PA-Anlage für Liveauftritte (und eventuell Nutzung im Proberaum) bis 1300 €

  • Ersteller Gogeta2oo2
  • Erstellt am
Gogeta2oo2
Gogeta2oo2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
06.02.08
Beiträge
481
Kekse
916
Ort
Karlsruhe
Hallo,
da ich mich gar nicht mit PAs auskenne, poste ich einfach mal hier den "Fragebogen". Prinzipiell suchen wir einer Anlage für Liverockmusik (Schlagzeug, 2x Gitarre, 1x Bass, 2-3x Gesang) bis 1300 € (Zuschauerzahl so bis maximal 150 eher 100) Bitte bei Antworten das Budget einhalten. Danke schonmal im vorraus

über mich/uns:


Hier könnt ihr euer Vorwissen und bisherige Erfahrungen (Vorlieben/Hates) eintragen.

1.) Anwendung
a) Musikart:

[ ] Konserve
[ ] Sprache
[ ] Verleih
[X ] Livemusik (Band/Orchester) oder [ ] Proberaum:

Stil: Rock__________

Bandbesetzung/Abnahmewünsche:
1x Drums, 2x E-Gitarre, 1x E-Bass, 2-3 Gesang
alle mikrofone (auch drums) vorhanden


b) Größe und Location der Veranstaltungen:


[ ] nur Proberaum, Gigs bis ca. 50 Leute
[X ] ...bis ca. 150 Leute
[] ...bis ca. 200 Leute
[ ] ...bis ca. 300 Leute
[ ] ...bis ca. 500 Leute
[ ] ...bis ca. ____ Leute...

Location qm meist:

[ ] 50qm[] 100 qm
[ ] 200qm
Puh keine Ahnung^^

[ ]genaue Abmessung (falls bekannt): ______



obige Angaben für [X] Indoor oder [ ] Outdoor/Zelt.

c) Anzahl und Art der Boxen:

Lege ich mich nicht fest.
Monitore erstmal nicht nötig!
Sollten aber zur Anlage zugekauft werden können in Zukunft.

[ ] komplettes Front-System
[ ] Mid/High-Speaker
[ ] Subwoofer
[ ] Monitore: Anzahl:____
[ ] komplette PA: Front und Monitore

d) Aktiv/passiv

[ ] aktiv
[ ] passiv
[ ] egal/was will der von mir?


2.) Budget

erwünscht:_1300 € gerne weniger ;)
absol. Maximum: 1300 €

3.) vorhandenes Equipment (falls weitere Nutzung erwünscht):

Unsere Amps :)


4.) Klangliche Ansprüche:

[ ] sollt halt zum Proben reichen
[X] sollt klingen
[X] sollt exzellent klingen (Bem.: gehobenes Budget Vorraussetzung!)

schwierige antwort wegen "gehobenes Budget vorraussetzung".... es sollte schon gut klingen bei nem livegig ;)

5.) Zukunftsfähigkeit:

[ ] wir wechseln eh ständig die Belegschaft
[X] mittelfristig sollts schon halten
[ ] wir halten ewig!

6.) Mischpult

Da ich keine Ahnung habe, bitte Empfehlungen

Anzahl Monokanäle:___Anzahl Auxe: ____
Anzahl Subgruppen: ____

Sonstiges:

[ X] integrierte Effekte
[ ] Meterbridge

7.) Effekte/Siderack:

gewünschte Effekte:

8.) Sonstiges/Bemerkungen:

Sollte alles oben erklärt sein.
Nochmals zusammenfassung:
PA-Anlage für ca 100-150 zuhörer gesucht für Liveauftritte Rockband
Mics sind vorhanden
Montiore werden erstmal nicht benötigt.
Budget 1300€
Also ich denke da so an Boxen, Amp, Mischpult und Multicore.
Falls was fehlt bitter ergänzen. Danke:D

Hoffe auf viele positive Rückmeldungen :)
 
fnhoch2
fnhoch2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.15
Registriert
22.06.09
Beiträge
1.502
Kekse
2.303
Ort
Fulda
Japps, also machbar ist dort auf alle Fälle etwas das vll nicht Perfekt ist aber immerhin ein Anfang.
Mikros sind wirklich für alle Vorhanden? Gitarren, Bass ( DI )?

Also denke ich mal das ihr unter 12 Mikro Kanälen weg kommt, wenn ihr das mit dem
Schlagzeug nicht übertreibt was doch eigentlich selten vorkommt bei so kleinen Bands.

Als Michpult böte sich dann natürlich sowas an.
http://www.musik-service.de/soundcraft-efx-12-prx395761421de.aspx

Da hast du 12 Monokanäle und nen bisschen Hall für die Vocals dazu bräuchtest du noch ein Case mit noch mal
grob 50-100€

Zum Multicore:
Sowas ist teuer aber auch dort gibt es auch günstige Lösungen. Ich nenne jetzt mal was einfaches mit 30m Länge von
Cordial. Ich kenne es jetzt nicht sollte aber nicht zu schlecht sein bei guter Behandlung.
http://www.musik-service.de/cordial-cyb-16-4-prx395769786de.aspx

Dann braucht es natürlich noch Lautsprecher. Da ist nicht mehr viel Budget übrig. Reicht gerade noch so für 2 Tops
Subs müssen dann später kommen. Ich schlage jetzt die Yamaha AX 12 oder 15 vor mit brauchbarer Endstufe.

Mit diesen Tops habe ich schon einiges in der Schule gemacht und bin auch davon überzeugt das sie was taugen.
Seit kurzem ist auch die Nachfolge Serie der AX die BR auf dem Markt welche sich noch mehr an der C-Serie orientieren soll habe ich aber noc nicht gehört.
Sub Erweiterung ist möglich bis 1 Sub pro Seite evtl auch 2.

Richtig Tiefbass braucht ihr damit nicht zu erwarten, Schlagzeug BD und Bass braucht ihr dann eigentlich nicht mehr abnehmen denn die klaut der
Box nur Leistung ohne das es sonderlich besser klingt.
 
mHs
mHs
PA-MOD
Moderator
HFU
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
01.07.07
Beiträge
5.712
Kekse
48.213
Also denke ich mal das ihr unter 12 Mikro Kanälen weg kommt, wenn ihr das mit dem
Schlagzeug nicht übertreibt was doch eigentlich selten vorkommt bei so kleinen Bands.

Das könnte aber eng werden:
1 Bassdrum
2 Snare
3 Hihat
4 Hängetoms
5 Standtom
6 Overhead
7 Bass
8 Gitarre 1
9 Gittarre 2
10 Gesang 1
11 Gesang 2
12 Gesang 3

Würde dann genau passen. Bringen die beiden Gitarristen aber für die nächste Balade ihre akustischen Gitarren zusätzlich mit, wird's schon eng.

Ich will damit nur anregen, darüber nachzudenken, ob das Pult auch etwas Zukunftsperspektiven bietet. Natürlich ist es nett für die angestrebten 1300 € das komplette Equipment zusammen zu bekommen, aber ich befürchte, ihr werdet euch recht schnell ärgern, dass ihr nicht noch etwas mehr gespart habt.

...ein Case mit noch mal grob 50-100€

Hab mich mal ein wenig umgesehen: Cases, die mir zu dem Pult gefallen würden, fangen so bei ca 100€ an.
 
fnhoch2
fnhoch2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.15
Registriert
22.06.09
Beiträge
1.502
Kekse
2.303
Ort
Fulda
Wenn man Glück hat bekommt man auch nen gebrauchtes 19" Rack zum einbau das Soundcraft hat ja nen Rackeinbau.

Ich weis das 12 Kanäle knapp bemessen sind, aber Vollabnahme Schlagzeug, Bass lohnt erst ab ner PA um die 2-3k und dann ist nen neues größeres Pult auch drinne.
 
phil199516
phil199516
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.20
Registriert
13.01.09
Beiträge
1.452
Kekse
3.266
Ort
Bad Salzungen
Hallöle,

also ich muss dir leider sagen, dass das mit dem Buget nichts wird, denn Pult, Cases und Kabel kosten schon 800-900€ und dann bleiben gerade mal 500€ für die Boxen. Das wird nischt. Du brauchst für die Boxen min. 1k€.
Das EFX12 kannst du für solche Sachen vergessen oder wollt ihr später mit nur einem Monitorweg auftreten? Da würde ich dann doch mal an die Zukunft denken.

Hier eine Empfehlung, die für euch reichen sollte, aber das mindeste darstellt:
2x http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-RCF-ART-312-A-prx395749768de.aspx (erstmal ohne Sub; das geht bis 120 Leute, mehr ist ohne Sub nicht drinne) + Schutzhüllen
http://www.musik-service.de/soundcraft-mfxi-12-prx395763010de.aspx (12 Kanäle reichen. Drums nimmste nur mit BD,SN,OH,OH) + Case
http://www.musik-service.de/Multicore-16-4-30m-prx395307913de.aspx (Das reicht ersteinmal)
2x http://www.musik-service.de/KM-Boxenhochstaender-21436-ALU-prx395434110de.aspx

So ungefähr könntet ihr einsteigen...
 
mHs
mHs
PA-MOD
Moderator
HFU
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
01.07.07
Beiträge
5.712
Kekse
48.213
12 Kanäle reichen. Drums nimmste nur mit BD,SN,OH,OH

OK, da hat jeder seine eigenen Vorlieben. Natürlich geht das erstmal, mein Ding wäre es aber nicht. Zumindest auf die Hihat möchte ich bei rockiger Musik nicht verzichten.

Diese Detaildiskussionen sind aber erstmal nicht so wichtig. Viel wichtiger ist die Grundaussage aller 3 Antworten: Mit dem gegebenen Budget bekommt man maximal das für den aktuellen Bedarf so eben Ausreichende. Deshalb mein Hinweis, über die Zukunftsperspektive des Equipments nachzudenken.
 
Rockopa
Rockopa
PA Moderator
Moderator
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
10.12.03
Beiträge
14.463
Kekse
50.710
Ort
Oranienburg
Ein paar kurze Anmerkungen.
Ein 30 m Multicore ohne Trommel geht gar nicht,spätestens nach dem ersten mal aufwickeln wird einem das klar.
Einen Mixer der gerade so die benötigte Anzahl an Eingängen hat ,kann morgen schon zu klein sein.
Auch sollte ein Mixer für Bandbetrieb mindestens 4 Prefader Auxe haben,auch wenn man die nicht von Anfang an gleich braucht ,nach kurzer Zeit vermisst man Sie schmerzlich.
Die Art 312 wären schon mal ein guter Anfang und sind im Moment zu einem super Preis zu haben.

Auch wenn es dein Budget sprengt,hier mein Vorschlag.
2xRCF Art 312
1xLX7/II-16,noch 200 für ein Case einplanen.
1xMulticore

So als grobe Richtung und das ist nur der Anfang.
 
Gogeta2oo2
Gogeta2oo2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
06.02.08
Beiträge
481
Kekse
916
Ort
Karlsruhe
Alles klar schonmal für die vielen Antworten. Da ich sehe das wir wohl mit vielen Kompromissen leben müssten, werden wir wohl eventuell noch länger sparen müssen (oder nen Kredit aufnehmen^^).
Meint ihr 2000 € würden reichen, oder eher 2500 €? (Mehr sollte es echt nicht sein)

Danke schonmal
 
Rockopa
Rockopa
PA Moderator
Moderator
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
10.12.03
Beiträge
14.463
Kekse
50.710
Ort
Oranienburg
Viele Verleiher und sonstige steigen auf digitale Pulte um,es muss ja nicht zwingend ein neuer Mixer sein,auch auf dem Gebrauchtmarkt lässt sich mit Geduld ein brauchbarer Mixer inkl.Case finden,wenn man Glück hat ist vielleicht sogar noch ein Multicore mit Hartingstecker dabei.
Die RCF Art ist im Abverkauf,da würde ich also nicht mehr lange warten,sonst sind die Restbestände auch noch weg .
Vergleichbares ist dann nur noch für mehr Kohle zu bekommen.
 
Query
Query
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.19
Registriert
12.06.09
Beiträge
93
Kekse
135
Ort
Saarbrücken
Geht es denn nicht dass man die Drums einfach gar nicht abnimmt? Git und Bass über eigene Amps, Gesang und Ak. Git über kleine PA (2x Aktivtops und 1 kleines Mischpult) Da kommt ihr mit dem Budget 1500 super zurecht, vielleicht ist sogar ein Monitor drin.
100 Leute drinnen hört sich gar nicht so laut an....
und für größere Auftritte halt Anlage mieten...
Aber ich bin keine Fachfrau.
 
Rockopa
Rockopa
PA Moderator
Moderator
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
10.12.03
Beiträge
14.463
Kekse
50.710
Ort
Oranienburg
Geht es denn nicht dass man die Drums einfach gar nicht abnimmt? Git und Bass über eigene Amps, Gesang und Ak. Git über kleine PA (2x Aktivtops und 1 kleines Mischpult) Da kommt ihr mit dem Budget 1500 super zurecht, vielleicht ist sogar ein Monitor drin.
100 Leute drinnen hört sich gar nicht so laut an....
Es geht alles,aber man sollte von Anfang an in die Zukunft schauen,natürlich kann man auch das Budget von 1500€ locker verbraten und merkt dann nach dem ersten ,spätestens nach dem zweiten Auftritt das ,daß alles Mist ist was man sich bisher angeschafft hat.
Die Kohle ist weg und für gebrauchtes Zeugs bekommt man kaum bis garnichts auf dem Gebrauchtmarkt und man steht wieder an dem gleichen Punkt an dem man vorher stand nur das dann auch noch das bisschen Kohle weg ist.
Einen Mixer und ein Multicore zu leihen kostet vielleicht 50 € (ich kenne die Preise nicht ,auch können die stark variieren),das sind dann max.50 € die man einsetzt,kauft man aber das falsche Equipment sind schnell auch mal 500€ und mehr in den Sand gesetzt.
Die Anschaffung ener Anlage ist keine Momententscheidung auch sollte man nichts übers Knie brechen.
Noch ein Tipp von mir.
Wenn im Profil wenigsten mal grob der Ort angegeben wird an dem man sich als Treadsteller aufhällt dann könnte sich die ein oder andere Zusammenarbeit ergeben.
Was hier schon erfolgreich passiert ist.
 
H
humi
Vertrieb VA Technik
HCA
Zuletzt hier
11.10.17
Registriert
03.06.08
Beiträge
3.440
Kekse
26.009
moin moin,

wie "Rockopa" schon schrieb ... es gilt immer noch das uralte Motto: "Wer billig kauft, kauft doppelt" :D

Von daher würd ich Euch zu folgender Zusammenstellung raten:
- 2x Top (z.Bsp. RCF Art 310) ... reicht für's Proben lockerst aus, da dort nur die Gesänge zu verstärken sind und 150 Pax sind damit auch in angenehmer Qualität beschallbar. 15/2er, die ohne Sub-Unterstützung für Rock&Roll und 100-150 Leute taugen, gibt's auch im HighEnd Bereich nicht (BD Unterstützung ja, aber keinen "Schub").
- Sub(s) (und ggf. Weiche+Amp) wird für die VA's zunächst beim Verleiher Deines Vertrauens zugemietet
- Pult sollte mind. 16 Mickanäle und 4+ Auxe haben. 2 semiparametrische Mitten-EQ's wir'st Du auf Dauer nicht bereuen ;) Wirf hier mal einen Blick auf den Gebrauchtmarkt ... A&H Wizzard, Yamaha MX-400 / GA-2412, etc. sind da preiswerte Kandidaten
- beim Multicore kann man für den Anfang auch mal auf die 99Eus "rote Front" Produktion setzen (solang man kein Feind des Lötkolbens ist)
... dazu kommen noch ein Summen-EQ und ein einfaches Effektgerät (+ Cases / Racks) ... damit bleibst locker in der Range Deines Budgets 2-2,5k.

@Query:
Na klar wird in den Dimensionen nicht alles abgenommen. Aber für viele Sachen lohnt sich ein Mic um diese Instrumente zu "stützen" und somit den "Gesamteindruck" zu verbessern.

Drums (gestimmtes Set vorausgesetzt):
- BD ... nur der "Kick" (je nach Stilrichtung 1,5-4kHz) wird leicht gepuscht um die Wahrnehmbarkeit zu verbessern
- Snare ... Fundament (zwischen 100 und 300Hz je nach Snare) wird gestützt
- Rest läuft als Backlinemugge durch (bei freien Kanälen kann man auch noch die Toms stützen und/oder ein OH-Mic stellen)
Bass:
- Fundament bedarf eigentlich keiner Unterstützung, bei "Funky-Player" kommt eine Anhebeung der oberen Mitten gar nicht schlecht
E-Gitarre:
- nur bei Marshall-Schneisen-Schlägern ist eine Unterstützung zwingend, meistens muß man dann allerding diese Pflegefälle auch zum "leiser machen nötigen" ... was unweigerlich die Aussage nach sich zieht: "das klingt doch nicht mehr" :rolleyes:
A-Gitarre:
- zwingend abzunehmen, da sonst das gute Stück keine Chance hat "durchzukommen"
Vox und Keys
- zwingend abzunehmen

grüße, humi
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben