Overhead für drums...

von Humus, 03.07.04.

  1. Humus

    Humus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    17.02.10
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.04   #1
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 03.07.04   #2
    falsches forum, hättest bei den mics reingehen sollen.

    HIER
    kannst du dir da die ganzen sounds der verschiedenen mics downloaden
     
  3. Humus

    Humus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    17.02.10
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.04   #3
    oh...sorry...wollte eigentlich in Sonstiges im Mikro. forum... :o :o


    danke für den link
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 03.07.04   #4
    die leute vom PA-forum.de haben eine studiosession gemacht, wo jeder teilnehmer ne auswahll an mics mitgebracht hat. Die haben dann einen professionellen drummer gemietet und alles trocken ohne effekte und eq aufgenommen.

    Ich muss sagen bei den overheads und "hihats" sind klanglich die kleinsten unterschiede zu hören! da würde ich sogar sagen, dass man auf t-bone zurückgreifen kann.

    Was die bass angeht, evt mal nach nem dap pl 02 ausschau halten, das klingt sogar etwas fetter als das original von shure (beta 52) und auch das PL07 (sm 57 kopie) klingt etwas besser.
     
  5. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 04.07.04   #5
    Hi,

    mein Tipp für Overheads sind die MXL 603s.
     
  6. drummah

    drummah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.03
    Zuletzt hier:
    1.02.07
    Beiträge:
    150
    Ort:
    daheim bei papa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.04   #6
    îch find die akg C391B richtig geil!! sind zwar einbisschen teurer 280€ aber einfach total unkompliziert und gutklingend! :great:
     
  7. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 28.07.04   #7
    ich könnte dir ein paar etwas ältere sennheiser anbieten (ME80 kabsel mit k3n speiseadapter) 250€ das set (die waren mal richtig teuer und wurden für fernsehaufnahemn... benuzt, sind aber hervorragend als OH's einsetzbar)
     
  8. rhodesde

    rhodesde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    9
    Ort:
    nähe Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.04   #8
    Hast du schon mal an die Firma "Oktava" gedacht?
    Das sind russische Mikrofone, die immer mehr als Geheimtip gelten.
    Für OH würden sich die MK012-01 eignen.
    Bei thomann bekommst du ein Stereopärchen für Euro 266,-.
    Da hast du dann Kleinkondensatormikros mit Nierencharakteristik.
    Wenn du mal mehr Geld hast bzw. die Mikros für andere Zwecke einsetzen möchtest, kannst du dir Kapseln mit Hyperniere und Kugel dazukaufen.
    Die Qualität ist sehr gut und für Drum OH sehr gerne genommen.

    Gruß
    Christian
     
  9. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 13.08.04   #9
    Ich empfehle die 391. Die sind um Klassen besser, als die 1000er. Aber: Es sind Wechselkapselsysteme und die sind unnötig teuer, wenn man nicht auch mal Kugelaufnahmen machen will. Kugelaufnahmen sind für overhead Schlagzeug allerdings durchaus manchmal sinnvoll, da sie mit ungefähr 1/R2 auf Fremdschall regaieren, während Nieren eher mit 1/R abschirmen. Man bekommt den Nahbereich um die Kugel besser abgegrenz.

    Die 391 kosten daher deutlich mehr und lohnen sich gfs nicht. Die Oktava sind preislich interessanter, WENN(!) man ein gut abgeglichenes Päarchen bekommen kann. Dieses ist für um die 399,- erhältlich und liegt in Anrechnung der Kapseln in etwa bei dem halben Preis der 391er.
     
  10. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 20.08.04   #10
Die Seite wird geladen...

mapping