Pestilence / Testimony Of The Ancients / 1991

von Liwjatan, 27.01.05.

  1. Liwjatan

    Liwjatan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    14.01.07
    Beiträge:
    1.848
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    220
    Erstellt: 27.01.05   #1
    [​IMG]
    Genre: Thrash Metal
    Label: Roadrunner Records
    1991

    Patrick Mameli - Gesang, Gitarre
    Tony Choy - Bass
    Marco Foddis - Schlagzeug
    Patrick Uterwijk - Gitarre

    Vorweg ist zu sagen, dass Pestilence die wohl unterbewerteste Band ist die jemals im Thrash Bereich agierte - und nur weil die Herren aus den Niederlanden stammen heißt das noch lange nicht, dass das nicht ungerecht ist. Denn im Gegensatz zum Vorgänger "Consuming Impulse" kommt "Testimony Of The Ancients" nicht nur mit einer Vielzahl von Killerriffs daher, sondern auch schon mit leicht progressiven Seiten. Das mag jetzt einige vielleicht gar nicht so verwundern wenn sie hören, dass Tony Choy mitgewirkt hat. Ja, der Tony Choy der bei Atheist oder Cynic spielte (denen den Cynic jetzt nichts sagt und die für wirklich kranken Jazz Metal kein Gehör haben sollte dieser Name nicht interessieren). Aber nun mal wieder zurück zu eben jener Thrash Kapelle die sich durch schnelle Apreggio-Riffs und Thrash-untypischen Elementen (darauf komm' ich später zu sprechen) einen Namen gemacht haben: Pestilence.
    16 Songs beinhaltet dieser Silberling, das sind immerhin 43 Minuten. Aber keine Angst.. das heißt nämlich nicht, dass jeder Song nur 2-3 Minuten lang ist sondern, dass nach jedem Song mit einer ungeraden Tracknummer ein kurzer, wie soll ich sagen, "Übergangs-Song" kommt. Übergang deshalb weil sich die Herren um Patrick Mameli wohl im Studio langweilten und die Tracks dahingehend abrunden wollten, dass ein annähernd perfekter Übergang zwischen den Hauptstücken geschaffen wird. Ausserdem kann man sich bei den halbminütigen Tracks wunderbar ausruhen, denn danach heißt's dann wieder Mähne schütteln. Dargeboten wird hauptsächlich eine Mischung aus Thrash und Death Metal. Die Stimme kann man sich als eine Art Mischung aus John Tardy (Obituary) und Chuck Schuldiner (Death) vorstellen. Die Drums sind meist treibend und daher sollte man auch einige Dehnungsübungen machen bevor man der CD lauscht. Vom musikalischen her könnte man Pestilence nicht wirklich beschreiben, aber ich versuch' es dennoch! Sepultura trifft auf Slayer, Morbid Angel, Sadus und zu guter letzt kommt wohl noch eine kleine Prise Celtic Frost mit hinein. Ihr habt keine Vorstellung wie das klingen soll? Nun, vielleicht stellt ihr euch einfach ein Thrash Album vor, dass Groove, mörderische Riffs, ab und zu hymnische Melodien und eine dermaßen geile Stimme hat wie ihr es in dieser Formation noch nicht kennt. Als Anspieltipps empfehle ich "Prophetic Revelations", "Presence Of The Dead" und das herausragende "Twisted Truth".
    Pestilence, zu Deutsch Seuche oder Pest, sind eben wie dieser kleine Ausflug in den Englisch-Unterricht schon sagt eine Plage. Ihr werdet davon befallen und kriegt es nie wieder aus eurem Gehör. Da sind Riffs bei die so simpel sind aber dennoch haften und die Soli die dargeboten werden sind einfach nur schön anzuhören. Mit Sicherheit eben eines jener Alben das gerne mal übersehen wird, denn wer kennt denn schon Pestilence? Ich hoffe DU wirst sie bald kennen und ihnen den nötigen Respekt zollen den sie verdienen.

    9/10


    01. The Secrecies Of Horror
    02. Bitterness
    03. Twisted Truth
    04. Darkening
    05. Lost Souls
    06. Blood
    07. Land Of Tears
    08. Free Us From Temptation
    09. Prophetic Revelations
    10. Impure
    11. Testimony
    12. Soulless
    13. Presence Of The Dead
    14. Mindwarp
    15. Stigmatized
    16. In Sorrow



    -> Bald auch auf www.metal1.info zu lesen :g: (sowie die restlichen meiner Rezis [ja, ich führe ein Doppelleben])
     
  2. AxeManiac

    AxeManiac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Aalen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 27.01.05   #2
    cool, muss mal wieder anmerken, dass du echt Geschmack hast :D

    Geniale Scheibe, coole Band. Und auchn gutes Review.

    Nur ein: aehm... Thrash Metal? Eigentlich bin ich ja der festen Überzeugung, dass Pestilence Death gemacht haben. Ok, zu der Zeit waren die Grenzen zwischen Death und Thrash schon recht fliessend, aber dennoch werden die eigentlich in der Regel zu Death gerechnet.

    Aber naja is auch net so wichtig, goile Band so oder so ^^
     
  3. Liwjatan

    Liwjatan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    14.01.07
    Beiträge:
    1.848
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    220
    Erstellt: 27.01.05   #3
    Nuja, ich find' halt, dass das eher Thrash ist. Aber wie du schon sagtest, damals gab's keine sooo großen Unterschiede. Und da die Vorgängerplatte (Consuming Impulse) ja reiner Thrash wardacht ich mir belass ich's dabei - man könnt sagen ich bin faul :D
     
  4. AxeManiac

    AxeManiac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Aalen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 27.01.05   #4
    man könnte aber auch sagen, dasses eigentlich keine sekunde wert is da drüber zu diskutieren oder sich Mühe zu machn, Pestilence sind ja scho recht nah am Thrash *g*... für mich trotzdem Death, hehe, muss die Platte ma wieder anhörn
     
  5. Liwjatan

    Liwjatan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    14.01.07
    Beiträge:
    1.848
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    220
    Erstellt: 27.01.05   #5
    Das wollte ich nur hören :great:
     
  6. AxeManiac

    AxeManiac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Aalen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 27.01.05   #6
    hehe, hör die eigentlich sogar relativ oft...

    kennst zufällig das "Out of the Body" cover von Illdisposed? Das is auch ziemlich goil geworden, aber eigentlich gefällt mir Land of Tears am besten, hat nen geiles solo
     
  7. Liwjatan

    Liwjatan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    14.01.07
    Beiträge:
    1.848
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    220
    Erstellt: 27.01.05   #7
    Sicher :D Ich als bekennender Illdisposed-Fan der die schon 4mal sehen wollte es aber nie geschafft hat :frown:
    Die komplette Retro rockt einfach nur, aber wir sollen hier ja über Pestilence reden :g:
     
  8. Jerec

    Jerec Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.04
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.05   #8
    Hast mich auch auf die Idee gebracht. Hab die CD auch...wo bloß....
    Würd Pestilence (auf dieser CD jedenfalls) doch eher zum Death Metal zuordnen (Themen der Songs, Stimme)
    Land of tears hab ich auf Video. Kennt jemand noch die alten Rock Hard Video-Kassetten aus den 90ern? Auf einem ist das drauf.

    Weiß jemand was die ehemaligen Bandmitglieder heute machen?
    Pestilence sind irgendwie von Platte zu Platte immer softer geworden, find ich.
     
  9. AxeManiac

    AxeManiac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Aalen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 31.01.05   #9
    ich kenn die Kassetten nicht, war vor meiner Zeit, aber ich kenne das Video, is ganz cool.

    Und was aus den Bandmitgliedern geworden is? So genau weiss ich das net, weiss nur dass Patrick Mameli (wars glaub) angepisst war, weil die Fans sich so empört über Spheres geäussert haben. Er hat gesagt, er findet es scheisse wie eingefahren die ganzen Death Metalfans sind und dass er von nun an kein Death Metal mehr macht *g*

    Ich glaub der jazzt durch die Gegend oder macht anderes verschrobenes zeugs.
     
Die Seite wird geladen...