Overdrivepedale für Hammond

  • Ersteller randy666
  • Erstellt am
randy666
randy666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.22
Registriert
09.05.09
Beiträge
642
Kekse
386
Moin,

um meine Clones vor dem ventilator etwas anzuzerren, experimentiere ich gerade mit Pedalen.
Wie sind da eure Erfahrungen und Tipps?

Geil wäre ein Pedal mit zwei Zerrgraden, also 2 Kanälen...

Aktuell spiele ich mit dem Behringer tube Monster.
Das tc tube pilot finde ich auch interessant.

Vorab - Organ Drive ist mir zu teuer... 😡

LG
randy
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
randy666
randy666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.22
Registriert
09.05.09
Beiträge
642
Kekse
386
Nope, hier geht es um Zerre global gesehen.

Ergo Anwärmen von Hammonds und Clones mittels Overdriveeffekten. Und dies gerne mit 1 Gerät für 2 Kanäle.

Meinst du man sollte das in den anderen threads reinpacken? Ist natürlich diskutabel, ich meine aber, dass dies hier spezieller ist.
 
Archivicious
Archivicious
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
10.01.13
Beiträge
1.493
Kekse
3.333
Ort
Moers
Es war glaube ich nicht Mono/Stereo gemeint, sondern dass gewissermaßen 2 Zerr-Presets über Fußschalter anwählen kann, gell @randy666 ?
Ist meines Wissens eher unüblich..
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Der EHX Overlord (die Stereoversion) hat ne Boost-Funktion, damit könnte man das ggf. simulieren. Der soll ja als Zerre für Keys entwickelt worden sein!?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M_G
M_G
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.09.22
Registriert
30.03.05
Beiträge
2.664
Kekse
7.188
Lounsberry Organ Grinder
Behringer MIC100
Reussenzehn Organ and Groove
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
randy666
randy666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.22
Registriert
09.05.09
Beiträge
642
Kekse
386
Hey,

Ja, mit 2 Kanälen meine ich mono, aber halt zwei Zerrstufen wie bei 2-Kanalamps für Gitarren 😀

Wenn das wie oben beschrieben eher unüblich ist, wie macht man es denn dann üblicherweise?

LG
Randy
 
Zuletzt bearbeitet:
Archivicious
Archivicious
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
10.01.13
Beiträge
1.493
Kekse
3.333
Ort
Moers
Wenn das wie oben beschrieben eher unüblich ist, wie macht man es denn dann üblicherweise?
Wie du schon selbst schreibst, die Funktion hat man ja eher bei Amps als bei Pedalen.

Ich nutze kein externes Pedal sondern die eingebaute Zerre der Mojo. Die hat ja nur ein Poti… und je nach Song drehe ich das dann mehr oder weniger auf.

Wenn du mit nem Pedal arbeitest, könntest du es oben auf das Board stellen und dann auch einfach „am Rad drehen“.

Der Gitarrist von Welt würde vermutlich zwei - vier Einzeltreter hintereinander hängen und je nach Bedarf schalten :whistle2:
 
randy666
randy666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.22
Registriert
09.05.09
Beiträge
642
Kekse
386
So... habe nun im Proberaum 2 h lang rumgedreht und probiert.

Der neo klingt sehr schön am stage.
Der vintage tube Monster ist in der Tat ein Monster... max. Auf Position 1 bis 2 erträglich. Drüber wirds weird. Röhrentausch oder was anderes, evtl auch etwas kleineres probieren.

Die Spiele sind eröffnet.
Pedale eröffnen ein ganz neuen Horizont für den Hammondsound, bin sehr gespannt!

LGR
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
AchimK
AchimK
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
31.01.21
Beiträge
898
Kekse
1.572
Ort
Raum Köln Bonn Aachen
es gibt ja weitere Möglichkeiten:



oder hier:



der "richtige" Purpe Sound, wie ihn Don Airey nutzt...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Helmut
Helmut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
16.04.04
Beiträge
2.610
Kekse
5.515
Ort
Region Stuttgart
wobei mir alles vor dem Purple Sound viel besser gefällt - alles Geschmacksache sprach der Affe und biss in die Seife :cool:
 
randy666
randy666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.22
Registriert
09.05.09
Beiträge
642
Kekse
386
Ich hab jetzt mal ein paar tc electronics Pedale im Visier. Ich werde berichten.

LGR
 
.Jens
.Jens
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
24.09.22
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.980
Kekse
36.320
Ort
Hamburg
Es war glaube ich nicht Mono/Stereo gemeint, sondern dass gewissermaßen 2 Zerr-Presets über Fußschalter anwählen kann, gell @randy666 ?
Ist meines Wissens eher unüblich..

Unüblich vielleicht, aber geil :D ich hab das ja in meinem MIG-Preamp sogar mit drei Stufen realisiert (clean / crunch / boost) und könnte nicht mehr ohne.

Lounsberry Organ Grinder
Behringer MIC100
Reussenzehn Organ and Groove

This. Und so sehr ich die Boutique-Attitüde von Lounsberry und Reussenzehn nachvollziehen kann, muss ich doch sagen, sind die Preise, für das was die Kisten machen, doch IMHO recht heftig. Insofern empfehle ich schon seit Jahren, den Behringer nicht zu unterschätzen. Gerade wenn es nicht die einzige Zerre in der Kette ist (der Vent hat ja auch noch eine), macht der einen vergleichbaren Job zu einem Bruchteil des Preises
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
M_G
M_G
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.09.22
Registriert
30.03.05
Beiträge
2.664
Kekse
7.188
Der MiC100 ist wirklich erstaunlich gut.
Ich hatte vor paar Jahren mal gut ein Dutzend Zerrer und Tretminen durchprobiert.
Den MIc100 hab ich immernoch.
Der damals und heute immernoch teure Organ Drive ging zurück!

Den Lounsberry Organ Drive mag ich ganz gern, aber der Preis ist ganz schön happig.
Er kappt halt nicht die tiefen Frequenzen.
Vorallem die Gitarrentretminen machen oft "komische Dinge" gerade im Bassbereich was dem Orgelsound nicht gut tut.....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
.Jens
.Jens
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
24.09.22
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.980
Kekse
36.320
Ort
Hamburg
Stimmt. Aber das machen eben Mic-Preamps (wie der Behringer, aber auch andere) eher nicht. Von daher gesehen muss es kein spezieller Organ-Amp sein (für Bass z.B. gibt es ja auch noch Tretminen).
Der größte Vorteil von den Organ-Amps ist im Grunde der, dass die im Gegensatz zu vielen anderen Röhrenpreamps schon auf Line-Level voreingestellt sind (das ist aber nur ein Poti bzw. Spannungsteiler). Wenn man wie beim Mic 100 ein Poti mit hinreichend großem Stellbereich für die Eingangsempfindlichkeit hat, kommt man da aber auch problemlos hin.
 
randy666
randy666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.22
Registriert
09.05.09
Beiträge
642
Kekse
386
Den MIC100 und seine Freunde hatte ich schon öfter im Warenkorb... ganz zu Beginn meiner Recordingkarriere war daa auch mein erster Preamp, also die Stereoversion davon.

Was mich abhält, ist die Nichtschaltbarkeit und wenn man dazu jetzt nen Looper einbaut wirds wieder teuer.

Wie gesagt, tube pilot ist bestellt, ich werde berichten.

@jens: MIG Preamp?
 
Zuletzt bearbeitet:
.Jens
.Jens
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
24.09.22
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.980
Kekse
36.320
Ort
Hamburg
@jens: MIG Preamp?
https://www.musiker-board.de/threads/diy-projekt-orgel-roehrenpreamp-baubericht.502656/

http://wiki.keyboardpartner.de/index.php?title=MIG-LR/S_Tube_Preamp_for_Transistor_Leslies

...und ehrlich gesagt, einen einfachen True Bypass kann man (wenn man einen Lötkolben halten kann) mit Bauteilen für 20€ schnell selbst zusammen zimmern. Da könnte man mit einem Lead foot FS2 plus zwei, drei Widerständen und ein paar Buchsen sogar eine Boost-Schaltung realisieren, dann hättest du sogar deinen zweiten Kanal. Einfach auf einem der beiden Fußschalter den Mic100 bypassen und auf dem anderen einen kleinen Pegelabsenker. Dann den Mic 100 "heiß" einstellen und man hätte einen leichten Crunch, wenn die Pegelabsenkung drin ist. Ich meine mich sogar erinnern zu können, dass die Schalter im FS-2 jeweils DPDT (also 2x UM) sind - in dem Fall könnte man sogar noch erreichen, dass beim "heißen" Anfahren des Vorverstärkers im Ausgang wieder ein bisschen abgesenkt wird, damit man quasi den Overdrive zuschalten kann, ohne die Gesamtlautstärke (zu sehr) zu erhöhen. So hab ich das ja gemacht.

Übrigens: wenn es nicht per Fuß schaltbar sein muss, hat der neuere "große Bruder" von Behringer, der Mic500 USB, auch einen Bypass und einen Pad (allerdings gleich 20dB) an Bord. Bei dem Preis würde ich tatsächlich die Kiste gleich aufschrauben und sehen, ob man aus dem 20dB pad nicht auch fix einen 3..6dB Pad machen kann. Wird höchstwahrscheinlich auch nur ein Spannungsteiler sein...
 
randy666
randy666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.22
Registriert
09.05.09
Beiträge
642
Kekse
386
Wow, das ist superspannend! Meine Muse und Interesse für sowas muss ich aber leider woanders investieren. Hut ab! Echt cool?
 
killnoizer
killnoizer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.22
Registriert
06.08.09
Beiträge
629
Kekse
754
Investier lieber gleich in einen gebrauchten ( oder auch neuen ) Floor Multieffekt.

Damit kannst du sofort zehnmal mehr anstellen , das ganze mehrfach abspeichern und hast wahrscheinlich noch direkt ein Expressionpedal dabei .

ZOOM , BOSS , das neue Harley Benton , Helix usw. gibt es Second Hand ab 20€ .

Der neue MIC500 hat jetzt einen festen Platz VOR meinem GT10 , der Limiter und die Gainregelung sind ganz besonders gut und geben dem Ton einen tollen brillianten Kick , und Nebengeräusche sind praktisch nicht vorhanden . Allerdings ist mir die ganze Verdrahtung innerhalb des Gerätes ein Rätsel, ich werde das demnächst mit meinem Tech zusammen öffnen und mal schauen wie sich das sinnvoll ändern lässt ( Outputregler hat beim genutzten Klinkenausgang keine Funktion ) . Trotzdem ist die Neuauflage deutlich gesteigert , da würde ich auf keinen Fall einen der älteren Gebrauchten empfehlen . Der Vorgänger zB hat sich bei mir öfters bis zur Selbstoszillation aufgeschaukelt, eine Reparatur erschien nicht lohnenswert . Ausserdem erzeugt der neue 500er deutlich weniger Wärme.
Nur der fehlende An/Aus Schalter nervt , aber das lässt sich einfach ändern.
 
Zuletzt bearbeitet:
randy666
randy666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.22
Registriert
09.05.09
Beiträge
642
Kekse
386
Jepp, ein Bodeneffektpedal hatte ich auch schon in Betracht gezogen. Allerdings fand ich letztlich einen dritten Klopper am Boden too much neben dem Ventilator und einem voicelive play gtx.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben