Optimaler Abstand der Saiten zu den Pickups bei einer Fender '62 Hot Rod Strat

  • Ersteller Corazon4956
  • Erstellt am
C

Corazon4956

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.08.13
Mitglied seit
24.02.08
Beiträge
53
Kekse
0
Hi Leute,

bin seit geraumer Zeit stolzer Besitzer einer '62 Hot Rod Strat. Die Pickups haben eine ganze Menge Output. Ich habe aber manchmal den Eindruck, besonders im verzerrten Bereich,
dass die Saitenschwingungen nicht sauber sind. Habe schon mit der Pickuphöhe herum-
experimentiert. Irgendwie kriege ich das Ganze nicht gebacken.
Hat jemand von Euch diesbezüglich Erfahrungen, wie man den sog. "Sweetspot"
findet - also den optimalen Saitenabstand zu den Pickups?
Wäre Euch für einige Tipps sehr dankbar.

lg. Bernd
 
C

CipoX

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.12
Mitglied seit
03.09.08
Beiträge
176
Kekse
557
Schau mal in der "Bedienungsanleitung" nach - da steht das eigentlich drin.

Mich wundert es, dass du den Eindruck hast, die Probleme besonders im verzerrten Bereich zu haben. Wie die Saiten schwingen hat eigentlich (fast) gar nichts damit zu tun, wie der Verstärker eingestellt ist...
 
68goldtop

68goldtop

HCA classic amps & guitars
HCA
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
05.09.05
Beiträge
8.029
Kekse
38.879
hi corazon!

als grobe orientierung: greife die beiden e-saiten am letzten bund und stell die pickups (alle drei) so ein, daß bei der hohen e-saite 2mm, bei der tiefen e-saite 3mm abstand zwischen saite und pu-magneten sind.

wenn das ok ist ist es ok ;)

wenn du noch weiter gehen willst:
setz dich in ruhe vor deinen amp und höre dir die flagiolett-töne am 12. bund auf der tiefen e-saite an.
pickup für pickup. wenn sie sauber klingen/schwingen kannst du die pickups mal in viertelumdrehungen hochdrehen (an der bass-seite) bis du hörst, daß der ton nicht mehr sauber schwingt. da kommt irgendwann ein leichtes tremolo rein - das hörst du dann schon und dann steht der pu zu hoch.
die diskant-seite der pickups kannst du immer ein bißchen weiter hochstellen - aber auch da ruhig mit dem flagiolett am 12. bund kontrollieren.

dann kannst du - zur kontrolle - auch noch gegriffene töne auf der tiefen e-saite (eigentlich auf allen saiten...) über dem 15. bund spielen.

ich würde das alles zunächst mal clean ausprobieren - aber dann auch im verzerrten betrieb.

probier´s einfach mal aus - das kann auch spaß machen ;)


cheers - 68.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben