Patchkabel

von Hanselbleedswine, 18.11.07.

  1. Hanselbleedswine

    Hanselbleedswine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.07
    Zuletzt hier:
    8.06.09
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.07   #1
    ...ist nicht gleich Patchkabel.
    Habe ein paar ausprobiert. Es gibt riesige Preisunterschiede.
    von Noname über Sommer zu Monster.
    von 80ct bis 59€ für 20cm Patchkabel.

    Wo findet man die vernünftige goldene Mitte?
    Was benutzt ihr und welche Erfahrungen habt ihr mit Patch- und Instrumentenkabel gemacht?

    (Habe in der SuFu nix dolles dazu gefunden....falls ich was übersehen habe, kann mir ja jemand bescheid sagen....ansonsten halte ich das für ein Interessantes Thema)

    - Nach weiterem suchen muss ich gestehen, dass ich doch einiges gefunden habe...ups

    Es ist aber auch wirklich blöd, dass die Titel vieler Themen gar nicht so wirkliche Oberbegriffe für ihren Inhalt haben.
     
  2. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 18.11.07   #2
    Hi,

    bei den Patchkabeln ist das nicht ganz so gravierend wie mit den Intsrumentenkabeln. Die Kabel haben eine Kapazität (was in der Natur der Sache liegt). Gute Kabel (z.B. Klotz La-Grange) liegen so bei ca. 70pF/m d.h. pico-Farad pro Meter.

    Anmerkung:
    pF = pico-Farad = 10 hoch minus 12 Farad = 0,000000000001 Farad).

    Schlechte Kabel können durchaus bei 400 pF/m liegen. Beim Röhrenamp können bei zu hohen Kabelkapazitäten schon einige Höhen von Sound auf der Strecke bleiebn ! Und es können einige Meter Kabel zusammenkommen: Von der Gitte in den Bodentreter und vom Bodentreter in den Amp. Ja, da können einige "picos" (pF) unterm Strich zusammenkommen.

    Bedenkt man, dass Patchkabel in de Regel sehr kurz sind, schlägt das dann nicht sooo dolle zu Buche. Allerdings Kleinvieh macht auch Mist ... Wenn man viele von den Kabeln hat ...

    Ich habe Patchkabel von Ernie Ball (weiss nicht ob das die noch gibt). Die haben vor ca. 4 Jahren ca. 10.- Euronen pro Stück gekostet und machen einen guten Eindruck. Allerdings habe ich nicht herausbekommen, wie hoch da die Kapazität ist.

    Beste Grüße

    ron
     
  3. Freddy3792

    Freddy3792 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    180
    Erstellt: 18.11.07   #3
    Also ich benutze fast nur Cordial Kabel und die waren bis jetzt alle super. Die Patchkabel sind auch stabil, aber nehmen ein wenig mehr platz weg, weil die Stecker größer sind. Hab auch so nen Thomann Kabel (3m) aber das ist schon kaputt und nicht mal halb so alt wie mein 6m Cordial, dass ich auch öfter und auch live benutzt habe.
     
  4. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.273
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.996
    Kekse:
    196.775
    Erstellt: 18.11.07   #4
Die Seite wird geladen...

mapping