PA-Anlage

von jouer, 25.12.04.

  1. jouer

    jouer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    16.02.05
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Löbejün
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.04   #1
    Guten Tag und ein frohes Fest euch allen.

    Ich habe vor mir eine kleine PA-Anlage für die Beschallung von ca. 50-70 Personen im in und outdoor Bereich zuzulegen(im privaten Bereich nicht Profisionell). Kostenpunkt für die Erstanschaffung zwischen 1000-1500 Euronen. Nun will ich aber kein billiges Zeug bei Ebay ersteigern sondern es soll eine Anschaffung auf längere Zeit sein. Ich habe mich auch schon mal beim Händler hier in der Nähe kundig gemacht und schon ein paar Sachen in die nähere Auswahl genommen. Als Leihe hörte und sah alles ganz gut aus. Ich bin aber nun jemand der gerne sich auch noch ein paar andere Meinungen einhollt, vor allen von den Leuten die sich mit solchen Sachen mehr auskennt bzw. auch nutzt und ich denke nach dem ich mir hier schon einige Beiträge durchgelesen habe, daß ich hier an der richttigen Adresse bin.
    Im einzellnen: 1 x HK-Audio PR 115 Sub
    2 x HK-Audio PR 112 Top
    1 x Behringer Europower EP2500
    1 x Behringer Ultragraph Pro FBQ1502
    Erweitern kann man diese Anlage auch noch bei Bedarf mit einen zweiten Sub, was halltet Ihr davon? Für andere Vorschlage stehe ich aufgeschlossen gegenüber.
    Danke im voraus.

    Gruß jouer
     
  2. akustik-line

    akustik-line Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Osterode am Harz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    521
    Erstellt: 25.12.04   #2
    also mir gefällt ja deine zusmamenstellung auch gut. haste das schon bei thomann gesehen? das hier? ob das billiger ist, habe ich noch nicht nachgerechnet, aber über den amp lässt sich ja streiten. Ich kann da zu zwa nicht viel sagen aber ich denke da wirde auch dap 2000 net schlecht sein. Aber wo zu gibt es denn die anderen user in diesem forum, die uns noch zu was besserem belehren können:D

    gruß
    volker
     
  3. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 25.12.04   #3
    Also die HK´s sind nicht schlecht ich kann dir nur sagen du solltest min ca 2x1Kw Amp dafür haben.
    gruss chris
     
  4. jouer

    jouer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    16.02.05
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Löbejün
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.04   #4
    Hi chris

    Der Vorschlag ist gut mit den 1kw. Frage 1kw an wieviel Ohm 4 oder 8?
    Gruß Carsten
     
  5. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 25.12.04   #5
    Hi,
    wenn du weißt welche Impedanz die HK Sub´s aufweisen, dann weißt du auch die Antwort auf deine Frage ! ;)

    Ansonsten sei noch angemerkt das die HK PR Sub´s nicht zu den Boxen gehören die einen kräftigen tieferen Bass zustande bringen können, ihre Stärke liegt eher im Kickbass Bereich, da drücken sie recht manierlich.
    Und die PR 112 sind für meinen Geschmack ohne EQ nicht fahrbar, da sie in den Mitten mit einigen nicht bedämpften Membranresonanzen vom 12"er zu kämpfen haben, und das Hochton Horn sehr agressiv klingt ! :(

    Zu dem Amp sage ich lieber nichts, sonst heißt es wieder das ich ein bekennender Behringer Haser bin, dabei stimmt das gar nicht, denn auch ich nutze zwei Di Boxen von "Rauschinger" ! :D
     
  6. jouer

    jouer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    16.02.05
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Löbejün
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.04   #6
    Hallo

    Klar wenn man weiß das die PR 112 Top 8 Ohm hat und die PR 115 Sub hat auch 8 Ohm ist klar kommt dann 4 Ohm raus. Aber was ist wenn ich erst mal nur ein PR 115Sub benutze, stört das das an ein Ausgang der Endstufe 8 Ohm und an der anderen 4 Ohm anliegen. Oben steht als EQ will ich den Behringer Ultragraph Pro FBQ1502 benutzen will, bekomme ich dann bessere Ergebnisse beim Klang. Wenn nicht rat mir was ich am besten Kaufen würde und für mein vorhaben sind.
    Gruß Carsten
     
  7. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 25.12.04   #7
    ist das tatsächlich so klar???
    also für mich sind und bleiben es ca. 8 ohm!
     
  8. jouer

    jouer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    16.02.05
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Löbejün
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.04   #8
    Hallo

    Ich lass mich da gerne belehren, bisher dachte ich wenn man 8 Ohm hat und 8 Ohm paralell dazu schaltet ergibt 4 Ohm. Aber wie gesagt ich bin da nur Leihe.
    Danke für den Hinweis.
    Gruß
     
  9. akustik-line

    akustik-line Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Osterode am Harz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    521
    Erstellt: 25.12.04   #9
    Das dachte ich auch immer, wobei mir der Begriff/der Unterschied zwischen Paralel und Reihe noch nicht so ganz geläufig ist, bz es konnte mir noch keiner so richtich erklären:D Woran das liegt?:rolleyes:

    Gruß
    Volker
     
  10. jouer

    jouer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    16.02.05
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Löbejün
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.04   #10
    Gut und schön mit den Wiederständen, nur daß ganze nützt mir eigentlich nicht viel ich wollte eingentlich nur wissen ob das zeugs was ich da beschrieben habe was taugt oder nicht. Einer hat ja gesagt das HK überhaupt nicht klingt ich hab da noch zur Auswahl KME oder Yamaha was haltet Ihr davon?
     
  11. akustik-line

    akustik-line Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Osterode am Harz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    521
    Erstellt: 25.12.04   #11
    Also ich halte was von HK. Wir haben in einer Band die Elias boxen, und die sind echt nicht schlecht, man kann sich ja immer streiten, welche besser sind, und das man für das Geld was besseres hätte kriegen können. Wobei du bei Hk ausgehen kannst, das du keinen schritt bekommst, also für deine Zwecke ist die kennante Kombination gut. Und yamaha und kme kenn ich vom klang noch nicht, aber gehe mal davon aus, dass du bei den 3 genannten Firmen nicht so einen "schrott" wie bei "behinger" bekommst. Der sound is wohl bei allen 3 Firmen anders, deshalb, such dir doch mal von den Firmen boxen aus, die du dann mal beim testen in einem Musikhaus beurteilen kannst.

    Gruß
    Rabiator
     
  12. jouer

    jouer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    16.02.05
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Löbejün
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.04   #12
    Hallo

    Ich habe mich jetzt zwei HK-Audio PR115 bestellt, weil diese mir vom Klang herr besser als die PR112 gefallen haben finde ich. Nun die Frage, kann man diese Lautsprecher dann auch mal späther als Top benutzen und erwietern mit 18 Zoll Sub und einer Aktivweiche und einen Zweiten Amp. oder klingt das dann nun überhaupt nicht mehr. Und die zweite Frage die PR115 haben 300 Watt RMS an 8 Ohm ich habe ein Amp. mit 2x500 Watt an 8 Ohm mit eingebauten Limiter. Ist das zuviel das die Boxen schaden nehmen oder nicht?
    Gruß
     
  13. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 28.12.04   #13
    @ jouer:

    Da das Kind ja nun schon in den Brunnen gefallen ist, würde ich sagen warte es doch einfach ab bis die Kisten da sind, dann wirst du doch selber hören ob sie aus Top taugen oder nicht !
     
  14. jouer

    jouer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    16.02.05
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Löbejün
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.04   #14
    Wieso hab ich da jetzt was völlig verkehrtes gemacht oder warum dieser Kommentar.
     
  15. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 28.12.04   #15
    Also, wir haben die Anlage im Probraum gehabt und waren sehr zufrieden.
    Nachteil:
    Geht man vom Sub per Satelite Out an die Tops, hat die Seite 8 Ohm. Sprich man sollte da wirklich 1000Watt an 8 Ohm drauf jagen.
    Dann gehen die auch ordentlich laut.
    mfG
     
  16. ml-veranstaltung

    ml-veranstaltung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    8.03.05
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.05   #16
    also ich find ja das das beste was man mit hk boxen machen kann ist:

    kitter ab, lautsprecher raus und nen hasen rein gesetzt.HK=HasenKiste.
    Ich find die Teile klingen net.die 112er verzerren extrem in den höhen und die bässe bringen mal grad gar nix.hab mir 2 rcf l18p300, paar multiplexplatten und en paar schrauben geholt und vor jeden ne qsc endstufe mono gehängt.kostet en bisschen mehr aber bringt dick leistung und druck ohne ende.
     
Die Seite wird geladen...

mapping