Oktavreinheit

von DLGuitarman, 10.11.06.

  1. DLGuitarman

    DLGuitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    497
    Erstellt: 10.11.06   #1
    Ich hab eben anhand des Rockinger-Workshops mal *versucht* meine Gitarre bissl gescheiter einzustellen (Saitenlage, PU-Höhe, Hals etc.) und die Oktavreinheit mit den Schrauben an der Bridge nachjustiert.
    Das Problem ist, dass bei einer Saite (tiefe E), der "Reiter" schon ganz hinten ist, aber der gegriffene Ton trotzdem noch höher als der Flagelotton ist.
    Lässt sich da irgendwie was machen?

    Gruß DL
     
  2. El Bombero

    El Bombero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.05
    Zuletzt hier:
    15.03.15
    Beiträge:
    631
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    541
    Erstellt: 10.11.06   #2
    erst einmal sagen was für ne gitte du hast, und erst mal sufu benutzen...
    und sagen was für ein tremolo drin ist.
    Ich glaub bei den tune o matics war das so das man den saitenreiter einfach umdrehn muss... aber frag besser die sufu ;)
     
  3. DLGuitarman

    DLGuitarman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    497
    Erstellt: 11.11.06   #3
    Epi Les Paul Custom Chrome Ltd. also kein Trem... und mit der SuFu hab ich nix gefunden
     
  4. grundex

    grundex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.06
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.06   #4
    Stellt sich auch die Frage was für eine Saitenstärke du spielst. Eventuell läßt sich da noch etwas rausholen, wenn du auf dünnere Saiten wechselst.
    Auch möglich: runterschleifen des Saitenreiters, mußt nur aufpassen, daß er nicht zu dünn wird. Wirkt sonst wie eine Messerklinge auf die Saite.
    Wird aber nur was bringen, wenn die Oktave nur minimal zu hoch ist.
    Saitenreiter umdrehen kannst du auch probieren, aber ich denke mal das der Saitenreiter schon "richtig" rum montiert ist ( senkrechte Ende in Richtung Stoptail und das abgeschrägte in Richtung Hals).

    Wenn das Alles nichts hilft, und die Oktave immer noch zu hoch ist, wirst du dir wohl eine neue Brücke mit einem größeren Einstellbereich suchen müssen.
    Ich hab bei meiner Gitte auf die Schaller STM gewechselt und seitdem gehts so einigermaßen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping