Passende Box

von Chris0r2k, 13.05.07.

  1. Chris0r2k

    Chris0r2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    29.06.12
    Beiträge:
    69
    Ort:
    34225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.07   #1
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
  3. Chris0r2k

    Chris0r2k Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    29.06.12
    Beiträge:
    69
    Ort:
    34225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.07   #3
    das mischpult hat 2x500w @ 4ohm

    diese box aber 8 ohm....kann man die trotzdem nehmen?
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 13.05.07   #4
    Das ist eine Leistungsangabe bezogen auf die Impedanz,gleichzeitig ist es die Impedanz die nicht unterschritten werden sollte.
    D.h bei einer grösseren Impedanz sinkt nur die Leistung die der Mixer abgeben kann.
    Wird dann etwa bei 300W/8 Ohm liegen,also genau richtig für die Boxen.
     
  5. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.050
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 13.05.07   #5
    Ja - der Mixer macht dann ca. 250W RMS an 8 Ohm und die Boxen haben 175W RMS. Damit hat dann der Mixer noch genügend "Headroom" nach oben, so dass das Signal nicht clippt bzw. verzerrt.


    Topo :cool:

    Edit: Mr. 5000 war etws schneller!
     
  6. Chris0r2k

    Chris0r2k Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    29.06.12
    Beiträge:
    69
    Ort:
    34225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.07   #6
    reichen die 250w denn noch für eine metallband

    wir sind echt richtig laut
     
  7. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.050
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 13.05.07   #7
    Für den Proberaum sicher........
    Für die Yahmaha Boxen auch (das hatten wir ja schon geschrieben)...

    Für einen Metallgig - mit 20-25 Leuten in einem kleinen Raum, noch so gerade - für mehr dann aber auch nicht mehr.

    Ich persönlich halte (aber danach war ja eigentlich auch nicht gefragt) nicht viel von diesem Powermixer in Eurer Situation, so wie ich sie hier zumindest aus Deinen Schilderungen und Fragen interpretiere. Ein einfaches Mischpult mit ein paar Effekten und leistungsfähiger Verstärker hätten Euch für den Anfang/Aufstieg mehr "value" für das Geld gebracht.
    Nicht das der Yami Mischer schlecht ist - ich finde er passt nicht zu einer Metallband. Da ist "Lautheit" IMHO wichtiger, als Kompaktheit oder ein geiler SPX Effekt.

    Topo :cool:
     
  8. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 13.05.07   #8
    Die Qualität einer Metalband sollte man nicht in Dezibel messen können:rolleyes:

    Die Kombination, wie sie hier empfohlen wurde, ist durchaus ausreichend um bei Euch in Zusammenarbeit mit den anderen Instrumentenamps und den Drums bleibende Hörschäden zu verursachen. Was nicht heissen soll, dass Schlagzeug und Gitarrenamp nicht problemlos die Boxen und Powermischer untergehen lassen könnten.
    Ich halte die Yamahaboxen und auch den Powermischer für eine durchaus gute Kombination, gemessen am Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Wenn die Zielsetzung jedoch "so laut es eben geht" lautet, dann müsst Ihr tiefer in die Tasche greifen.
    Dann aber bitte immer schön noch Geld für Gehörschutz einplanen. Odwer Rückstellungen für ein Hörgerät bilden :rolleyes:
     
  9. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.050
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 13.05.07   #9
    Da bin ich aber komplett anderer Meinung - um es mal ganz deutlich zu sagen.
    Für über 1000,- € (Preis des Powermischers) bekommt man wesentlich mehr, wenn man auf Einzelkomponeten und auch andere Hersteller geht.


    Topo :cool:
     
  10. Chris0r2k

    Chris0r2k Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    29.06.12
    Beiträge:
    69
    Ort:
    34225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.07   #10
    vielen dank an alle^^

    gehörschutz haben wir alle

    immer! beim proben auch :D
     
  11. Chris0r2k

    Chris0r2k Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    29.06.12
    Beiträge:
    69
    Ort:
    34225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.07   #11
    was wäre denn dein rat topo?? mit den einzelkomponenten? ich mein wir geben jetzt so für alles 1600€ aus, sag ma an?
     
  12. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.126
    Zustimmungen:
    870
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 18.05.07   #12

    Glaube nicht, daß dem so ist. Rechne es mal durch. Auch wenn man Richtung Behringer, Phonic, Tapco undwiederganzemistsichnennenmag geht, wird man nicht nennenswert unter den Preis des Powermischers kommen. Es sei denn, man lässt FX, Dynamics und Master-EQ weg...:D

    der onk mit Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping