PA- und Monitorbundle

von frantzi, 09.07.07.

  1. frantzi

    frantzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.07   #1
    Servus zusammen,
    da die Beiträge unlängst sehr deutlich und ernüchternd ausfielen habe ich dies
    berücksichtigt und mir deshalb Angebote eingeholt. Für unsere Band war dieses
    am interessantesten und mich würde nun interessieren, was dieses System denn kosten darf?
    Es handelt sich bei den Teilen um Neu- bzw. Vorführware.
    The Box Pro Achat System 1

    1 x the t.amp Proline 3000 / 2 x 150W
    1 x the t.amp Proline 1800 / 2 x 900W
    1 x the t.amp TPC 25 Achat Frequenzweiche
    1 x Steckdosenleiste
    1 x Anschlussfeld Achat
    komplett verkabelt und eingerichtet

    2 x Pro Snake 14750-15 NL4, 4x2,5,15m - Speakon Neutrik Stecker
    4 x CAE 14710-1,5 NL4, 4x4,2,5,15m - Speakon Neutrik Stecker

    2 x The Box Pro Achat 112, 12" Bass + 1,4" Mittelhochton 350W/8Ohm
    4 x The Box Pro Achat 118, 600W/8Ohm
    3 x The Box MA1220 MkII, aktiver 12/2" Monitor, 160W
    1 x Sub 15, 15" aktiver Subwoofer, 600W

    Yamaha MG 32/14 FX Mischpult mit Thon-Case
    mit 3. Audio- und 9 Mikrofonkabeln
    frantzi
     
  2. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 10.07.07   #2
    Ääääähmmm .... wie?

    Ich weiss jetzt nicht genau, was Du für eine Antwort erwartest. Die UVP des Herstellers für Boxen und Amps ist 9899,10€, der offizielle VK hingegen beim Komplettsystem ist 6590,-€ - macht also satte 33,43% Ersparnis. Genausogut hätte der Hersteller aber auch eine UVP von 100.000€ angeben können, dann könnte man ja noch viel mehr sparen:rolleyes:
    Das dumme an diesem System ist, dass es eine eigene Marke von Thomann ist. Andere große Musikhäuser haben auch solche Eigenmarken, und sie verdienen damit einen Schweinehaufen Kohle. Denn man kann keine Preise vergleichen, und in der Regel werden die Teile direkt aus China in großen Mengen importiert, ohne irgendwelche Zwischenhändler.
    So eine Proline 3000 - Endstufe ist nicht deswegen so billig, weil Thomann ein großes Herz für arme Musiker hat, die fette Endstufen für wenig Geld suchen. Das ist einfach der Preis, bei dem das Produkt aus Marge und verkauften Einheiten maximal ist.
    Ich will jetzt nicht behaupten, dass das von Dir aufgelistete Material zwingend schlecht ist. Ich habe allerdings auch noch nie gehört, dass ein seriöser Verleiher diese Systeme im Verleih für den harten Toureinsatz hat (und dafür soll es laut t sehr gut geeignet sein...). Obwohl das Preis-Leistungs-Verhältnis extrem gut ist. Wenn denn tatsächlich stimmt, was die Thomänner da behaupten.

    In meinen Überlegungen würde ich noch andere Dinge berücksichtigen: Die beiden Amps wiegen zusammen knapp 70 Kilo:eek:! Dazu noch die anderen 19"-Klamotten im Rack und das Case selbst - da kommen gut und gerne über 90kg zusammen! Wenn Ihr keinen 814er mit Hebebühne habt, dann würde ich mir da ernsthaft Gedanken machen.

    Um aber nochmal auf die eigentliche Frage zurückzukommen: Was die Klamotten wert sind, kann ich nicht beantworten (ich gehe aber davon aus, dass sie weniger Wert sind als sie kosten). Was ich dafür bezahlen würde, wenn ich sie unbedingt haben wollte: Je nach Vorführungshäufigkeit den offiziellen VK minus 5-10%. Davon ausgehend, dass die Sachen aus erster Hand und mit Garantie verkauft werden.
     
  3. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 12.07.07   #3
    also:
    amps: sehr schwer, sehr laut, sehr geil... wers tragen will macht nichts falsch!

    "pro" boxen: solide lautsprecher mit denen man nichts falsch macht!

    die monitore: kenn sie zwar nciht aber 160watt im monitoring scheint doch sehr knapp.. ich gehen einfach mal davon aus dass der wirkungsgrad der dinger nicht bei 105db liegt...


    den sub 15 kenn ich ebenso wenig!


    also ich würde mal sagen: front: JA! monitoring: NEIN!
     
  4. D-a-N

    D-a-N Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 12.07.07   #4
    160Watt reichen doch wohl. Ich hab wekche mit 100Watt, und muss sie nichmal an der Grenze fahren.
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 12.07.07   #5
    wie alt sind die? wenn die gute 15 jahre alt sind hatten sie wahrscheinlich noch n deutlich höheren wirkungsgrad....

    aber naja:

    wenn du meinst: versuch macht kluch, wie gesagt: bei der front hab ich keinerlei bedenken
     
  6. frantzi

    frantzi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.07   #6
    erstmal Danke euch allen. Dir FA für die Nüchternheit, mit der ich im wesentlichen konform gehe, dir EW; und ich gehe davon aus, dass du mit
    diesen Komponenten ARBEITEST, dass Exoten auch ihre Daseinsberechtigung haben.
    Bei den Monitoren hätte ich aber auch gerne mehr gehabt.
    - Den Endstufen fehlt Limiter und Einschaltstrombegrenzer.
    Punkt.
    Ich habe jetzt nur das Yamaha 32/14 FX samt Case gekauft.
    Zu den Monitoren muss ich mich noch mehr erkundigen.
    Ich hätt halt gern passiv mit genügend Reserve im Rücken.
    Lasst mich noch anfügen; ich stamm aus der late 70iger Generation, sprich, hab mich als Roadie betrieben und wir hatten damals schon den Floors 300W
    zugeteilt.
    Dabei gehts mir aber nicht um Lautstärke, sondern um einen sauberen Sound. Meine letzten Erfahrungen mit aktiven waren nicht unbedingt positiv.
    Entweder sie brüllen dich an oder es rauscht wie am Hook van Holland.
    Was aber nicht unbedingt an der Qualität des Equipment liegen muss.

    Heut Abend liste ich unsere Teile auf und bitte euch dann zu Comments

    frantzi
     
  7. Scully

    Scully Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.234
    Erstellt: 12.07.07   #7
    Moinmoin,

    @D-A-N
    wofür reichen die 100 Watt? Zum Proben, bei Mini-Kneipengigs ohne Volle Front PA, für mittlere Clubgigs, für Bühnen mit 6 Wedges und Drummfill mit 6KW FrontPA, zum Kaffeekochen :D?
    Wäre interessant zu wissen wofür, da 100 Watt nicht immer ausreichen und der Threadsteller offensichtlich nicht ganz klein einsteigen will, zumindest dem Gewicht nach zu urteilen.

    @all
    Ich kann mich da Ede nur anschließen, die Komponenten sind Preis Leistungsmäßig für Hobby Musiker gar nicht mal schlecht, jedoch mit nahezu allen Eigenlabeln anderer Musikhäuser irgendwie zu vergleichen. Im Profi-Segment wirst du nach derartigem Marken vergeblich suchen, es sei denn vllt die Hintergrundmucke im Lager...
    160 Watt Monitore sind auch in meinen Augen Unterkante. Je nach dem wie Laut der Rest eurer Backline ist, könnte der Moment eintreten in dem du dir wünschen wirst, doch eine Nummer größer eingestiegen zu sein. Alleine, weils Streßfreier läuft, dir nicht dauernd Bauteile oder Treiber (besonders die meist "einfachen" Hochtontreiber) abrauchen und dementsprechend angenehmerer Bühnensound.
    Denk dran, dass die T-Amps im 4Ohm Betrieb zu Scherereien neigen und Lautsprecher auf der Strecke bleiben können.
    Was sowas kosten darf kann man schlecht beurteilen, wurde aber von den Vorrednern besonders Praxisnah von France, geschrieben.

    MfG, Scully
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 12.07.07   #8
    nein tue ich nicht! das boxensystem hab ich zwar mal gehört und konnte nxui negatives feststellen (dissenmucke, moderate pegel)
    ich hab allerdings von einem mir vertrauenswürdigen bekannten ein statement gehört, was mir sagte, dass das system durchaus auch live-tauglich sei!

    Die Stufe kenne ich persönlich, hab den eindruck das sind "abklatsche" von den DAP visions. die dinger sind wie gesagt schon unheimlich laut und clippen selbst bei gewalttätigem überfahren nicht merklich!

    außerdem haben die stufen limiter und einschaltstrombegrenzer.... wo haste das gegenteil her?

    ehh?!? nein sorry, aber das ist imho quatsch...

    selbst 2 ohm betrieb geht relativ problemlos (entsprechenden live-crest vorrausgesetzt)
     
  9. Scully

    Scully Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.234
    Erstellt: 12.07.07   #9
    ist genau das Gegenteil meiner Erfahrung, da ich erheblich mehr durch T-Amps erlegte Chassis aus niederimpendanten Konstellationen erlebt habe als durch die meisten anderen Amps.
    Allerdings zugegebener Maßen auch keine weltbewegenden Stückzahlen, vllt aber wirklich Zufall...
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 12.07.07   #10
    die prolines?!?
    oder die normalen t.amps... sind nämlich 2 völlig verschiedene sachen
     
  11. D-a-N

    D-a-N Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 12.07.07   #11
    Also das sind 2 ältere 12" Zeck Boxen. Hatten Boxen früher einen höheren Wirkungsgrad? Ich dachte das wär genau andersrum. Also die die Boxen haben 100Watt RMS, und ich betreibe sie an einer Endstufe mit 150Watt RMS. Über sie laufen 2 Stimmen und 2 Keyboards. Sie dienen Als Monitore bei Veranstaltung mit ca 300Zuhörern bei einer Rcok/Pop Band. Es wird alles abgenommen und über die Front PA geschickt. Najut die Endstufe ist schon ziemlich ausgelastet, aber auf jeden Fall reichts und hat noch ein paar reserven.
     
  12. Scully

    Scully Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.234
    Erstellt: 12.07.07   #12
    @Ede
    da bin ich überfragt bzw. das hab ich nicht hinterfragt...
     
  13. frantzi

    frantzi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.07   #13
    Servus zusammen,
    unsere PA wie folgt

    2 EV Boxen, jeweils bestückt mit je 2x12" L OEM Typ/300W und je 1 Horn DH 2305
    2 x Eminence 15-3/300
    Endstufen
    Samick SMP 4000
    Palladium 1600 Vintage

    mit der Samick wollte ich die beiden EV (BAss) ansteuern, die Palladium für die Eminence

    funktioniert das?
     
Die Seite wird geladen...

mapping