Opeth / Still Life / 1999 / CD

von Psialli, 14.01.07.

  1. Psialli

    Psialli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.07
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    729
    Erstellt: 14.01.07   #1
    [​IMG]

    Genre: Prog. Rock / Metal
    Label: Peaceville

    Band:

    Mikael Åkerfeldt - Gesang / Gitarre
    Peter Lindgren - Gitarre
    Martin Lopez - Schlagzeug
    Martin Mendez - Bass

    Trackliste:

    1. The Moor (11:26)
    2. Godheads Lament (9:47)
    3. Benighted (5:00)
    4. Moonlapse Vertigo (9:00)
    5. Face Of Melinda (7:58)
    6. Serenity Painted Death (9:13)
    7. White Cluster (10:02)

    Gesamtspielzeit: 62:29 Minuten

    Review:
    Dieses markante rot.
    Was wollen sie uns damit sagen? Travis Smith, Meister der Pinsel hat jedenfalls auch hier wieder ein irrsinnig geniales Artwork hingelegt - der Mann ist einfach großartig.. nunja, zur Musik. ;)
    Opeth gehen bei Still Life, ihrem viertem Output deutlich ruhiger ans Werk.
    Nach dem ultimativem emotionalem Brett und genialem Konzeptalbum My Arms, Your Hearse veröffentlichten sie Still Life im Jahre 1999.
    Die Atmosphäre hier ist stellenweise träumerisch, etwas verstörend, hypnotisierend, unheimlich und dennoch wieder entspannend.
    Die üblichen Akustikeinsätze und Breaks sind hier natürlich auch wieder vorhanden, Emotionen haben einen sehr großen Anteil hier. Das instrumentale ist hier sehr, sehr nennenswert. Es gibt da eben gewisse Melodien und Riffs, die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen und das obwohl sie nicht gerade durch Eingängigkeit bestechen.
    Dieses Album zeigt wieder deutliche Stimmungswandlungen und manchmal hypnotisierend gesetzte Wiederholungen, obwohl diese manchmal nach einer Zeit zu nerven anfangen.
    Lopez und Mendez grooven schon wieder wie Sau herum. Mit tollen Rhythmen wird nicht gespart, Moonlapse Vertigo weist doch einige davon auf. Serenity Painted Death besticht vor allem durch seine Riffvielfalt und seiner doch recht ungewohnteren Eingängigkeit (was bei Opeth nicht so üblich ist), trotzdem sollte man auch diese Platte auf sich wirken lassen und sich von ihr in Besitz ergreifen lassen.
    Growls sind natürlich wieder vorhanden, obwohl man nun auch einen großen Wert an cleane Vocals findet, da sie doch ziemlich häufig eingesetzt werden.
    Man sollte sich am Besten einfach nur zu diesem Album zurücklehnen und ihm entspannt lauschen, es wird sich lohnen - ein wirklich gelungenes und sehr atmosphärisches Werk.
     
  2. FloVanFlowsen

    FloVanFlowsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    822
    Ort:
    Passau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    326
    Erstellt: 04.09.07   #2
    Kompaktes, aber großtenteils treffendes Review. Und eine großartige Platte! Still Life war meine erste Opeth-Platte, die ich mir gekauft hab und war relativ schnell in sie verliebt, wobei das schon 3-4 Durchläufe gebraucht hat, aber jedenfalls verhältnissmäßig eingängig.
    Atmosphärisch, melancholisch, teils auch shcön hart, einfach toll :great:
     
  3. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 04.09.07   #3
    Schon komisch, gerade mit der Still Life kann ich mich nicht so 100%ig anfreunden. Sie ist zwar sehr gut, aber den selben Zugang wie zur Morningrise oder My Arms, Your Hears finde ich bei dieser CD nicht.
     
  4. Blastphemer666

    Blastphemer666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.07
    Zuletzt hier:
    14.08.12
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Gröditz, Sachsen --> Dresden
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.959
    Erstellt: 05.09.07   #4
    Die Scheibe ist einfach ein Meisterwerk, was jedoch nicht heißen soll, dass sie das beste Opeth-Album oder besser oder schlechter als eine andere ist.

    Doch nun zum Review: Quatratisch, Praktisch, Gut :D Zwar relativ kurz gehalten, dennoch trifft es genau meine Meinung und den Nagel auf den Kopf :)
     
Die Seite wird geladen...