octave down per pedal

von .s, 20.03.07.

  1. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.442
    Zustimmungen:
    2.212
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 20.03.07   #1
    hi,
    ich bin seit kurzem auf der suche nach einem whammy "ersatz". Das orginal ist mir zu teuer und bei ebay sind die auch noch zu teuer.

    ich möchte mein sortiment um einen ocatver erweitern, welches ich allerdings per expression pedal bedienen will (wie ehemals in meinem Zoom606 Multi).

    wenn es geht, kann man auch eine tretmine mit octaver fkt irgendwie mit nem exp. pedal steuern ohne groß rumlöten etc? Sprich statt dem "knopf" ein expression.:confused:

    was sagt ihr dazu?
     
  2. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.442
    Zustimmungen:
    2.212
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 21.03.07   #2
    ... push :(
     
  3. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 21.03.07   #3
    Die Frage hab' ich auch vor ner Weile gestellt - kam nix nuetzliches zurueck, es gibt naemlich keine wirklich guenstige Alternative.

    Was mir vorgeschlagen wurde (war mir allerdings zu aufwaendig) war ein Digitech Intelligent Pitch Shifter - der haette das mit MIDI Controller gekonnt, und auch noch Harmonizer Funktionen... allerdings wird das Ding nicht mehr produziert, braucht MIDI und ist im Rackformat...
     
  4. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.705
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 21.03.07   #4
    .. und gebraucht noch teurer als jegliche Whammy-Version..

    .. denn ich denke mal, dass Du den Digitech IPS-33 B meinst..

    .. zumindest passt die Beschreibung darauf.

    ABER: Er benötigt für den Whammy-betrieb KEIN Midi !
    Es geht auch mit einem Handels üblichen Expression-Pedal !

    Ich denke auch, dass entweder ein Whammy.. oder das neue Ex-7 der selben Firma (Whammy + andere FX wie z.B. Synthesizer-Klang und Wahwahs in einem Pedal mit Fußwippe) dafür am besten / günstigsten in Frage kommt.
    Oder alternativ ein RP-80, wo Du nur den Pitchshifter verwendest.


    Gruß - Löwe :)
     
  5. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 21.03.07   #5
    Naja, ich werf dann mal noch den PS-5 von Boss in den Raum. Ob der allerdings eine günstige Alternative ist, wage ich zu bewzweifeln :)
     
  6. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 22.03.07   #6

    Also, mir wurden da eBay Links geschickt fuer so'n Teil, und es ging relativ weit unter 100 Euro weg, wenn ich mich recht erinner'... also schon um Einiges guenstiger als ein Whammy.

    Das EX-7 finde ich auch sehr verlockend, aber naja... ist halt noch teurer, und das bringt ja auch nix ;)...

    Kennst Du denn den Whammy Effekt vom RP-80? Klingt der halbwegs gut? Alle Whammy Effekte in Multis, die ich bis jetzt angespielt hab, klangen graesslich..
     
  7. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.705
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 22.03.07   #7
    .. dann war es DEFINITIV nicht der IPS-33 B..
    ..oder "nur" als defektes Gerät ;)

    Ich habe das gerät noch nicht getestet, weiss aber durch lesen dass dort ein Pitchshifter drin steckt.
    Digitech hat das/den Whammy erfunden, deswegen habe ich Dir den RP80 vorgeschlagen: günstig, mit Pedalwippe, Pitchshifter dabei.

    Hingegen wie er klingt, kann ich Dir nicht sagen. Das musst Du selbst durch antesten heraus finden.

    Was ich Dir aber sagen kann ist folgendes:
    Wenn Du bei einem Pitchshifter/whammy-FX den Wet-Anteil (=Effektanteil) nicht auf 100 %..
    .. sondern ein bißchen Original-Gitarrenklang einstellst, dann kann auch ein "qualitativ nicht so wertvolles" Gerät ganz in Ordnung klingen.


    Gruß - Löwe :)
     
  8. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 22.03.07   #8
    Hmmm, also irgend ein IPS war's ziemlich sicher - weiss nicht was es da fuer unterschiedliche Modelle gab...

    Dass das Ding ein Whammy nachahmen kann weiss ich ganz sicher... ich werd' das Teil wohl mal testen muessen...


    Das versteh' ich nicht ganz, bzw. es macht fuer mich keinen Sinn - wenn man den Effektanteil nicht auf 100% schaltet hat man doch den Gitarrensound in der originalen Tonhoehe noch dabei, oder? Jetzt nehmen wir mal an, wir pitchen ungefaehr ne septe hoch und spielen dann was - das klingt doch einfach nur graesslich...?



    Danke fuer die Beratung :)
     
  9. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.442
    Zustimmungen:
    2.212
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 22.03.07   #9
    ma ne dumme frage nebenbei...

    hatn whammy nen pitchshifter UND nen octaver dabei?:confused:
     
  10. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 22.03.07   #10
    Ein Octaver ist ja im Endeffekt nur ein Pitch Shifter, der auf das Intervall von ner Oktave eingestellt ist...

    Die einfache Antwort auf Deine Frage ist ja...
     
  11. Maggisus

    Maggisus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 23.03.07   #11
    Ich hätt mal hier dazu noch einen Frage.
    Ich habe das Boss GT-8 und da ist auch ein Octaver, Pitch Shifter, Pedel Bend.
    Wo liegen da bei den drei eigentlich der genaue unterschied?
    Pedel Bend ist doch das gleiche wie das Whammy oder?

    Mfg
     
  12. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 24.03.07   #12
    Hatte beim GT-8 noch nicht die Moeglichkeit diese Sachen zu testen, aber rein von den Namen her wuerde ich sagen, das Pedal Bend das gleiche ist wie Whammy...

    Octaver ist generell nicht per Expressionspedal steuerbar (zumindest benutzen so was die meisten, die ich kenne, nicht) - man stellt halt ein, dass nochmal der und der Oktavton (meist sind 1 drunter, 2 drunter, und 1 drueber moeglich) wiedergegeben werden soll und gibt dann an wie laut diese im Verhaeltnis zum Originalton sein sollen - fertig. Kein Rumgefuchtel waehrend des Songs. Bei den meisten Multis hat man dann per Expressionspedal halt noch die Moeglichkeit das grad erwaehnte Lautstaerkeverhaeltnis (Mix) zu regeln, aber man aendert halt damit meist nicht, welche Toene konkret rauskommen wie beim Whammy...
     
  13. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 24.03.07   #13
    Abgesehen von Multis ist es doch in der regel so, dass ein Octaver ein analoger Effekt ist, der vollkommen anders seinen Klang entwickelt.
    Der Vorteil kann auch Nachteil sein, denn was der kleine schwarze Maikäfer im Octaver nicht schafft zu modulieren, klingt dann echt sch***e. Es schafft wegen der Beschaffenheit in der Regel nur einen einzelnen Ton mit etsprechender Octavierung zu bearbeiten.

    Ein PitchShifter ist IMMER ein digitaler Effekt. Er schafft auch mal nen Akkord zu modulieren. Deshalb sind die PitchShifter (und eben auch das Whammy) eher bei Metallern zu finden, weil die das Fehlen des 2. Gitarristen damit füllen :-)

    Der Octaver ist früher fast ausschließlich von Bassisten benutzt worden und hat sich erst später auch bei Gitarristen durchgesetzt. Das ist auch der Grund warum ältere Octaver aus den 80'ern schweine Preise erzielen. (Boss OC-2 (aus Japan), Ibanez OT10...).

    Was aus den Multis kommt, klingt daher leider irgendwie alles nach Einheitsbrei, da es eben schwer ist einen Analogsound aus einer digitalen Platine zu pressen.

    Was gefällt, ist wie immer Geschmackssache.

    Diese Ocatvierung a la Whammy wird mit einem handelüblichen Octaver nicht möglich sein.

    Ich habe ein Boss PS-3 mit dem Boss EV-5 (Expr. Pedal) betrieben und mit meinem WH-1 verglichen. Kein Vergleich! Der PS-3 glänz durch Zeitverzögerungen beim Einschalten und beim Pitchen...die Funktion halte ich hier für unbrauchbar.

    Ich denke aufgrund der Erfahrungen auf diesem Gebiet wird wohl nur Digitech eine passable und vielleicht auch bezahlbare Version für dich bereit halten können.
    Ich habe mal irgendwo gelesen, dass Digitech auch Multis (RP3? RP7?...whatever) mit dem Whammy ausgestattet haben soll. Inwieweit sich das mit der Wahrheit deckt, kann ich leider nicht sagen. Fakt ist nur, dass diese lumpigen Multis oft für nen schmalen Taler zu haben sind...

    Viel Erfolg bei deiner Suche.
     
  14. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 24.03.07   #14
    Das konnte ich beim PS-5 eigentlich nicht mehr feststellen. Der hat seine Sache relativ gut gemacht. Natürlich sollte man keine all zu großen Ansprüche an so ein kleines Treterchen stellen. Aber ich habe nichts von Zeitverzögerung merken können.
     
  15. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 25.03.07   #15
    Naja, der PS-3 kostet gebraucht immerhin soviel wie ein neues WH-4 Reissue und da ist das EV-5 noch nicht mit drin.

    An so ein Pedal möchte ich schon hohe Ansprüche stellen dürfen.

    Aber das große Plus liegt sowieso nicht im aktiven Shifting sondern in allen anderen Funktionen und vor allem beim Delay (das der PS-5 ja nicht mehr hat)
     
  16. tobias..

    tobias.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.791
    Ort:
    dresden
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    6.625
    Erstellt: 27.03.07   #16
    grundsätzlich musst/oder solltest du auch unterscheiden, was du eigentlich damit anfangen möchtest.
    der eigentliche vorteil des whammys liegt ja in der implementierten intelligenz, sprich du kannst die intervalle wählen und damit der tonart/skala anpassen. das klappt mit ein paar ausnahmen auch ganz gut [bei der terz verhaut er sich schon mal, jeder mag das aber für sich selbst entscheiden, ob das wichtig ist oder nicht…].
    der octaver kann "nur" das octavieren des signals, mehr also nicht.
    wenn du ausschliesslich diesen effekt brauchst, kannst du mit einem gebrauchten boss oc-2 [habe meinen übrigens vom vorposter seppo - supernetter kontakt - ging perfekt, nochmals 1000dank!] um die €50,- rechnen. alternativ gaht das auch mit einem multi a la zoom 9000, wo mittels eines bypass nur dieses preset eingestellt ist. die dinger kosten mitleiweile gebraucht fast nichts mehr [obwohl es ein -zumindest meiner meinung nach- recht gutes gerät ist].
    grüsse

    tobias.
     
  17. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 27.03.07   #17
    Also, das find' ich irgendwie nicht ganz richtig, Tobias. Der eigentliche Vorteil des Whammys ist doch die stufenlose Veraenderung des Tons per Expressionspedal innerhalb des eingestellten Intervalls... Das ist ja schliesslich der ganze Effekt an sich. Wenn man nur ein Intervall fest einstellen will und es beim Spielen ausgegeben haben will, sollte man sich lieber nach nem guenstigeren Pitch Shifter umschauen. Und intelligent shiften kann das Whammy ja leider auch nicht, soweit ich weiss... da waer' man in solchen Faellen mit dem Boss PS-5 Super Shifter natuerlich VIEL besser bedient. Oder mit nem guenstigen Multi...
     
  18. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 27.03.07   #18
    @tobias: freut mich, dass dir der OC-2 so gut gefällt!

    @bemymonkey: Das Whammy ist ein Pitch Shifter mit allem drum und dran. das Besondere war eben nur das Pedal. Soweit ich weiß, gab es zwar schon vorher Pitch Shifter (z.Bsp. Boss PS-2), aber noch nicht die Möglichkeit den Shift variabel anzupassen. Wenn man das Whammy stehen läßt, erhält man ganz genau die gleichen Effekte, wie mit "normalen" PitchShiftern.

    Fazit: das Whammy umfaßt folgende Effekte: verschiedende Pitch Shifter und Harmonizer sowie einen ziemlich guten Chorus...andere Einzellpedale können in der Regel immer nur einen Bruchteil davon.

    Das ist auch der Grund warum das Whammy so teuer ist. Das Reissue hab ich übrigens schon oft für 100-120 Euro gebraucht gesehen. Verglichen mit den einschlägigen Produkten von Boss und Co. finde ich das überhaupt nicht mehr so teuer.
     
  19. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.705
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 27.03.07   #19
    DEFINITIV NICHT !


    Das Whammy gehört der Kathegorie Pitch-Shifter an (=PS)
    Der sogenannte "Harmonizer" hingegen gehört der Kathegorie "Intelligenter Pitch-Shifter" an (=IPS)

    Das Whammy kann NICHT unterscheiden zwischen Dingen wie z.B. kleiner und großer Terz.
    Der Pitchshifter ist quasi dumm: er ist voreingestellt auf einen betimmten Intervall, den er gnadenlos einhält..
    .. und somit nicht den verschiedenen Tonleitern ihre verschiedenen Intervallsprünge berücksichtigt.
    DIESES aber genau tut ein IPS.
    Bei dem Gerät/Prinzip muss vorweg die zu spielende Tonart eingegeben werden, damit der IPS weiss, "wo" er sich befindet.
    Das ist dem normalen Pitchshifter egal. Da wird nur das Intervall selbst eingeben und fertig ist die Sache.

    Info: der vermeintliche Chorus beim Whammy heisst "Detune" und beruht auf einer Verdoppelung des Originalsignals mit sich selbst (ev regelbar: die Verstimmung des Wet-Anteils, dass die Effekttiefe bestimmt).


    Gruß - Löwe :)
     
  20. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 27.03.07   #20
    danke für deine Ausführungen. Man lernt nie aus!

    Ich fasse also zusammen: der Whammy ist der dumme Pitch Shifter für gute Gitarristen, die den Unterschied zwischen den genannten Intervallen kennen und der Harmonizer ist was für Leute, die die Gitarre lieber in die Ecke stellen, einen Ton anschlagen und dann die Bühne verlassen bis das Konzert vorbei ist :-) (nicht allzu ernst nehmen)

    zum Detune: natürlich steht DETUNE drauf, aber was rauskommt ist ein sehr harmonischer Chorus-Sound. Es wäre wirklich Kümmelspalterei, da jetzt auf die technischen Unterschiede einzugehen, denke ich. Es kommt doch drauf an was raus kommen, oder etwa nicht? Und mit Chorus- Sound kann der geneigte Leser sicher mehr anfangen als mit Detune...
     
Die Seite wird geladen...

mapping