Optimale Einstellung (Halfstack)

von deraddi51, 26.08.06.

  1. deraddi51

    deraddi51 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.06   #1
    hey liebe community :)
    ich bin ein ziemlicher anfänger was gitarren und equipment angeht, spiel jetzt ungefähr nen jahr und hab mir nen halfstack zugelegt! hab als box die Rockson RO-412 Cab. und als Top-teil das behringer v-ton 1200H.
    hab allerdings das gefühl der sound ist irgendwie matschig und viel brummig also tief.
    ich hab ein bisschen dran rumgefummelt um den sound besser zu kriegen aber irgendwie hab ichs nich raus wie ich nen guten sound damit hinkriege :( vorallem die einstellung der höhen, tiefen und mitten find ich leicht verwirrend..
    vielleicht könnt ihr mir helfen!?
    benutzt übrigens nen zoom 606 und ne cort x-6.

    mfg deraddi51
     
  2. knoopas

    knoopas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 26.08.06   #2
    also ich kenn das top nicht...
    aber dreh mal bass,mitten und höhen auf 5 und dann mach immer da was dazu/weg,wo du den sound noch nicht gut findest. Also wenn er dir dann zu viele höhen hat, die n bissel raus bis es passt etc. des bei allen kanälen.

    mfg
     
  3. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 26.08.06   #3
    Ich tippe auf zu viele Bässe, zu wenig MItten und zu viel Gain. Alles das kann zu einem undifferenzierten, matschigen Sound führen, Lies dir aber auch mal den Thread "Das Matschen-Ursache und Wirkung" im Technikteil durch.
     
  4. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
  5. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 28.08.06   #5
    Als Zusatz zu obigen Posts:

    In der guitar gibt es seit einigen Ausgaben einen workshop, der angefangen von der Gitarre (pickups, Potis) über amps und boxen bis zu Effekten alle Komponenten durchgeht, die bei dem sound eine Rolle spielen.

    Da das mehrere Komponenten sind, ist das schon durchaus komplex und meistens nicht innerhalb von drei Minuten abgegessen: alleine, was Deine Frage der EQs angeht, gibt es ja die EQs an der Gitarre, die am amp, die an Effekt-Geräten.
    Zudem wirken sich unterschiedliche Verzerrungen auch auf die EQs aus - oder umgekehrt: eine Einstellung der EQs kann für unverzerrten sound ideal sein und bei verzerrtem sound übel klingen. Die Verzerrung wirkt nämlich je nach Frequenz unterschiedlich. (Das ist der Grund dafür, warum amps ab einer bestimmten Qualität für jeden Kanal eigene EQs haben.) Das heißt auch: je nachdem ob Du aus der Gitarre den ganzen oder den halben saft rausläßt - klingt das eben auch unterschiedlich.

    Und um es mal so zu sagen: Ich habe in der ersten Zeit überhaupt nicht durchgeblickt und bin schier dran verzweifelt. Letztlich haben mich nur befreundetete Gitarristen und mein grundsätzlicher Optimismus vor dem Wahnsinn bewahrt.

    Du kannst es allerdings auch im Alleingang machen. Nur: gehe extrem sorfältig und logisch vor und schreibe Dir zwischendurch genau auf, bei welchen Einstellungen Du welchen guten sound hast.
    Und verändere immer zuerst nur einen Faktor und dann der Reihe nach die anderen.

    Das ist Arbeit, aber unumgänglich, wenn man wirklich Kontrolle über seinen eigenen sound haben möchte.

    In dem Sinne: Ausdauer und gutes Gehör,

    x-Riff
     
  6. Dr.Sollo

    Dr.Sollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    196
    Erstellt: 29.08.06   #6
    Hallo,

    meistens liegt es an der falschen Einstellung der Behringers.

    Ich hab den V-Ampire LX 1200H, und der klang erst ordentlich, als ich die CAB-Emulation rausgenommen hab, und mir auf der Behringerseite ein paar andere Einstellungen runter geladen hab.

    Ich denke, diese Einstellung (oder so ähnliche) hast Du wohl auch im V-Tone.

    Viel Spass beim rumprobieren :-)
     
  7. deraddi51

    deraddi51 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.06   #7
    ersteinmal danke für die vielen antworten :)

    meine verbleibende frage: was ist denn bitte de CAB-Emulation und wo kriege ich die neuen einstellungen? hab auf der seite keine gefunden :(

    mfg deraddi51
     
  8. Dr.Sollo

    Dr.Sollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    196
    Erstellt: 09.09.06   #8


    Mahlzeit!

    Hab mich jetzt gerade in die (Behringertypisch schlechte) Bedienungsanleitung Deines Amps eingelesen:

    Du solltest irgendwo einen Schalter haben, der mit "SPEAKER" beschriftet ist, probier den mal auf Stellung "FLAT", und spiel ggfs. noch a bisserl mit den EQ-Reglern rum.

    Gruezi,

    Alex
     
  9. deraddi51

    deraddi51 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.06   #9
    ich hab den schon auf "flat" aber auf "U.S." ode besonders "U.K." hört der sich besser an als auf "flat" :confused:
     
  10. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 13.09.06   #10
    Stopp mal. Das Zoom nimmst Du bitte erstmal komplett beiseite. Brauchst Du nicht mehr. Denn Dein Topteil ist ja bereits ein Amp-Modeller mit zusätzlichen Effekten. Da dann nochmals ein Digi-Effekt vorzuhängen macht überhaupt keinen Sinn. Mit dieser Kombination wirst Du nämlich nie einen brauchbaren Sound zusammenbekommen.

    Also: Gitarrenkabel drekt in den Amp und dann in den nächsten Tagen langsam mal verschiedene Einstellungen durchtesten.

    Und das sind ja net grad wenig:

    32 authentische virtuelle Amp-Simulationen
    Behringer V-Ampire LX-1200 Head 15 Lautsprechersimulationen
    Behringer V-Ampire LX-1200 Head 16 Multieffekte wie Reverb, Delay, Wah-Wah, Modulationseffekte, Noise Gate und Kompressor
    + die Klangregelungen.


    Also lass Dir Zeit... :D
     
  11. whitie

    whitie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    606
    Ort:
    Bare-Leen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    184
    Erstellt: 14.09.06   #11
    wo findet man bitte was von rockson?! hab noch nie was von denen gehört! sind die qualitativ gut?
     
  12. kk

    kk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    1.01.15
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    726
    Erstellt: 14.09.06   #12
    Das ist die Hausmarke vom Musicstore in Köln. Habe selber noch keine Boxen getestet, gehe aber aufgrund des Preises davon aus, dass es sich maximal um Einsteigerequipment handelt.
     
  13. Dr.Sollo

    Dr.Sollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    196
    Erstellt: 14.09.06   #13

    Stoooooop .... er hat den V-Tone. Der ist bei weitem nicht so üppig ausgestattet
    .

    Aber recht hast Du mit dem V-Ampire, da braucht man Zeit und sehr viel Geduld - aber dann klingts auch ordentlich ..
     
  14. deraddi51

    deraddi51 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.06   #14
    hab jetzt ma n bisschen dran rumprobiert und das zoom weggenommen aber irgendwie wird der sound nicht wirklich besser höchstens schlechter :(
     
  15. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 21.09.06   #15
    haste mal probiert, gain und bässe rauszunehmen, dafür vll mitten ein wenig rein und v.a. ein bissel lauter aufzudrehen? erster vorschlag bezieht sich auf die 4x12" boxen, da die von haus aus bassig sind, und 2. meistens hört man anders wenns ein wenig lauter ist bzw. man hört sachen anders wenn sie leise sind(vgl es mit der loudness taste bei der hifianlage) also eher lauter machen als gain reinknallen...

    greetz

    stylemaztaz
     
  16. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 23.09.06   #16
    Servus...

    wollte mal fragen wo du her bist... Soundsachen übers netz zu lösen is schwierig... evtl. kann man ja mal vorbeikommen, und dir ein bisschen helfen...

    aber ohne dich niederreisen zu wollen.. Weder Behringer noch Rockson sind für einen guten Sound bekannt. Mehr als mittelmaß wird man wohl nicht rausbekommen können...
     
  17. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 23.09.06   #17
    Hast Du das nur von jemandem gehört, dem es einmal gesagt worden ist, oder fließen da auch eigene Erfahrungen mit ein?

    Das einzige Manko ist die Preispolitik von Behringer. Sie wollen nicht nur 1 EUR billiger sein als die Konkurenz, sondern gleich die Hälfte. Das hat zur Folge, dass am Material gespart wird und hin und wieder Geräte auftauchen (Serien, keine Blindgänger innerhalb einer Serie - es ist also kein Glücksspiel), die an sich gut sind, aber auf die man sich nicht verlassen sollte, wenn es um Leben und Tod geht.

    Behringer hat aber garantiert genau so gute Entwickler im Team, wie TC Electronics oder Alesis. Wie gesagt, gibt es schlechte Serien, vor denen aber auch so ziemlich überall gewarnt wird, wenn man denn etwas sucht.

    Mit der richtigen Auswahl lassen sich ganz schön anständige Studios und Gitarrensetups hochziehen.

    <= das nur einmal allgemein zu Behringer. Sollte das Zitat auf ein bestimmtes Model bezogen sein, nehme ich das natürlich zurück.

    Jens
     
  18. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 23.09.06   #18
    Da fließen eigene Erfahrungen mit ein. Grad was den V-Ampire betrifft empfinde ich das ganze als extrem Steril. Allerdings kostet ein Verstärker der mir gefällt auch jenseits 3k von daher... *seufz*... Der V-Amp dagegen finde ich extrem geil und überlege mir schon die ganze zeit mir das ding für kleine Auftritte, hochzeiten, tanzabende zu holen um nicht immer mein Rack und 4x12 mitzuschleppen.

    Ob Behringer jetzt ein entwicklerteam hat sei mal dahingestellt. Ich glaube das die einfach bloß großartig im Reverse Engineering sind....


    Was die Rockson box betrifft... muss muss ich sagen das ich die echt zum kotzen fand. Die klang blechern und flach.
    Es gibt von Fame eine 4x12er mit V30 die zwar deutlich mehr, aber immer noch günstig im vergleich zu anderne box kostet... die war echt der hammer.

    Ich denke nen schönen Clean und ne Moderne Zerre sind aus dem Equipment vom ihm herauszuholen, aber alles was dynamik, wärme etc benötigt würde ich vergessen. Wie gesagt, wenn er in meinem PLZ Gebiet wohnt, würde ich gerne mal einen nachmittag opfern. Es gibt selten Equipment wo man gar nichts rausholen kann.. aber Mittelmaß bleibt es trotzdem.... ich leg halt auf viele dinge wert deswegen spiel ich ne HoS box und ne Zerberus Gitarre und mein Amp wird entweder auf Roadking oder Larry hören je nach dem... alles nicht dem Standard entsprechend....

    Was nicht heißt das ich Behringer verteufel...die EQs und Mischpulte sind sehr gut, die Gates mehr als Brauchbar und die Exciter können absolut dienen...
     
  19. deraddi51

    deraddi51 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.06   #19
    erstmal danke für die vielen antworten :)
    ich komm aus dem Ennepe-Ruhr Kreis (NRW).
    hab schon echt viel dran rumprobiert und die hohen saiten klingen beim anspielen auch ganz ok aber wenn ich die tiefen saiten spiele hörn die sich richtig dumpf an allerdings nur auf dem verzerrten kanal auf dem den ich auf clean gestellt hab isses ganz ok !?

    mfg deraddi51
     
Die Seite wird geladen...

mapping