Orange AD / Rocker für Heimgebrauch

von niRvana, 22.10.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. niRvana

    niRvana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    50
    Kekse:
    34
    Erstellt: 22.10.08   #1
    Hey, möchte mir nun endlich meinen neuen Amp zulegen.

    Vollröhre entweder aus der AD Serie von Orange oder den Orange Rocker 30.

    Würde vorher noch gerne wissen ob ich die Amps auch bei geringer Lautstärke zu ihrem guten typischen British - Classic Rocksound bringen kann.

    Ich weiss, dass ich die 30 Watt Vollröhre daheim never ever groß aufblasen kann daher ja aber meine Frage.

    In letzter Zeit wird auch sehr viel von den kleinen 5 Watt Röhrenamps geredet, die aber leider so gut wie überhaupt keine Einstellmöglichkeiten haben und daher für mich nicht in Frage kommen.
    Zudem möchte ich Spielraum nach oben haben für den Einsatz im Proberaum der kommen mag.
     
  2. gmc

    gmc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.08
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    960
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Kekse:
    732
    Erstellt: 22.10.08   #2
    Du wirst den leider nicht mal annähernd "aufblasen" können, d.h. eine Volume-Einstellung zwischen 0 und 1 anpeilen - 30 Röhren-Watt sind halt mal schon verdammt laut.
    Und damit hast Du sounttechnisch keine so guten Karten.
    Für den Wohnzimmerbetrieb kann ich Dir daher leider keine Empfehlung aussprechen, auch wenn es sonst geile Teile sind.

    gruß
    gmc
     
  3. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    29.03.20
    Beiträge:
    2.821
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    15.798
    Erstellt: 22.10.08   #3
    Ich spiele den AD30.
    Ein schöner, kräftiger Rocksound ist bei Zimmerlautsärke nicht wirklich drin, typisch klingen sie bei geringen Master Einstellungen noch nicht, aber ganz gut trotzdem. Los geht es erst ab 9 Uhr Master, dann hat man die Zimmerlautstärke aber schon überschritten, auch bei 1*12ern mit geringem Wirkungsgrad.
    Über das Verhalten des Amps mit verschiedenen Attenuatoren (-> Sufu, google) kann ich dir leider Nichts sagen, aber eventuell sind sie ja die Lösung deines Problems.
    Für Proben und Auftritte ist der AD30 immer noch zu doll, dieser geniale Sound, wenn der Master mit Linkseinschlag eingestellt ist, kann ich weder bei Proben noch bei Auftrittden nutzen, ansonsten würden mich die Techniker oder oder meine Kollegen erschlagen.

    Den jungen, kleinen Bruder Tiny Terror kannst du im 15W oder im 7W Betrieb nutzen, eventuell geht es mit ihm besser. Selbst der reicht locker für Proben und Auftritte.
     
  4. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    4.09.20
    Beiträge:
    6.093
    Ort:
    Mönchengladbach
    Kekse:
    10.681
    Erstellt: 22.10.08   #4
    Gerade beim Orange Rocker 30 meine ich mich daran zu erinnern, dass die Kiste ABARTIG laut ist, und bei niedrigen Lautstaerken eben nicht so angenehm klingt. Das Ding fand ich erst weit UEBER Proberaumlautstaerke wirklich gut...
     
  5. Ideentoeter

    Ideentoeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    905
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    1.783
    Erstellt: 22.10.08   #5
    Naja, vor einer ähnlichen Entscheidung stand ich auch und mir wurde auch abgeraten, ne größere Kiste zu nehmen, aber ich muss sagen, dass es schon geht, wenn der Amp ein Channel Volume und Master hat. Dann kann man auch gut in Zimmertauglichen Lautstärkepegeln bleiben und zum üben reicht der Sound allemal aus, und falls du mal in ner Band spielen willst, haste gleich das richtige Gerät dafür.

    *Pro 100W Fullstack in 50m² Wohnungen* :D
     
  6. niRvana

    niRvana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    50
    Kekse:
    34
    Erstellt: 22.10.08   #6
    oh mann :-( dann siehts ja net so doll für meine entscheidung aus...

    irgendne Möglichkeit mit power soak zu arbeiten ?
     
  7. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    2.096
    Ort:
    Siegen
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 22.10.08   #7
    Vielleicht wäre ne Isolationsbox ja was für dich ? Is zwar teuer aber gibts auch als "Selbstbauversion" da hauste einfach noch n Mikro rein und gehst dann von nem Mischpult aus direkt in ne x-beliebige Anlage oder so, damit solltest du zumindest das Lautstärkeproblem im Griff haben, und brauchst keine Powersoak ;)
    Gruß Jan

    €dit: Das hier ist der Bezugsthread zu der Selbstbaubox, kostet so wie ich das gelesen hab ungefähr 100€ (ob mit oder ohne Speaker weiß ich nicht)
     
  8. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    9.01.18
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    Papenburg
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 22.10.08   #8
    Ich hatte meinen Laney (30 Watt Röhre) mal hier zu Hause und es war auch viel zu laut. Wenn man die Lautstärke herunterregelt klingts ganz dünn und es macht kein Spass damit zu spielen.
     
  9. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    4.528
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    26.346
    Erstellt: 22.10.08   #9
    Vom Konzept her fand ich dieses Gerät ganz überzeugend: https://www.thomann.de/de/laney_l5t112_lionheart.htm Ein 5 Watt Vollröhrer mit amtlicher Ausstattung und guten Zutaten. Nicht ganz billig, aber für zuhause wohl eine Premium-Lösung.

    Wenn Du einen Kompromiss zwischen zuhause und Proberaum willst, würde ich mich auch eher in Richtung 15 W Vollröhre orientieren. Wichtig wäre für den Heimeinsatz auf jeden Fall ein Mastervolume, wenn Du auch nur den Hauch einer Chance auf Röhrenzerre haben willst.
     
  10. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    29.03.20
    Beiträge:
    2.821
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    15.798
    Erstellt: 22.10.08   #10
    Klar, nur einen Guten finden ist schwierig...

    Was ist mit dem Tiny Terror? Der bietet doch alles, was du suchst.
    Ne Isobox ist natürlich auch ne feine Lösung:).
     
  11. tim42

    tim42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.08
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    447
    Kekse:
    468
    Erstellt: 22.10.08   #11
    also falls du einen attenuator suchst, ich kann die teile von weber nur empfehlen!
    hab selber einen und das ding is echt klasse.
    man muss zwar aus den usa bestellen, aber am ende kommt man immer noch billiger weg als zB mit
    einer thd hotplate, die es auch bei uns zu kaufen gibt (und die sind glaub ich immer nur für eine
    bestimme ohm zahl geeignet ----> riesen nachteil imo)!
    ich hab für meinen (allerdings nur 25w) insgesamt mit versand,zoll,usw so um die 100€ bezahlt! :)
     
  12. niRvana

    niRvana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    50
    Kekse:
    34
    Erstellt: 22.10.08   #12
  13. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    29.03.20
    Beiträge:
    2.821
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    15.798
    Erstellt: 22.10.08   #13
    Der AD 30 ist in der Hinsicht nicht viel besser, und der Rocker ist auch kein Allzweckamp, finde ich zumindest.

    Spar bei Attenuatoren bloß nicht, die müssen ja einiges aushalten. Lieber an bekannte Hersteller halten, denn wenn bei den Billigdingern mal was kaputt ist, kann der Amps auch gleich noch einen Schaden nehmen. Der Pos von Tube-Town ist laut OneStone von der Konstruktion her auch nicht das Optimum. Viele sind mit Weber zufrieden.

    Zum Rocker Volume: Das ist das Gleiche.
     
  14. tim42

    tim42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.08
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    447
    Kekse:
    468
    Erstellt: 23.10.08   #14
    also wenns umbedingt ein orange sein soll, vielleicht wär dann auch der thunderverb was für dich, weil der hat einen eingebauten attenuator.
    aber der ist dann denke ich auch wieder was teurer.
     
  15. niRvana

    niRvana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    50
    Kekse:
    34
    Erstellt: 23.10.08   #15
    hab mir das teil grad mal angeschaut also den thunderverb ... schön schön das ding
    aber preislich leider über meinem level.

    die guten attenuators weber / ultimate kosten ja auch ne richtige stange kohle ...

    somit häng ich wieder in der luft


    hat jemand ne empfehlung von nem amp der den gewünschten classic rock sound in richtung orange auch bieten könnte ?
     
  16. jimmypage_Rocks

    jimmypage_Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    26.06.20
    Beiträge:
    761
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Kekse:
    1.697
    Erstellt: 23.10.08   #16
    marshall, laney, vox, hiwatt....such dir was raus.
    empfehlung geht an laney: lc30 (besitze ich selbst) und vc30 klingen beide bereits auf zimmerlautstärke gut und bringen die soundrichtung, die du wünschst.
    allerdings: mein orange rockerverb klingt auf zimmerlautstärke auch schon einigermaßen gut :ugly:

    wenn dir die orange amps so gut gefallen, dann kauf dir einen.
    der rocker 30 klingt leise gespielt sooo schlecht nicht, es gibt da wesentlich schlimmere. und wenn dus trotzdem brauchst, dann kauf dir eine powerbrake. wurde hier ja bereits gepostet, dass die weber teile ~100€ kosten aus den usa. ich denke das bekommt man zusammen.
    zudem hast dann auch nen bandtauglichen sound.
    also: keine kompromisse eingehn.
     
Die Seite wird geladen...

mapping