Patchbay + 1010LT + Eurodesk MX 9000 !?!? WIE?

von Elharter, 04.08.06.

  1. Elharter

    Elharter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.06   #1
    Hallo,

    ich habe seit wenigen Tagen 2 Soundkarten der Type 1010LT in den Studio-Rechner dazu gebaut. Hab jetzt 3 Stück kaskadiert im Rechner.

    Funktioniert wunderprächtig, nur leider packe ich den Kabelsalat nicht mehr.

    Ich möchte mir nun ein Patchbay anschaffen und von dort alles ins Mischpult weiterleiten......

    Nun tauchen folgende Fragen auf:
    - Macht es Sinn??? (Kabelwege werden länger)
    - Gibt es qualitative Unterschiede bei den Patchbays
    - Wie verkabeln?

    Bin für jeden Tipp dankbar!

    lg
     
  2. Elharter

    Elharter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.06   #2
    ;((( *push*
     
  3. marktheshark

    marktheshark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Seeheim near Frankfurt
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    783
    Erstellt: 09.08.06   #3
    Hallo,

    meiner Meinung macht es absolut Sinn. Die Kabelwege werden zwar etwas länger aber der Workflow verbessert sich entscheidend. Mein Tip machs.

    Ich habe Patchabys von Neutrik (symetrisch mit Klinkenbuchsen vorne und hinten).

    Mach auf die oberen Reihen deiner Patchbays alle Ausgänge deiner Geräte auf die unteren Reihen alle Eingänge. Dann kannst du jeden Ausgang mit jedem Eingang verbinden.

    Achte darauf das du symetrische Ausgänge auch mit symetrischen Kabeln an eine symetrische Patchbay führst.

    Nimm zum Patchen auch symetrische Kabel.

    Gruss Mark
     
  4. Elharter

    Elharter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.06   #4
    Kannst du mir noch erläutern was symetrische Kabeln für Vorteile haben gegenüber asymetrischen!? Oder hast nen guten Link wo das gut erklärt ist?
     
  5. dererstemann

    dererstemann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.06
    Zuletzt hier:
    6.01.15
    Beiträge:
    604
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    468
    Erstellt: 10.08.06   #5
    Eine symmetrische Kabelführung ist gegen äußere Störeinstreuungen unempfindlich, der Masseleiter muß keinen Strom führen(was bei einer unsymmetrischen Kabelführung der Fall ist), was bedeutet, dass zwei verbundene Geräte das gleiche Massepotential haben, was sehr wichtig für ein störungsfreies System ist.Außerdem kann eine symmetrische Kabelführung
    über sehr lange Strecken betrieben werden, was für dich ja auch von Vorteil ist.
     
  6. marktheshark

    marktheshark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Seeheim near Frankfurt
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    783
    Erstellt: 10.08.06   #6
    Bei einer Patchbay an der du mit Klinkekabeln patcht musst du Stereoklinkekable nehmen (das sind die symetrischen). Das sind natürlich weiterhin Monosignale nur ein Leiter wird für das Signal benutzt der andere ist das Signal um 180 Grad in Phase verschoben. Mikro XLR Kabel sind z.B. auch symetrisch. Das macht auch sinn. Da ein unverstärktes Mikrosignal viel störanfälliger ist als ein Linesignal.

    Gruss Mark
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 10.08.06   #7
    Bei der ganzen Diskussion um symmetrisch und unsymmetrische sollte man nicht vergessen, dass die Anschlüsse der Delta1010LT (bis auf die 2 XLR-Eingäneg ) unsymmetrisch sind. Folglich bringen ihm symmetrisch Kabel nix, weil überhaupt keine symmetrische Verbindung aufgbaut werden kann.

    Da muss du schon selbst entscheiden: Was willst Du überhaupt erreichen? Wie bindest Du das Pult überhaupt ein? Nur als PreAmp? Hörst Du damit auch ab? Oder mischt Du gar damit?
    Eine Patchbay ist ja dazu da, dass man "zentral" Geräte unkomliziert nach belieben verkabeln kann, ohne unter den Schreibtisch zu klettern, und ohne Kabelsalat. Falls du aber die Karten und das Pult einmal verkabeln willst, und dann eh nichts mehr änderst, benötigst Du keine Patchbay. Ansonsten gibt es durchaus diverse Gelegenheiten, in denen man mal etwas anders Verkabeln will, also auch nur Soundkarten+Pult, ohne weitere Geräte. Musst Du Dir selbst überlegen, was Du da brauchst.
     
  8. Elharter

    Elharter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.06   #8
    Ok und muss ich die Stereoklinken dann auch GANZ einstecken oder auch nur bis zur 1/2 ??

    Was muss ich alles kaufen außer das Patchbay?

    - Stereo Patchklinkekabeln zu patchen am Patchbay direkt
    - Cinch/Stereoklinke (Soundkarte->Patchbay)
    - Stereoklinke->Stereoklinke (Patchbay -> Mischpult)

    So richtig?
     
  9. Elharter

    Elharter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.06   #9
    Oh deinen Beitrag erst jetzt gelesen ultima....

    Mhhh also brauch ich gar nix symetrisches...auch kein sym. Patchbay - keine Kabel dazu.

    Ok - ja ein Patchbay hätte ich schon gerne - eben auch deswegen weil man mit den Füssen leicht zu den Kabeln kommt alles herumliegt und leicht ausgestckt werden kann - wir öfters die Kanäle umstecken usw....

    Das fällt mit einem PB leichter....und ich muss nicht unterm Tisch kriechen ;)
     
  10. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 10.08.06   #10
    Wirst Du wohl kaum finden, was für ein Signal läge dann auf dem Ring des Stereoklinkensteckers? Wahrscheinlich hattest Du mein Post noch nicht gelesen, als Du deines schriebst. Also: Die ganze Stereoklinken-Geschichte ist eigentlich überflüssig, weil Du eh keine symmetrische Signalführung hast (es sei denn, du gehst aus der Soundkarte erst einmal ein eine DI-Box).
     
  11. Elharter

    Elharter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.06   #11
    LOL Wir überschneiden uns jetzt zum 2ten x HHAAH ;)

    lies mal eins über dir *g*
     
  12. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 10.08.06   #12
    Ja, hatte ich auch wohl entdeck :-)
    Ich weiß nicht ob symmetrische Kabel so viel teurer. Für die Verbindung Soundkarte-Patchbay brauchst Du definitiv keine, wie gesagt gibt es ja auch gar keine symmetrischen Cinch-Klinkenkabel. Aber für Patchbay-Mixer sowie die Patchkabel selbst könntest Du ja welche kaufen - mit Blick auf die Zukunft. Vielleicht rüstest Du ja irgendwann mal auf und könntest dann doch komplett symmetrscih fahren, ohne alle Kabel neu kaufen zu müssen. Aber das musst Du selbst wissen.
     
  13. Elharter

    Elharter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.06   #13
    Ok ok kenn mich aus...

    und beantworte mir bitte noch die Frage bezüglich der Stereoklinken-Stecker.....

    Stecke ich die dann ganz ein oder auch nur 1/2? Ich denke ganz, weil das 1/2 einstecken (beim Mischpult) ja nur den sinn hat die Schleife nicht zu unterbrechen bzw. gerade eben durchzuschleifen.

    Lieg ich da richtig?
     
  14. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 10.08.06   #14
    Ja, die steckst Du ganz rein. Das halb reinstecken ist nur eine Spezialanwendung bei Insertbuchsen, die weder was mit Symmetrie noch mit Stereo zu tun hat.
     
  15. Elharter

    Elharter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.06   #15
    okok danke
     
Die Seite wird geladen...

mapping