P und J Bass PU gemixt?

von Lightshow, 17.08.07.

  1. Lightshow

    Lightshow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    20.03.12
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    133
    Erstellt: 17.08.07   #1
    Hey!
    Mein erster Bass, Santander 4 Saiter, ist klanglich und so total beschissen, weil billigbass:-)
    Weil ich aba die Form ganz schn finde hab ich gedacht: Kauf dir doch neue PickUps das müsste den Klang doch schonmal verbessern. So, ich hoffe und denke, in die Plätze von den PickUps passen genau ein Jazz-Bass PickUp und die beiden P-Bass PickUps. wenn ich n bissl spare, kann ich vllt sogar die originalen von fender mir zulegen. nun jetzt aber die große Frage: Kann man das machen? ein Mix aus J und P bass? klingt das ganz lustig oder Total exotisch und Komisch???
    habt ihr Gedanken dazu?
     
  2. Blockrocker

    Blockrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    42
    Erstellt: 17.08.07   #2
    Mis aus P und J-Bass is gang und gebe, nix exotisches, gibt aber nen definierten und fetten sound mmn.
    Du solltest aber bei deinem Santander, und sonstigen "schlechten" Bässen, dass ein tonabnehmer allein nicht den Sound macht. Wenn der Rest auch müll ist wirst du mit neuen Tonabnehmer gar keine bis nur wenig verbesserung erreichen
     
  3. Lightshow

    Lightshow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    20.03.12
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    133
    Erstellt: 17.08.07   #3
    jop, danke für die schenlle rückeldung. das mit der geringen klangveränderung ist klar, das wird jetz net auf anhieb n fender bass:-) aba ich denke n bissl besser dürfte es werde, zumal ein PU kaputt ist:o
     
  4. Timmey_the_P

    Timmey_the_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    16.03.11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 17.08.07   #4
    Ich würde dir eher mal anraten mit deinem Bass in ein Instrumentengeschäft zu gehen und ihn DIREKT mit anderen (günstigen) Bässen zu vergleichen. Bevor du das Geld recht sinnfrei und mit hohem Wertverlust beim Wiederverkauf in neue PUs investierst, solltest du in Betracht ziehen, einen guten (und nicht zwangsweise teuren) neuen Bass anzuschaffen.

    Wenn du deine finanzielle Situation mal etwas präziser schilderst kann man auch gerne mal Anspieltipps geben.
     
  5. Blockrocker

    Blockrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    42
    Erstellt: 17.08.07   #5
    okay, wenn n pu kaputt is kann man den natürlich auswechseln^^
    Nur, wie gesagt, erwarte dir nicht zu viel Klangveränderung. Es kann wirklich so sein, dass sich nix verändert am schlechten sound. Aber falls du es doch machst kann ich dir nur die Seymour Duncan Bassline PU's empfehlen, die ham ein spitzen Preis-leistungs verhältnis!
     
  6. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 17.08.07   #6
  7. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.488
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 17.08.07   #7
    Hallöli,

    Pickups gehen nicht kaputt!

    Okay; das ist übertrieben, aber in 99,99% aller Fälle liegt das Problem wo anders in der Elektrik.
    Da P- und J-Pickups eine Kappe haben und die Elektrik des Pickups unerreichtbar für physische Gewalt ist, kann man einen Defekt des Pickups weitestgehend ausschließen. Es sei denn, Du warst an der Elektrik und hast da Mist gebaut. Selbst dann muss man schon einiges an Erfindungsreichtum beweisen um einen Pickup wirklich zu schrotten (Ausnahmen bestätigen die Regel).

    Ich würde auch sagen, dass sich der Einbau auf keinen Fall lohnt. Die Basis für guten Sound ist beim Bass nicht gegeben.

    Mit einem Ohmmeter / Multimeter sollte man erstmal die Ursache des ausgefallenen Pickups suchen. Kabel am Poti ab? Kurzschluss?

    Gruß
    Andreas
     
  8. Blockrocker

    Blockrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    42
    Erstellt: 17.08.07   #8
    Ic hatte ja auch gesagt, es würde sich wohl nicht lohnen...hab die SD-PUs nur vorgeschlagen, Falls er es unbedingt machen will...
     
  9. Lightshow

    Lightshow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    20.03.12
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    133
    Erstellt: 17.08.07   #9
    okay.
    es ist so, ich möchte gar keinen neuen Bass, ich möchte meinen schlechten von meinen beiden Bässen (der andere ein Ibanez SR 505) ein bissl auftunen. ok, bei dem kaputten PickUp hab ich mich n bissl falsch ausgedrückt ielleicht. er geht noch nimmt einen Ton auf, aber wenn man dran kommt, amcht es ein sehr unangenehmen und lauten knallwenn man voll am spielen ist, und ein bisschen mit der spielhand rumrutscht und dann volle krawumme auf den PU kommt, is das schon ziemlich dumm... einen neuen Bass zu kaufen kommt gar net in Frage. Trotzdem aber Danke für die Tipps.:great: Ich werde es mir überlegen und auf jeden Fall muss ich dann die 100 oder mehr Euros zusammenkratzen, was seine Zeit dauern dürfte:(:rolleyes:
    MFG
    Lightshow
     
Die Seite wird geladen...

mapping