passende Verstärker & Controller zu HK Audio pro 12 & HK vt118 subs

von satuo, 19.08.16.

Sponsored by
QSC
  1. satuo

    satuo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.16
    Zuletzt hier:
    7.09.16
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.08.16   #1
    Hy,

    ich habe bei einer Versteigerung recht günstig 4 HK PR012 (800W, 8 Ohm, passiv) und 2 HK Vt118 SUBs (600W, 8 Ohm, natürlich auch passiv) erstanden.

    Nun sind die PRO12 zwar fullrange Lautsprecher, die beiden SUBs erscheinen mir trotzdem für mehr Fundament sinnvoll.

    Außerdem habe ich einen T-Amp TSA4-700 ergattert.

    Nun zu meinen Fragen:

    1. Macht es eurer Meinung nach überhaupt Sinn, 4 PRO12 auf einmal zu betreiben - üblicherweise reicht ja einer links und einer rechts.
    2. Spricht etwas dagegen, den TSA4-700 für die Tops (also die Pro12) zu verwenden?
    3. Habt ihr eine Empfehlung was die Endstufe für die SUBs betrifft und was würdet ihr als Controller nehmen (z.B. dcx2496 v. Behringer - die Firma hat keinen guten Ruf aber der Controller schon...)

    Die Anlage soll live-Konzerte (auch kleinere Open Airs) einer 5-köpfigen Folk/Pop Band bis zu 400 Leute bespielen oder wird für Freiluft-Kino verwendet.
    Ich brauch keine Luxus-Endstufe oder Controller aber auch keinen Ramsch - goldene Mitte wäre schön. Bin gespannt auf Vorschläge!

    Link zu den SUBs http://hkaudio.com/products.php?ptype=cs&mode=prod&id=64&pk_id=17&hilite=hl%20118
    Link zu den Pro12 http://hkaudio.com/products.php?id=120
     
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    5.057
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    789
    Kekse:
    28.742
    Erstellt: 19.08.16   #2
    Da die Pro12 nur mit 60° horizontal angegeben sind, kann man schon 2 pro Seite stellen. Entweder auf 60° winkeln und damit 120° abdecken, oder eine gerade ausrichten und die andere weniger eindrehen und vom Pegel passend zurücknehmen (z.B. um 6 dB bei 30°).
    DCX kann man guten Gewissens nehmen, solange man keine bequeme Bedienung per PC will.
    Bei der Bassendstufe ist die Frage, wie schwer es werden darf. Leistung in leicht kostet schnell richtig Geld, wenn es auch ein Eisenschwein > 20 kg sein darf, kann man viel sparen. Oder man nimmt was wie die TSA4000 als Mittelding.
    400 Leute draußen sind mit der Anlage aber aus meiner Sicht Wunschdenken.
     
  3. satuo

    satuo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.16
    Zuletzt hier:
    7.09.16
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.08.16   #3
    Super danke, sehr gute Hinweise!! Ja da hast du vermutlich recht, ich stell für draußen wohl zu viel vor. Aber es ist ein Fortschritt zur Yamaha Stagepas ;-)
     
  4. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    4.072
    Zustimmungen:
    1.103
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 22.08.16   #4
    Die VT/HL Subs wurden ursprüglich über VC2400 Endstufen befeuert, bauglich zur Yorkville AP4040. In Neu heute bietet HK die VX2400 an. Ist in jedem Fall die bessere Wahl als so ein T.Amp.

    Ansonsten ein Eisenschweinchen mit 2x1200W @ 4 Ohm. Gibt es von günstig von Crest, QSC (z.B. MX3000), Dynacord/EV (L-Serie/P-Serie), Crown Macrotec, etc.

    Der Bass passt im übrigen nicht wirklich zu den Topteilen, sondern zur T-Serie von HK und die spielt in einer ganz anderen Liga als die PRO irgendwas teile.

    Mit 4 PRO Tops gewinnst du Live und Outdoor nicht wirklich einen Blumentopf, könnte aber für Folk grenzwertig reichen. Wirst dann schon merken wo und wann Schluß ist.
    TIP: Der HT geht gerne sehr schnell durch, also nicht wundern wenn du da immer wieder mal die Spule tauschen darfst.

    Ansonsten kannst du so 'n T.Amp für die Tops nemhen. Erwarte aber keinen druckvollen und klaren Sound dabei. Das kleine HK Zeug hat noch nie wirklich gut performt.

    Falls du bei HK bleiben möchtest und auch passende Tops für die Subs suchst, dann schau dir mal die Linear 5 LTS an. Das wäre etwas für Outdoor und macht 400 PAX durchaus zufriedenstellend. Allerdings würde ich nochmal 2-4 Bässe drunter packen und eben auch 2 Tops pro Seite fahren. Das sollte dann entspannt und stressfrei spielen.

    Als Controller gerne den Ohringer. Ist ein ganz passables Kistchen.
     
  5. satuo

    satuo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.16
    Zuletzt hier:
    7.09.16
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.08.16   #5
    Danke, sehr hilfreich!
     
Die Seite wird geladen...

mapping