Oktavreinheit --> trotz maximaler Mensur Ton zu Hoch

Blaz3r
Blaz3r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.10
Registriert
11.01.09
Beiträge
84
Kekse
113
Hi an alle.
Ich hab ein Problem mit meiner Oktavreinheit ( Squier Bullet Strat).
Bei der tiefen E-Saite sind gegriffene Töne immer etwas zu hoch, das wollte ich dann regeln, indem ich den Reiter etwas nach hinten Schraube ( Mensur verlängern -> Ton vertiefen).
Das Problem ist nur, dass ich den nichtmehr weiter nach hinten Schrauben kann ! Die Feder zwischen der *Begrenzung*, dem hintersten Punkt der Bridge und dem Reiter ist total gequetscht.
Sollte ich die rausmachen und dann versuchen das weiter zu schrauben? Wofür is die Feder eigentlich genau gut?
Hat das was mit dem Hals zu tun, oder muss ich so mit meiner Gitarre glücklich werden? Fragen über Fragen :gruebel:
Schonmal danke im vorraus^^
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • CIMG5065.jpg
    CIMG5065.jpg
    47,4 KB · Aufrufe: 319
Hi, ich kenn das Problem, trat bei mir vor allem nach dem Runterstimmen auf D/Drop C auf. Die Feder kannst du auf jeden Fall rausnehmen, die soll afaik nur den Saitenreiter nach vorne drücken, sodass da nichts schnarrt oder so. Aber wenn du den Reiter eh auf Anschlag nacht hinten packst brauchst du die nicht mehr.
Sollte es ohne Feder immer noch nicht reichen, würd ich mal schauen wie schlimm es wirklich ist. Wenn du mit Stimmgerät Oktavreinheit einstellst und der Ton im 12ten noch etwas höher ist macht das gerade bei den tiefen Saiten meist garnichts und das merkst weder du noch sonstjemand beim spielen. Wenns wirklich hörbar ist kannst du noch andere Saitenstärke probieren, aber ansonsten fällt mir leider auch nichts mehr ein...
 
Ich denke, daß das Problem eher am Sattel liegt und die Kerbe nicht tief genug ist, dann kommt es auch zu dem Phänomen, daß die gegriffenen Töne zu hoch klingen weil Du die Saite weiter runterdrücken musst. Wenn es daran liegt, sollte sich das Problem damit beheben lassen, daß Du den Sattel ordentlich bearbeiten lässt.
 
Also das Problem tritt eher bei Drop D auf als auf Standard ( hab 10-46 drauf). Ich werds nun mal probieren die Feder zu entfernen, hoffe das klappt.
Danke für die Hilfe!
 
Hätte eine Frage zu den Saitenstärken: Wenn ich dickere Saiten nehmen, muss ich dann die Reiter nach hinten oder weiter nach vorne schieben?
Hab ein ähnliches Problem, nur bei mir ist der Reiter ganz vorne, deshalb die Frage. :)
 
Hi,
das kommt darauf an ob du schon etwas verstellt hast.
Soweit ich weiß muss bei einem größeren Kerndurchmesser die Saite, zwischen den Auflagepunkten, verlängert werden.

Aber einfach erklärt:
Ist der Ton im 12. Bund zu hoch muss der Reiter nach hinten (Saite wird länger)
Ist der Ton zu tief dementsprechend nach vorne ( Saite wird kürzer)
 
Gelegentlich hilft auch folgender Trick, wenn die gegriffene E-Saite immer zu hoch klingt (sofern nicht wirklich schon derbe Sattelursachen und krasse Unreinheiten vorhanden vorhanden sind):

Die E-Saite nicht leer stimmen, sondern am 5. Bund auf A (bzw. dort auf G bei Drop D). Die leere Saite klingt dann zwar einen Tick zu tief, was aber meist weniger wahrzunehmen ist, als wenn alle gegriffenen Töne zu hoch sind.
 
Aber einfach erklärt:
Ist der Ton im 12. Bund zu hoch muss der Reiter nach hinten (Saite wird länger)
Ist der Ton zu tief dementsprechend nach vorne ( Saite wird kürzer)

Klingt jetzt vielleicht blöd, aber bei mir ist es andersherum. :eek:
 
kann nicht sein. das ist physik die überall gleich ist ;)
 
kann nicht sein. das ist physik die überall gleich ist ;)

Ja, das denk ich mir doch auch, ich lad evtl. mal ein Video hoch. Ich war gerade total geschockt, weil es gegen mein menschliches Verständniss geht. :eek:
 
Hi,

du darfst natürlich nicht vergessen die Saite nach dem Verstellen nachzustimmen :)

Wie Bartek schon gesagt hat kann es nicht sein, daß der Ton höher wird, wenn du die Saite zwischen den Auflagepunkten verlängerst.
Da musst du irgendwie einen Denkfehler machen, oder wir reden einander vorbei.
 
Ich hoffe, ich habe irgendeinen Denkfehler.

Ja, ich hatte einen, hab vergessen, nach dem Verstellen nachzustimmen. Danke, vielmals. :)
 
Falls das entfernen der Feder immer noch nicht ausreicht und du mutig bist, kannst du auch hinten am Reiter ein stück absägen.
Aber wenn du es so einstellest das es bei Drop D geht, stimmts aber bei normaler Stimmung nicht mehr.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben