Was für eine PA?

  • Ersteller Michael R.
  • Erstellt am
M

Michael R.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.04.09
Mitglied seit
31.03.09
Beiträge
7
Kekse
0
Hallo zusammen,

hab vor ne neue passiv anlage für einen gewölbekeller (ca. 10m x 20m) zu kaufen, in den raum gehen ca. 120-150 leute rein.
hab mich natürlich mal umgeschaut und bin da auf HK gestossen weil ich eigentlich recht überzeugt von dem klang bin.

meine eigentliche frage ist ob die PA für solche ansprüche reicht:

4 x HK Audio Premium Pro 8"
oder doch lieber die HK Audio Premium Pro 12"

1 x HK Audio RS 115 Sub Powerworks 600W
oder doch lieber den HK Audio Premium Pro 18S


sollte wenn möglich unter 1500 euro liegen
um eine endstufe hab ich mich jetzt erst mal noch nicht gekümmert...

was könnt ihr mir von dem beiden eher empfehlen?
wär super wenn ihr mir den ein oder anderen tipp geben würdet.

lg
 
C

catfishblues

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.01.21
Mitglied seit
06.05.05
Beiträge
1.827
Kekse
12.876
Ort
Oostfreesland

Hallo und willkommen im Board

hab vor ne neue passiv anlage für einen gewölbekeller (ca. 10m x 20m) zu kaufen, in den raum gehen ca. 120-150 leute rein.

Warum Zwangsweise passiv? Aktiv definitiv ausgeschlossen?

Neue PA? Was habt ihr ansonsten für Equipment oder anderes was habt ihr vorher benutzt?

hab mich natürlich mal umgeschaut und bin da auf HK gestossen weil ich eigentlich recht überzeugt von dem klang bin.

Hast du nur geschaut oder auch umgehört. ;) Hast du die von dir Vorgeschlagenen Boxen selbst gehört oder kennst du den Klang von HK beispielsweise von den PAs aus der L.U.C.A.S Serie?

sollte wenn möglich unter 1500 euro liegen
um eine endstufe hab ich mich jetzt erst mal noch nicht gekümmert...

Die Endstufe muss aber nicht in die 1500 mit reinpassen?
Bitte auch an eine Aktive Frequenztrennung denken.

meine eigentliche frage ist ob die PA für solche ansprüche reicht:

Naja da kommt als erstes die Frage: Was wollt ihr machen? Live oder Konserve?

Und wie hoch sind überhaupt die klanglichen Ansprüche?

Sollen die Leute richtig beschallt werden oder nur mit Barmusik berieselt werden?


So
Wie du siehst sind hier noch viele Fragen offen

Desweiteren sagt der Titel wenig aus...
ein ordentlicher Titel wäre vllt sowas: Neuanschaffung einer PA für .....
https://www.musiker-board.de/vb/all...-warum-aussagekr-ftige-titel.html#post2348318

Und letztlich muss man nicht innerhalb von 18 Minuten 2 identische Threads eröffnen.
Crosspostings sind nicht erlaubt!
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Michael R.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.04.09
Mitglied seit
31.03.09
Beiträge
7
Kekse
0
hallo,

ich kenn die boxen weil ich sie schon live gehört habe aber in anderer anzahl.
muss nicht zwangsweise passiv sein aber ich bin jetzt mal davon ausgeganngen, dass man mit der passiv variante günstiger davon kommt.
vorher war reloop "schrott" vom vorbesitzer drin.
die endstufe muss nicht in die 500 euro rein passen aber ich wär nicht beleidigt wenn es möglich wär ;)
"Frequenztrennung" sorry ich kenn mich da kaum aus, was ist damit gemeint?
unter der woche ist barbetrieb und an den wochenenden legen djs auf also sollte schon ordentlich druck dahinter sein.

Ja das mit dem doppeln war nicht böse gemeint ich dachte nur das ich unter "party" vllt. doch besser aufgehoben bin kommt nicht mehr vor ;)

so ich hoffe jetzt hab ich ein paar infos mehr zur verfügung gestellt mit den was angefangen werden kann.
 
C

catfishblues

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.01.21
Mitglied seit
06.05.05
Beiträge
1.827
Kekse
12.876
Ort
Oostfreesland
ich kenn die boxen weil ich sie schon live gehört habe aber in anderer anzahl.

Das ist schomal gut. Viele hören eine Actor und denken die Premium Pro müssen auch so klingen.
muss nicht zwangsweise passiv sein aber ich bin jetzt mal davon ausgeganngen, dass man mit der passiv variante günstiger davon kommt.

Eher nicht. Man kauft sich eine passive Box und braucht dann noch einen Amp, BoxenKabel und ein Case dazu. Bei Sub/Sat Kombinationen braucht man ebenfalls noch eine Frequenztrennung, die ist bei den meisten AktivSubs auch schon drin.

Gerade im günstigeren Bereich, bekommt man bei den aktiven Lösung oft mehr fürs Geld
vorher war reloop "schrott" vom vorbesitzer drin.

Ja, das ist wahrlich Schrott. Aber hinter einem großen Namen (wie Hk) muss sich nicht automatisch große Qualität verbergen. Insbesondere die Powerworks Serie wird gerne auch Powerwürgs genannt. ;)

"Frequenztrennung" sorry ich kenn mich da kaum aus, was ist damit gemeint?

d.h. einfach nur, dass man das Signal vom Mischpult auftrennt, so dass der Subwoofer die tiefen Frequenzen zu Wiedergabe bekommt und das Topteil alle dadrüber liegenden Frequenzen.
http://musik-service.de/behringer-cx-2310-prx395501056de.aspx

unter der woche ist barbetrieb und an den wochenenden legen djs auf also sollte schon ordentlich druck dahinter sein.

Ich würde mir vermutlich einfach eine LUCAS Performer oder Impact aus dem Hause HK Audio dareinstellen. Aber wenn es sich um eine Festinstallation handelt, solltest du eventuell einen lokalen Verleiher ins Boot holen, der sich den Raum anguckt und eine passende Lösung erarbeitet.

Ja das mit dem doppeln war nicht böse gemeint ich dachte nur das ich unter "party" vllt. doch besser aufgehoben bin kommt nicht mehr vor

Gelobe Besserung und dir sei verziehen. :DTipp fürs nächste Mal:
Nutze das kleine Achtung-Schild und melde deinen eigenen Post/Thread, so kann ein Mod entsprechend reagieren und löschen oder verschieben ;)
so ich hoffe jetzt hab ich ein paar infos mehr zur verfügung gestellt mit den was angefangen werden kann.

Ja das denke ich schon. Also bleibt abzuwarten bis sich andere Meinungen hier einfinden
 
M

Michael R.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.04.09
Mitglied seit
31.03.09
Beiträge
7
Kekse
0
Habe mich mal telefonisch bei einem grossen online store erkundigt und die situation geschildert.
da eine phonic xp 2000 endstufe vorhanden ist und das budget ca. 1500 euro beträgt hat der sehr freundliche junge mann mir folgendes empfohlen:

2 x HK Audio Premium Pro 12 (400watt rms/8ohm) an die endstufe (2x600watt rms/4ohm) anzuschliessen.
stimmt es, dass die boxen in dem fall nicht ganz die volle leistung bringen weil der verstärker einen anderen wiederstand hat?
das ganze wird zusätzlich mit einem db technonogies sub 15 (800watt rms AKTIV) der am mischpult hängt betrieben.
für einen mehr oder weniger 7m x 10m kleinen raum (120-140 leute) sollte das völlig ausreichen.

was ist deine persönliche meinung dazu? ich würde die vorhandene endstufe jetzt eben doch gerne weiterbenutzen und bin deshal auf dem passiven weg (der nun durch den aktiven ergänzt wird)
 
Wil_Riker

Wil_Riker

Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.04.21
Mitglied seit
04.11.06
Beiträge
30.246
Kekse
142.964
Hallo Michael.

2 x HK Audio Premium Pro 12 (400watt rms/8ohm) an die endstufe (2x600watt rms/4ohm) anzuschliessen.
stimmt es, dass die boxen in dem fall nicht ganz die volle leistung bringen weil der verstärker einen anderen wiederstand hat?

Nicht die Belastbarkeit der Boxen ändert sich, sondern die abgegebene Leistung des Verstärkers ist ungefähr antiproportional zur Impedanzänderung, d. h. bei Deiner Endstufe:
2x 600 W/RMS an 4 Ohm = 2x 300 W/RMS an 8 Ohm.
Somit ist die Endstufe für die Boxen etwas zu schwach, da man den Amp leistungsmäßig etwa 1/3 über der Boxenbelastbarkeit (bei gleicher Impedanz) dimensionieren sollte, um zu verhindern, daß der Hochtöner sich verabschiedet, wenn der Verstärker anfängt zu clippen.

Wenn Du also mit dem vorhandenen Verstärker weiterarbeiten möchtest, würde ich nach anderen Boxen (Belastbarkeit bis ca. 250 W/RMS an 8 Ohm bzw. 500 W/RMS an 4 Ohm) Ausschau halten:

http://musik-service.de/yamaha-c-112-v-prx395740195de.aspx
http://musik-service.de/yamaha-c-115-v-prx395740196de.aspx

Wobei: Eigentlich sucht man sich den Verstärker nach den Boxen aus und nicht umgekehrt, naja...

das ganze wird zusätzlich mit einem db technonogies sub 15 (800watt rms AKTIV) der am mischpult hängt betrieben.

Zumindest solltest Du in dieser Konfiguration die Aktivweiche des Subwoofers nutzen:
Mischpult -> Subwoofer -> Endstufe -> Tops
 
emes1982

emes1982

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.16
Mitglied seit
22.06.07
Beiträge
1.192
Kekse
2.690
Ort
Ettlingen
Was wird denn der hautpsächliche Einsatzzweck der Boxen sein? Party, Live Musik, Sprache?

Ein Gewölbekeller ist nicht einfach zu Beschallen und das ganze will wohl überlegt sein. Größtes Problem in solchen Lokalitäten ist in der Regel die geringe Deckenhöhe an den seitlichen Wänden. Praktisch wird es so sein dass wenn du große Boxen hast, du diese nicht hoch genug befestigen kannst um sie über die Köpfe des Publikums zu bekommen.

Ich setze hier lieber kleinere Leistungsstarke Boxen (z.B. d&b E3) ein. Diese lassen sich noch in einer vernünftigen Höhe befestigen und dann eben noch links und rechts einen geeigneten Sub drunter. Die von dir vorgeschlagenen HKs finde ich hierzu zu groß.

Dies nur als Anmerkung bevor du blindlinks draufoskaufst. Ansonsten kann ich meinen Vorrednern nur zustimmen. Aktiv wird dich hier weiter bringen! Der vohandene Amps findet sicher noch wo anders verwendung oder du stellst ihn in die Bucht...
 
Rockopa

Rockopa

PA Moderator
Moderator
Zuletzt hier
20.04.21
Mitglied seit
10.12.03
Beiträge
14.425
Kekse
50.710
Ort
Oranienburg
Kann mich da Emes nur anschliessen,kleinere Boxen und dann lieber ein paar mehr halte ich für die bessere Wahl.
Muss nicht unbedingt d&b sein,Seeburg Acoustic Line reicht auch aus.
 
M

Michael R.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.04.09
Mitglied seit
31.03.09
Beiträge
7
Kekse
0
eine grosses danke erstmal für die ganzen infos!

die endstufe leistet (laut betriebsanleitung) 400 watt rms an 8 ohm boxen.
ich weiss das sie immer etwas mehr watt haben sollte als die boxen, nun hat sie gleich viel...

wie gesagt, die endstufe ist eben schon vorhanden und das budget ist sehr knapp sonst hätte ich die aktiv variante gewählt. bin aber immer noch der meinung das die um einiges teurer ist, klar man braucht keine endstufe aber die LS an sich sind schon um einiges teurer :(

die aktivweiche des sub nutzen... was genau hab ich da für ein vorteil? wird so der klang besser?

die beiden top teile werden natürlich an die decke gehängt, ca. 3m über dem boden. die höchste stelle des raums beträgt ca. 4m.

@ emes1982
was meinst du mit zu gross? die boxengrösse oder die leistung? hatte anfangs mit dem gedanken gespielt zweimal die HK Audio Premium Pro 8" (300watt rms) zu nehmen und nicht die 12" (400watt rms) weiss aber nicht ob die 300 watt rms genug leistung sind.
da würde mich mal eure meinung sehr interessieren!!!!!

ich hätte natürlich auch sehr gerne 4 boxen gehabt aber wenn ich die bestehende endstufe miteinbinden soll dann geht das nicht weil sie nur 2 ausgänge hat. einen neu endstufe würd das budget sprengen.

man man, hätte nie gedacht das ich mich mal so intensiv mit dem thema befasse ;)
 
Wil_Riker

Wil_Riker

Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.04.21
Mitglied seit
04.11.06
Beiträge
30.246
Kekse
142.964
Hallo Michael.

die endstufe leistet (laut betriebsanleitung) 400 watt rms an 8 ohm boxen.
ich weiss das sie immer etwas mehr watt haben sollte als die boxen, nun hat sie gleich viel...

OK. Solange Du Dich nicht im Grenzbereich bewegst, sollte das klappen.

die aktivweiche des sub nutzen... was genau hab ich da für ein vorteil? wird so der klang besser?

Ja, der Klang wird besser, da die Tops von der Wiedergabe der tiefen Frequenzen entlastet werden, die sie ohnehin nicht besonders gut übertragen können. Läßt Du alles fullrange laufen, wird der Sound in diesem Überlappungs-Frequenzbereich, wo der Subwoofer seine Stärken hat und die Tops gerade noch so mitgrummelt, undefiniert und mulmig.
 
M

Michael R.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.04.09
Mitglied seit
31.03.09
Beiträge
7
Kekse
0
was meinst du, würden es auch die HK 8" mit 100 watt rms weniger als die HK 12" tun?

ah jetzt hab ich es verstanden, es filtert die tiefen frequenzen raus, welche der sub sowieso besser wiedergeben kann. richtig?
da kommt der HPF (hochpassfilter) der endstufe ins spiel, den kann man ausschalten oder auf 30Hz und auf 50Hz einstellen.
es wird laut betriebsanleitung empfohlen den regler auf 30Hz einzustellen wenn die boxen fullrange genutzt werden (was der fall ist).

wenn ich das jetzt richtig geschildert habe müsste ich nicht unbedingt die aktivweiche das sub nutzen oder? wäre aber natürlich keine thema, wenn der sound an quali dazu gewinnt.
 
Wil_Riker

Wil_Riker

Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.04.21
Mitglied seit
04.11.06
Beiträge
30.246
Kekse
142.964
Hallo nochmal,

der Hochpassfilter (30 Hz) dient dem Schutz der angeschlossenen Boxen vor (unnötig belastenden) tieffrequenten Signalen. Da die Frequenzweiche des Subwoofers ja davor geschaltet ist (was ich Dir in jedem Fall raten würde - Grund siehe Antwort #10, Verkabelung siehe Antwort #6), solltest Du den Filter komplett ausschalten, denn dann bekommt die Top-Endstufe ohnehin schon ein entsprechend passendes Signal oberhalb der Sub-Trennfrequenz (80, 100 oder 120 Hz).
 
emes1982

emes1982

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.16
Mitglied seit
22.06.07
Beiträge
1.192
Kekse
2.690
Ort
Ettlingen
Ich bezog mich auf die Abmessungen der Box, nicht die Leistung! Leistung ist ein oftmals geschönter Begriff im PA Sektor. Wichtig ist der Wirkungsgrad und der wird in SPL gemessen. Hier rate ich dringend dir die Messdiagramme der Boxen anzusehen!

Du kannst auch 2 Boxen an einen Kanal einer Endstufe anschliesen, haben deine Boxen 8 Ohm und du schliest 2 Stück an einen Kanal kommst du auf eine Impendanz von 4 Ohm und das verträgt i.d.R. jede Endstufe!

Wie gesagt, schau dich mal in die Richtung 8" um. Rockopa hat ja schon ein paar Alternativen genannt. Die HK's sind OK aber eben nichts was einen vom Hocker haut.
Fohhn hat hier noch ganz hübsche Sachen!

Wo ist denn der Gewölbekeller oder wo kommst du denn her?
 
M

Michael R.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.04.09
Mitglied seit
31.03.09
Beiträge
7
Kekse
0
ok dann werd ich deinem rat folgen und die aktivweiche des sub nutzen.
mischpult - sub - endstufe - tops

stimmt natürlich das 4 kleine boxen besser sind als 2 grosse, vom optischen und vom räumlichen klang (meiner meinung nach). hab eben von vielen gesagt bekommen das es nicht so gut kommt 2 boxen auf einen kanal zu legen. (so war es bisher immer)

der gewölbekeller ist zu einem kleinen club renoviert worden die location besteht schon seit über 40 jahren. da hat mein dad schon ein bierchen zu sich genommen als ich noch nicht mal geplant war ;)
ist in 79807 Lottstetten an der schweizer grenze also ganz im süden deutschlands
 
emes1982

emes1982

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.16
Mitglied seit
22.06.07
Beiträge
1.192
Kekse
2.690
Ort
Ettlingen
Also ich seh darin kein Problem mit 2 Boxen an einem Kanal. Vor allem wenn es um eine Club Anlage geht. In einem Club mit 4 punkt Beschallung ist nicht unüblich!

Wenn du keine oder nur wenige Live Konzerte darin Veranstalten willst würde ich
dir auf jeden Fall zu einer 4-Punkt Beschallung raten. Da bist du sowohl wenn es nur um leise Hintergrundmusik als auch bei Party Betrieb besser gerüstet!

Wie ich das sehe macht ihr das ja gewerblich und da sollet ihr auf jedenfall auch die gesetzlichen Vorschriften strengstens einhalten. Als nicht einfach mal was an die Decke schrauben oder so! Hier solltet du Boxen mit Flugpunkten kaufen und die fachmännisch befestigen lassen!

Ok, das ist ein wenig weit vn mir weg, sonst hätte man sich mal auf ein Bierchen vor Ort treffen können...
 
M

Michael R.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.04.09
Mitglied seit
31.03.09
Beiträge
7
Kekse
0
dann wüde man wohl 2 boxen auf ein kanal legen:
(speakon kabel) endstufe - box1 rein - box1 raus - box2 rein
ist das richtig?

das die boxen fachmännisch montiert werden steht natürlich ausser frage!
das die jemanden auf den schädel fallen will natürlich niemand.
die HKs haben 3 flugpunkte, darauf hab ich natürlich geachtet.

ja schade, sonst hättest dir die situation mal vor ort anschauen können.
 
emes1982

emes1982

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.16
Mitglied seit
22.06.07
Beiträge
1.192
Kekse
2.690
Ort
Ettlingen
dann wüde man wohl 2 boxen auf ein kanal legen:
(speakon kabel) endstufe - box1 rein - box1 raus - box2 rein
ist das richtig?


Genau!



Sehr gut! Ich wollte nur noch mals darauf hinweisen. Man weiss ja nie ;):rolleyes:

Ich will dir die HKs nicht madig machen, aber versuch mal die ein oder andere Box eines Mitbewerbers noch probezuhören benor du dich entscheidest. Hier im Süddeutschen ist in kleineren Clubs Fohhn recht verbreitet. Die haben auch ganz gute Installationslösungen parat...
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben