Peavy Bandit oder Line6 Spider II 210?

von itti, 15.04.05.

  1. itti

    itti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.06.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.05   #1
    HI,

    ich will mir für zuhause und evtl. später im Proberaum nen Gitarrenamp kaufen. Musikrichtung Death-Metal bzw. eben auch härtere Sachen die in Richtung Hardcore gehen können.

    Gitarre ist die BC-Rich Bronze II - Warlock. Und als Effekt am Boden hab ich mir nen Digitech "Death Metal" geholt.

    Meine Preisklasse legt so zwischen 300.- und 400.-. Dabei sind mir jetzt schon 2 Combos direkt ins Auge gestochen:

    Peavy Bandit 112S
    Line6 Spider II 210 (wegen billiger als 212)

    Was meint ihr?
     
  2. bistn fisch wa?

    bistn fisch wa? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    15
    Erstellt: 15.04.05   #2
    den 210 würd ich nicht nehmen. Dann lieber sparen auch nen 212 oder den bandit
     
  3. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 15.04.05   #3
    Also ich meine auch, dass Du den 212 dem 210 vorziehen solltest, das macht sich absolut bemerkbar.

    Die von Dir genannten Amps sind meiner Meinung nach in der Preisklasse solide Amps. Ich bin aber auch kein Death-Metal-Experte, dennoch drängt sich mir die Frage auf, ob Du für diese Musik wirklich die ganzen Effekte des Spider Modellers brauchst und ob Dich die ganzen Spielereien nicht eher behindern werden, möglichst schnell Deinen gewünschten Sound zu finden.

    Der Bandit ist halt ein solider Rock-Amp, der wirklich schon ganz gut klingt. Und laut sind sie beide ;)
     
  4. Neuling

    Neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    1.516
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 15.04.05   #4
    Schliesse mich Strohhut an, ich denke nicht, dass du die ganzen eingebauten Effekte beim Spider brauchst...
    Ansonsten ist der Bandit sicherlich ein solides Ding.
    Einfach mal in Ruhe anspielen.
     
  5. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.724
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 30.05.05   #5
    also ich kann den peavey bandit 112 nur empfehlen!!!
    ich spiel den selber in meiner band. und auch in hoher Lautstärke zerreist der alles was kommt :D

    ich habe ihn zusäzlich und aus stiltechnischen gründen noch an ne 410 box angeschlossen...manman! endich spürte ich was hosenflattern ist.

    kein spass. für das geld ist er absolut geil! und ich schwörre auf ihn.



    ps: ich habe hier öfters gesehen das der bandit in hoher LAutstärke extreme höhen hervorhebt. aber ich sage....einfach bissle an den eq drehen und schon sind die weg ;)

    und für den letzten notfallwenns noch dumpfer sein muss ist immer noch ein zweiter (ünbrigends auch noch ein dritter) zerrer eingebastelt
     
Die Seite wird geladen...

mapping