Opus 53 mit Sony MZ-NH700???

von Simon, 08.02.06.

  1. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 08.02.06   #1
    Hallo,
    ich habe von Sony das MZ-NH700 (MD-Rekorder)!!
    Nun brauche ich dazu noch ein gutes Mikro. Die Leute aus der Recording Abteilung meinten ich bräuchte ein digitales Kondensator Mikro!

    Dann habe ich in der Suche mal umhergschaut und ein Statement gefunden, indem jemand von euch meinte das Opus 53 sei sehr beliebt!

    Jetzt ist meine Frage: kann ich das Opus an den MD Rekorder anschließen oder passt das nicht von den Anschlüssen her, denn:
    Opus --> XLR
    Rekorder--> kein XLR Eingang!!

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen!!

    Sony MZ-NH700

    Opus 53
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.765
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.721
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 08.02.06   #2
    das geht ned so einfach
    das Opus 53 ist ein Kondensatormikrofon und benötigt Phantomspeisung
    dein Sony liefert das nicht - und wenn ich mir das Ding so angucke, hast du nicht mal einen vernünftigen Eingang. Sprich: XLR oder wenigstens 6,3mm Klinke.

    du brauchst also entweder eine externe Phantomspeisung oder ein kleines Mischpult. Dazu kommt dann noch die exotische Adaption vom XLR des Mikrofons auf den MiniMiniMini-Klinkeneingang des Sony.

    Da jetzt aber nochmal die Frage: warum ein Kondensatormikrofon?
    Es gibt auch gute dynamische, dann kannst du dir das ganze Gedöns unter Umständen sparen.
    Was möchtest du denn recorden?
     
  3. Simon

    Simon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 08.02.06   #3
    wow ist das alles so kompliziert??

    Ich will einfach mit der Band nen Paar Sachen aufnehmen. Nichts mit Promo CD oder so. Einfach Momentaufnahmen oder um Ideen festzuhalten!

    Welche Mikros gehen denn ohne größere Schwierigkeiten?? Das Shure PG 81 geht dann auch nicht, ne?

    Und was ist, wenn ich an das Teil nen kleines Mischpult anschließen will?
    Also 7 Mikros (Git, Bass, Gesang, 2xOh, BD und SD) an ein Mischpult und dann an den MD Rekorder!
    Geht das? Was muss ich beachten??
     
  4. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 08.02.06   #4
    Hi!
    Das Mikro (PG81) kann man mit Batterie betreiben - geht also schon mal.

    (digitales Kondensator-Mikro...*kopfschüttel*, was soll das denn nun wieder?!)

    Adapterkabel vom Input Deines MD auf Chinch wirst Du ja dabei haben, gehört ja vielleicht sogar zum Lieferumfang.
    Aber schau erst mal nach, ob der Eingang auch für Mikrofon ausgelegt ist.
    Dann Adapter von Chinch auf XLR, eventuell selber löten, oder Umweg über 6,5er Klinke gehen - aber selber löten halte ich für das beste - wenn man mit dem Lötkolben umgehen kann.
    Mit einem kleinen Mischpult wäre es etwas besser, da hast Du auch ein paar Regelmöglichkeiten, kannst mehr Mikros anschließen und den Tape-Out (heißt auch Rec-Out) gleich mit den Chinch-Steckern benutzen...

    Edit. grad gesehen, daß Du einen Link mitgepostet hast, das ist gut!
    Mic-In: ok (Nachteil wird das automat. Rauschminderungssystem sein, kann Dir u.U. die Dynamic versauen..)
    Line-In: ok (z.B. um das Mischpult anzuschließen)

    Das Preiswerteste, was ich gefunden habe:
    http://www.musik-service.de/peavey-pv-14-mixer-prx395743499de.aspx

    Eal, wie die Hersteller mit Eingängen so angeben: Du brauchst also 7 Mikrofoneingänge meistens haben die Pulte dann 8), darauf solltest Du achten. Stereo- und Line-Ins nützen Dir nichts, da bräuchtest Du wieder zusätzliche Preamps....
     
  5. Simon

    Simon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 08.02.06   #5
    Ich fasse mal kurz zusammen:
    Das Mikro geht, weil ich eine Batterie reinstecken kann.
    Ich brauch jezt nur ein Kabel was von der kleinen Klinke auf Chinch geht!
    Dann löte ich mir ein Kabel, welches von XLR (also Mikro) auf Chinch geht, damit es in das andere Chinch Kabel, welches vom MD Rekorder kommt, reinpasst!
    Wie muss ich aufpassen wegen male/female (Ich habe eure Sprache schon voll drauf, ne:D ) ??

    Ich brauch also eins von kleine Klinke (male) auf Chinch (male/female??) und das Andere, selbstgemachte, von Chinch (male/female; ergibt sich den ja aus dem anderen Kabel) auf XLR (female, weil das Mikro male ist oder??).


    Würde dieses Mischpult funktionieren??

    Behringer Eurorack

    Danke schonmal für die Superhilfe! :great:
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.765
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.721
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 08.02.06   #6
    logo
    da stöpselst du alles rein, was du recorden möchtest. Das Mikrofon reinstöpseln mit einem Standard-Mikrofonkabel XLR-XLR. Das Pult liefert auch Phantomspeisung für ein Kondensatormikrofon. Du brauchst also nicht mal Batterie.

    Vom Pult raus mit einem ganz normalen Kabel Cinch/Miniklinke in deinen Sony

    fertig - fertig - fertig
     
  7. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 08.02.06   #7
    Nö. Das hat, wenn ich das richtig gesehen habe, nur 6 Mic-In, Du wolltest doch 7...
    Dann müßtest Du einen zusätzlichen PreAmp dazu nehmen.....
    (Aber mit sechs Mikros funktioniert das Mischpult;) )

    Nochmal zu den Kabeln:
    Miniklinke - Chinch: da ist doch male/female erstmal egal, da Du das weitere Kabel ja eh selber machst (oder?). Meistens sind diese Kabel auf Chinch male, damit Du damit in den Eingang einer HiFi-Anlage gehen kannst.
    Gehen wir davon mal aus.
    Dann brauchst Du XLR female, weil am Mikro ja male ist.
    Also XLR female auf chinch female...
    Sollte das ein Prob. sein, gibt es auch noch eine dritte Möglichkeit:
    Also: Miniklinke>(Kabel)>Chinch male >>> Chinch Doppelweibchen (Buchse) >>> Chinch male >(Kabel)> XLR female.

    (sieht etwas unübersichtlich aus, aber ich hoffe, Du kommst trotzdem damit zurecht)
     
  8. Simon

    Simon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 08.02.06   #8
    Okay. Super.
    Habe alles verstanden!!!

    Dieses Behringer würde aber funktionieren!!
    Meine Frage was kann man mit den letzten 4 Eingängen (diese Klinkeneingänge) machen??

    Ist das Shure denn überhaupt tauglich. Also ist das Mikro gut? Gibts bessere??
    Denkt dran Batteriebetrieben muss es sein! (zumindestens zum Anfang!)
     
  9. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 08.02.06   #9
    Ja klar, 8 Mikrofoneingänge...
    Diese 4 Klinkeneingänge sind für Stereozuspieler gedacht, z.B. CD-Player, MD-Player (zum Abspielen), PC, Keyboards.....Es ist auch denkbar, den DirektOut eines Amp anzuschließen....viele Möglichkeiten....

    Was Deine Frage nach dem Mikrofon und obs was besseres gibt, betrifft, muß ich mich wegen Unkenntnis bedeckt halten :o ...
     
  10. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.765
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.721
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 08.02.06   #10
    mit Batteriebetrieb gibt es nicht viel Auswahl - da stellt sich kaum die Frage ob gut oder nicht so gut
    es gibt noch das hier:
    http://www.musik-service.de/Recording-Mikrofon-AKG-C-1000-S-MK-3-prx395728041de.aspx

    das wäre aber schon ein relativ gutes Recording-Mikro (und auch für viele Livesachen o.k.)
     
  11. Simon

    Simon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 08.02.06   #11
    Okay dann bedanke ich mich rechtherzlich bei euch beiden (Harry und Tonstudio2).
    Habt mir wirklich sehr weitergeholfen, zumal ich mich überhaupt nicht mit Mikros auskannte... bis jetzt! :D :cool:

    Entscheide mich dann zwischen dem Shure und dem AKG.
    Werde mal ne Nacht drüber schlafen!

    Ich geh jetzt erstmal das Kabel zusammen löten. :great:
     
  12. Simon

    Simon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 11.02.06   #12
    Hey Jungs
    ich habe ein Kabel gefunden, welches von Mini Klinke auf XLR (female) geht.

    Es gibt so ein Kabel aber auch, mit 2 XLR Kabel! Das heisst von Miniklinke auf 2 XLR (female).
    Nun ist meine Frage, ob das gehen würde?? Also ob der MD Rekorder auch beide "annehmen" würde. Denn ich muss mir ja nicht 2 Mikros kaufen, wenn dann nur eins geht!


    Zu sehen sind die Teile auf:

    Conrad

    MiniKlinke - XLR : Art.Nr. 300901 - 50
    MiniKlinke - 2x XLR : Art.Nr. 300903 - 50
     
  13. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 11.02.06   #13
    Ich weiß nicht, wie die die Kabel (Stecker) verdrahtet haben.
    Im ersten Fall (einkanalig) steht StereoKlinke > Mono...
    Kann sein, Aufnahme geht nur auf den linken Kanal (Masse und Ring gebrückt) oder auf beide Kanäle (Ring und Tip gebrückt)
    Beim zweiten Fall (zweikanalig) vermute ich, daß der eine XLR auf links, der andere auf den rechten Kanal der Miniklinke geht - alles andere würde wenig Sinn machen. So ein Kabel habe ich mir selber gemacht, ist ziemlich hakelig an der Miniklinke zu löten.

    Also, es müßte mit zwei Mikros gehen, aber strikt getrennt, eins auf der linken, das andere auf der rechten Spur....
     
  14. Simon

    Simon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 11.02.06   #14
    Ähm irgendwie versteh ich von dir immer nur die Hälfte!

    Ich kann das Teil mit 2 XLR Kabel also kaufen und 2 Mikros anschließen. Die funktionieren dann auch beide!
    Lohnt es sich denn überhaupt oder erzielt man mit einem Mikro ähnlich gute oder sogar gleich gute (oder bessere) Resultate, wie mit 2 Mikros??
     
  15. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 11.02.06   #15
    Grad mal in Deine Sig gesehen, Du bist wohl Drummer. Was Du mit dem Mikro machen willst, steht glaube ich, hier:
    (Post3)
    Dafür sind zwei Kondensatonmikros (mit Batteriespeisung) ganz gut zu verwenden....Dann kannst Du das in Stereo aufnehmen. Wenn es Dir aber nur so mal um das festhalten von Ideen oder die Auswertung einer Probe hinterher geht, ist doch Mono genügend, d.h. ein Mikro und der einfache Adapter reichen erst mal aus. Später kannst Du ja immer noch auf Mischpult und Einzelabnahme aufrüsten, dann aber wird der zweifache Adapter besser geeignet sein.
    Also kannst Du den auch gleich jetzt kaufen, erstmal nur das eine Mic für die Testaufnahmen anschließen (hast halt die Aufnahme nur auf einem Kanal, ist doch erstmal egal) und kannst den Adapter später gut gebrauchen.

    Fazit:
    Jetzt: 1 Mikro>>> Doppel-Adapter(ein XLR frei)>>> MD (eine Spur)
    Später: noch 6 Mikros dazu>>> Mischpult>>>Doppel-Adapter>>>MD (Stereo)
     
  16. Simon

    Simon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 11.02.06   #16
    Okay.
    Ich habe jetzt ne andere Idee!
    Ich kann mir ja 2 holen, denn die Shure eignen sich doch auch als Overheads für mein schlagzeug, oder? Dann hätte ich gleich 2 OH´s, wenn wir später aufrüsten mit einem Mischpult!
    Die Idee finde ich jetzt gut so!
    Ein Mikro würden sich mein Gitarrist und Bassist sowieso teilen vom Preis her. Ich müsste also nur eins kaufen!

    Überzeugt oder Einwände (gute Gegenargumente)??
     
  17. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 11.02.06   #17
    Ja -sooo anders ist doch Deine Idee gar nicht...:D
    Keine Gegenargumente....:great:
     
  18. Simon

    Simon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 14.02.06   #18
    Hallo nochmal... :o

    Ich habe jetzt ein Mixer besorgt, da das anscheinend doch die beste Variante ist!
    Als OH stehen die PG81 ja fest!?!? Oder gibts bessere von Shure? Allgemein die Frage: Wieviel bräuchte ich um mein Schlagzeug gut abzunehmen? 3 als OH und eins jeweils für hiHat und eins für das Ridebecken??

    Für die Snare wollte ich mir das Beta 56A holen! Warum haben manche 2 Mikros an der Snare? Eins unten und eins oben..!

    Und für die Bass das Beta 52a. Ist für später die Ergänzung mit dem Beta 91 sinnvoll??
     
  19. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.765
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.721
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 14.02.06   #19
    selbstverständlich, auch von anderen Herstellern - eine Frage des Geschmacks. Bevor wir jedoch eine Liste von Alternativen nennen, sag uns doch bitte deine max. Möglichkeiten bezüglich des Budgets. Aber auch das PG81 gehört zu den amtlichen Teilen.

    "gut" ist relativ
    meine persönlichen Mindestanforderungen wären: 1x Bassdrum, 1x Snare, 2x Overhead
    damit lassen sich mit guten Mikros bereist passable Ergebnisse erzielen. Je nach Geldbeutel dann noch ergänzen mit 2-3 weiteren Mikros für die Toms.
    Es handelt sich doch um ein "Standard-Set"?

    das sind amtliche Teile, mit denen du ein ganz gutes Ergebnis erzielen wirst
     
  20. Simon

    Simon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 14.02.06   #20
    Ich meinte jetzt nur OH betreffend. Hast du eine Empfehlung wieviele OH Mikros man bräuchte um wirklich she gute Sachen zu machen?!? Jedes Becken einzeln oder wie???

    mmh mein Budget...?
    Bevor ich mir irgendein Scheiß doppelt kaufe, kaufe ich lieber einmal richtig!

    Das Problem ist ja, dass es trotzdem mit Batterie gehen sollte, da ich nicht auf den Mixer angewiesen sein möchte!!
    Wenn ich den MD Rekorder mitn Netzteil in die Steckedose stecke reicht dann die Phantomspeisung nicht aus um die Mikros zu betreiben??

    Achso ich habe mir jetzt ein neuen MD Rekorder geholt. Der Neue soll noch besser geeignet sein zum Aufnehmen Sony MZ-RH10
     
Die Seite wird geladen...

mapping