PA + Zukauf

von Frazor, 05.09.03.

  1. Frazor

    Frazor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.03
    Zuletzt hier:
    16.08.06
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.03   #1
    Tach!

    Ich besitze:
    01. Behringer Club Pro Mixer 1000
    02. Peavey PV900 Endstufe
    03. 2x Behringer Eurolive B1520 Boxen

    Überlege mir gerade noch 2 Subs zu holen. Entweder die Behringer Eurolive B1500X oder die Behringer Eurolive B1800X + entsprechender Endstufe + Behringer Frequenzweiche. Für ca. 250 -350 Personen müsste das doch schon reichen oder?

    2. Möglichkeit
    Eine neue Endstufe (DAP 2000 oder DAP 2400) zu kaufen die die beiden Top-Boxen und die Subs übernimmt.

    Was meint Ihr?

    MfG
    Frazor
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.984
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 05.09.03   #2
    Du redest jetzt von 2 endstufen oder??
    Außerdem wirds mit 350 leuten knapp denk ich...
     
  3. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 05.09.03   #3
    Hey Frazor,
    welcher Art von VA´s möchtes Du denn veranstalten ?
    Was darf denn eine PA die für 300 Leute geeignet ist bei dir max. kosten ?
    Hegst Du irgendwelche semi/prof. Ansprüche an der Qualität der Beschallung ?
     
  4. Frazor

    Frazor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.03
    Zuletzt hier:
    16.08.06
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.09.03   #4
    Tach!

    Ich meinte die Endstufe: DAP Audio Palladium P-1800

    Mir wurde gesagt, das diese Endstufe genügend Power für die insgesamt 4 Boxen (2x Behringer Eurolive B1520 + 2x Behringer Eurolive B1800X).

    Normalerweise würde ich mir Crown oder Peavey Verstärker holen (wegen der Guten Qualität und da ich schon eine Peavey Endstufe besitze und voll damit zufrieden bin). Nur der Preisunterschied ist natürlich sehr hoch.

    Wiederrum möchte ich nicht auf meine Peavey Endstufe verzichten (wie schon gesagt, weil die Qualität so super ist). Daraus folgt die 2. Möglichkeit, mir ne 2. günstige DAP Endstufe für die Subs zu holen + Frequenzweiche. Das heisst also das die Peavey Endstufe weiterhin die Tops unterstützt. Und die Subs ne eigene Endstufe haben (z.B. die DAP Audio Palladium P-1000).
    Nur weiss ich nicht wie die Qualität von DAP ist. Ich weiss, dass sie zwar nicht an Peavey oder QSC Endstufen ran kommen in sachen Power und etc., aber wenn es nicht gerade der letzte Schrott ist (wie z.B. Reloop; hab mir mal nen Mixer von Reloop zugelegt, nie wieder), dann wäre es eigentlich nen Kauf wert.

    Die Anlage soll nicht für ne Grossraumbeschallung zuständig sein, sondern ledeglich für Geburtstage und andere mittel-große Gigs (min 50-250 (manchmal 300) Personen).
    Nur fehlte auf dem letzten Geburtstag irgendwie der Bass (nein, ich habe den Euqalizer nicht vergessen zu benutzten; ich meine nur das es natürlich mehr sein dürfte :-) Bass, bass, wir brauchen bass.....)

    Noch mal in Kurzform:

    1. Möglichkeit: 2x Behringer B1520 + 2x Behringer B1800X + DAP Audio Palladium P-1800
    (Preisgünstig, aber Qualität der Endstufe ist meiner meinung nicht so die Beste).

    2. Möglichkeit: 2x Behringer B1520 + 2x Behringer B1800X + Peavey PV900 Endstufe + DAP Audio Palladium P-1000 + Frequenzweiche
    (Etwas teuer aber: meine lieblings Endstufe von Peavey bleibt, dazu eine preisgünstige Bass-Endstufe von DAP und zuletzt noch eine Frequenzweiche (z.B. Behringer Super-X-Pro 2310).

    Zuviel Geld möchte ich in mein Musik-Hobby natürlich nicht reinstecken, aber am falschen Ende sollte man auch nicht Sparen. Somit würde für mich die 2. Möglichkeit in Frage kommen.

    Freue mich auf eure Antwort.
    MfG
    Frazor
     
  5. magicgynnii

    magicgynnii Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.03
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 08.09.03   #5
    Hi,

    jetzt nur mal zur Eurolive 1800: die Box "verträgt" 400 Watt an 8 Ohm - dazu brüchtest Du eine Endstufe, die mindestens 600 Watt an 8 Ohm abgibt. Als geeignete Endstufe würde ich da schon die P2000 sehen....

    Ansonsten ist auch klanglich eine aktive Trennung meist die bessere Lösung. Ausserdem hat eine aktive Frequenzweiche noch den Vorteil, dass die den fehlenden Limiter in den Palladium- Amps ersetzen kann.

    Gruß Günter
     
Die Seite wird geladen...

mapping