ist auch klar, dass es bei der Größe nicht reicht ein Kennzeichen zu nehmen.

    Da die Schilder alle aus Alu sind, sollte zur bearbeitung eigentlich eine Laubsäge und Feilen reichen. Da musst du dir nicht unbedingt sofort einen Dremel kaufen. Zumal ich Fan von Proxxon bin. :D Wenn du es dennoch fräsen möchtest, solltest du aber eine passende Vorrichtung dazu kaufen, damit du die Fräse als Oberfräse nutzen kannst. Mit ein paar Holzleisten kannst du dir Anschläge bauen, damit die Ausbrüche auch alle winklig und gerade werden. Sonst sieht es einfach nicht gut aus, wenn du frei Hand herumschubberst. Und ganz wichtig: Der Trick ist es nicht auf Krampf zu versuchen das gesamte Material auf einmal zu durchfräsen, sondern in Bruchteilen eines Millimeters vor zu gehen, damit es auch geschmeidig klappt und du dir den Fräser nicht abreisst.

    Falls du es mit Handwerkzeug versuchen solltest, hilft es das Blech knapp einzuspannen. So ist der Krach nicht mehr penetrant nervend.

    Ich hoffe das hilft.

    Schicken Gruß,
    Etna
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Zergio

    Zergio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.13
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    107
    Erstellt: 28.02.17   #3
    ... das motiviert mich ein Straßenschild zu klauen :ugly:
     
  4. Bass Fan

    Bass Fan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.04.14
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    2.620
    Ort:
    Rhein-Main & Far East
    Zustimmungen:
    1.840
    Kekse:
    17.353
    Erstellt: 28.02.17   #4
    Das sieht sicher top aus! Ich würde die Nummernschilder mit doppeltklebendem Band (Teppich-Krepp) auf eine dünne Sperrholzplatte oder Kunststoffplatte, so 2-3mm, kleben, auf der Holzseite mit dem originalen Pickguard exakt aufzeichnen - Achtung, damit nicht seitenverkehrt - und mit der Laubsäge aussägen. Ist sicher etwas Geduld nötig, eventuell mit einer elektrischen Laubsäge. Die Kanten mit Schleifpapier runden/entschärfen. Ebenso die Löcher anreißen und bohren.

    Fräsen ist natürlich super, aber so ganz ohne Ausrüstung, sprich exakte Führung, geht es nicht, das wurde ja schon oben gesagt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping