peavey valve king head gut ???

von lutz17, 25.02.08.

  1. lutz17

    lutz17 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.08
    Zuletzt hier:
    26.04.08
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.08   #1
  2. homespun

    homespun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 25.02.08   #2
  3. Micha303

    Micha303 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    329
  4. Nothingsave

    Nothingsave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.06
    Zuletzt hier:
    17.02.09
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 25.02.08   #4
    Einfach mal antesten fahren, bei der gelegenheit vllt gleich mal die Bugera amps testen, sind so in etwa die gleiche preisklasse und scheinen etwas zu taugen, was ich (meine meinung!) vom valveking nicht so wirklich behaupten kann...

    Ansonsten kann dir hier aber unter garantie niemand sagen, ob der VK gut oder schlecht für dich ist, das ist eie rein subjektive sachen, die du dir nur selbst beantworten kannst
     
  5. Viper-Narr

    Viper-Narr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    497
    Erstellt: 25.02.08   #5
    kumpel hat genau dieses set gekauft

    fazit: konnte sicherlich nicht mit nem 2000 öcken engl stack mithalten, aber für arme schüler die aber was lautes wollen ne feine sache. der sound ist sicherlich nicht atemberaubend aber 600 öcken für son dickes lautes stack, das ist schon sehr günstig. und für seine bedürfnisse (kleine regionalgigs halt, was man so in dem alter macht) reichts vollkommen aus. er hat den kauf für die schlappen 600 eier nicht bereut.

    gruß Magnus
     
  6. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 25.02.08   #6
    600 Euro.. dafür bekomme ich auch besser klingende Lautmacher..
    Und dieses "arme Schüler" Argument zieht deswegen einfach nicht.
     
  7. Micha303

    Micha303 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    329
    Erstellt: 25.02.08   #7
  8. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 25.02.08   #8
    Yep. 600 langt locker für eine sehr ordentliche 2x12 Combo gegen die der Valveking verdammt alt aussieht. Ich habe in einem anderen Thread schon mal gesagt, das man ab einer bestimmten Preisgrenze nicht mehr über gut oder schlecht reden kann, sondern nur noch über die Frage, ob das Teil gefällt oder nicht. Der Valveking liegt meines Erachtens unterhalb dieser Grenze. Ich habe das Ding in den letzten Wochen mehrmals live gehört über erheblich bessere Boxen als die HB aber selbst die konnten den Sound nicht retten.
     
  9. Zelli

    Zelli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    29.02.16
    Beiträge:
    970
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.861
    Erstellt: 25.02.08   #9
    Also als Röhrenendstufe fürs Gt8 find ich den Vk genial ;););)
    Ne im ernst.. als ich ihn noch mit Vorstufe gespielt hab ;) hat man mit nem Eq im Loop schon ganz gute Sounds bekommen.. Allerdings erst bei ner knackigen Lautstärke, und es stimmt. man bekommt besseres für 600 Öcken...( Allein schon der Windsor.. in etwa das selbe Konzept aber um Welten besser.. aber eben nur für Blues - Classic Rock^^ )
    Greez
    Zelli
     
  10. Viper-Narr

    Viper-Narr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    497
    Erstellt: 25.02.08   #10
    yo schiebt ma keinen stress im gitarristenlager :D

    ja logen habt ihr recht, bezweifel ich auch nicht, ABER wenn man von neukauf redet ist es sicherlich nicht das schlechteste wenn man sich noch den preis anguckt. kumpel hat dann iwann nen pocket pod geholt, damit an den effekt return vom VK gegangen und ab dann klangs eigentlich echt sau schnieke ( und enstprechend vielseitig).

    aber mein persönlicher tip wäre auch eher gebrauchtkauf, aber für das geld is das bundle immernoch schnieke find ich.
     
  11. Zelli

    Zelli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    29.02.16
    Beiträge:
    970
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.861
    Erstellt: 25.02.08   #11
    Ja aber hier zählt auch wieder: Wer billig kauft kauft 2 mal.. und du kriegst ihn auch nicht wieder los...
    Deswegen nutze ich ihn eben nur als Endstufe ;) das macht er prima :D
     
  12. jimROOT

    jimROOT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    3.674
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.156
    Erstellt: 25.02.08   #12
    also schlecht isser definitiv nicht!

    aber NEU würd ich ihn mir auch nich klaufen. da bekommste für ca. 500€ gebraucht schon nen ENGL Thunder der soundtechnisch mehr her macht. ansonsten kann ich zum Valveking nur immer wieder einen EQ im Loop dazu empfehlen!!! macht imense was aus udn holt nochmal einiges an reserven aus dem amp :great:
    da reicht schon ein kleiner "noname" 7-band EQ da biste dann gebraucht bei ca. 350€ und für DEN preis is der allemale gut und bringt genug leistung. (mit EQ!! ohne klingt er recht dünn und "spackisch")

    aber wenn du um die 500-600€ zur verfügung hast würd ich ruhig nach gebrauchten höherwertigen Amps schauen, da gibts in der preisklasse bei ENGL doch schon recht gutes zeug (Thunder, Screamer)
     
  13. Zelli

    Zelli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    29.02.16
    Beiträge:
    970
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.861
    Erstellt: 25.02.08   #13
    obwohl mir der Thunder gar nicht gefallen hat.. hat genau so ne kalte Zerre wie der Vk.. wenn nicht engl draufstehn würde wäre der mit Sicherheit nicht soo gut im Rennen.. aber das Auge isst ja bekanntlich mit ;)
     
  14. Viper-Narr

    Viper-Narr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    497
    Erstellt: 25.02.08   #14
    das aus dem munde eines gitarristen ?

    :D nur scherz ^^ ich mag klischeedenken ;)

    also threadersteller, du hast die leute gehört. entweder en EQ dazu oder gebrauchtkauf :)
    aber ein tip wär vllt auch noch anstatt der 412er mal zu gucken obs das bundle auch mit 212er gibt nur dafür die vintage version, spart platz, du hast weniger zu schleppen und es dürfte sicherlich besser klingen.
     
  15. Zelli

    Zelli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    29.02.16
    Beiträge:
    970
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.861
    Erstellt: 25.02.08   #15
    Ach geh doch wieder zu deinen Bassern ;)
    Ne spass :D:D

    Ja , schau dass du ne "gute" Box dazubekommst.. Denn der vk ist da sensibel.. Ob der an der billigen Harley Bentopn Box mit V30 klingt, weiss ich nicht --> antesten.. aber ich weiss, dass das auch ein sehr grosser Faktor ist ob der Vk gefällt oder nicht..
     
  16. Pinball.w

    Pinball.w Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    21.11.13
    Beiträge:
    388
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    333
    Erstellt: 25.02.08   #16

    stimmt auf jeden Fall...ich zB. liebe den Sound meines Vk, klar isser kein High End Amp aber ich mag ihn und für das Geld absolut ok.
     
  17. lutz17

    lutz17 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.08
    Zuletzt hier:
    26.04.08
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.08   #17
    Tausend dank für die zahlreichen antworten !!!
     
  18. lalla

    lalla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.08
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    788
    Erstellt: 17.03.08   #18
    also ibn der preisklasse ist der valve king echt nicht schlecht, soundtechnisch schon überzeugend, kommt halt auf geschmack und musikrichtung an. was nervt sind die umschaltzeiten, ähnlich lange wie bei nem schlechten multi mit eingeschalteter drive-funktion.

    ich ebnutzt ihn aber mittlerweile auch nur noch als endstufe, da er mir nicht vielseitig genug war,zwei kanäle plus 'n im bandgefüge im probenraum nicht immer deutlcih hörbarer gainboost is alt für mich nit genug, ich hab ir stattdessen noch 'n neuen engl tube toner ergattern können^^.
     
  19. viertoener

    viertoener Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Großkaff Wolfen
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    5.714
    Erstellt: 20.03.08   #19
    Mmmmh...... also Peavey baut ein paar schöne Sachen. Nur kann man bei dem Preis mal davon aus gehen, daß der Valveking nicht in USA gefertigt wird. Es schon schon sein, daß die gar nicht soooo schlecht klingen. Werden aber sicherlich nicht an den 5150 rankommen. Allerdings wird problematisch sein, daß die billig Dinger meist auch gar nix aushalten. Also die gehen schnell mal kaputt.
    Ein Kumpel repariert das Zeug und bekommt ständig solch billig Dinger rein. Die sind einfach nicht roadtauglich. Hol dir da mal lieber fürs Geld n Combo.
     
  20. Joeckel

    Joeckel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.08
    Zuletzt hier:
    19.10.12
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    19
    Erstellt: 27.03.08   #20
    ich finde das problem bei den peavys ist, das es keine vertreter in deutschland gibt und wenn du an der kiste was hast und du keinen kennst der sich damit auskennt, dann kannste nochmal ein paar 100€ ausgeben für die reparatur.
    ich wollte mir auch einen peavey zulegen, aber ich lass jetzt doch die finger davon weg und hol mir ein H&K ist teurer aber made in germany :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping