Pflegemittel für Western-Saiten

von tintin1a, 13.07.08.

  1. tintin1a

    tintin1a Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    833
    Erstellt: 13.07.08   #1
    Hi,
    mich würde interessieren, ob jemand von euch ein spezielles pflegemittel für western-saiten empfehlen kann. für e-gitarren-saiten gibt es das ja zu genüge, aber ähnliche produkte sollte es doch auch für western-gitarren geben, oder?
    für die e-gitarre nutze ich den string-cleaner von dunlop, welcher aber ausdrücklich nur für stahl-saiten verwendet werden soll. bei der western bin ich drauf angewiesen beim spielen nicht zu stark zu schwitzen (darf mich also nicht ständig aufregen :D) und die saiten nach dem spielen mit einem tuch abzuwischen.
    was für möglichkeiten gibt es noch seine saiten möglichst lange brilliant zu halten?

    viele grüße,

    tintin1a
     
  2. Richelle

    Richelle HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    14.291
    Erstellt: 13.07.08   #2
    Ich denke, nachfolgend verlinktes Produkt ist dafür sehr gut geeignet: fast fret
     
  3. tintin1a

    tintin1a Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    833
    Erstellt: 16.07.08   #3
    ach, ich dachte das fast fret würde sich nur für e-gitarren eignen.
    für die e-gitarre habe ich den dunlop string-cleaner und der ist ausdrücklich nur für reine stahlsaiten zu benutzen. in der artikelbeschreibung von thomann steht ja auch nichts über die genauen anwendungsbereiche der produkte, also weder bei fast fret noch beim string-cleaner. erst auf dem produkt selber kann man dann sowas nachlesen...

    danke jedenfalls, richelle! werde es ausprobieren!
     
  4. Richelle

    Richelle HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    14.291
    Erstellt: 16.07.08   #4
    Westerngitarren haben ja auch Stahlsaiten (die Bass-Saiten sind meistens mit Bronze oder Messingdraht umwickelt) oder meinst Du etwa eine Klassik- oder Konzertgitarre mit Nylonsaiten (bei denen sind die Bass-Saiten mit einem Draht aus Silberlegierung umwickelt).
    Mit Nylonsaiten habe ich keine Erfahrung und kenne dafür auch kein Produkt.

    Aber ich denke doch Du meintest Stahlsaiten für Westerngitarre (Phosphor Bronze round wound, 80/20 Bronze, ect.).
    Wenn Du mit dem Dunlop string cleaner den "Dunlop ultraglide 65 string cleaner & conditioner" meinst, dann kannst Du den auch verwenden (ich kenne kein Verbot oder eine Nichteignung für Westerngitarrensaiten dieses Produktes), wobei ich "fast fret" für das deutlich bessere Produkt halte.
    Wenn man beim Ultraglide 65 ein wenig zu viel aufträgt, sind meiner Meinung Klangverschlechterungen hörbar, die erst nach einigen Tagen wieder verschwinden.

    Und soweit ich weiß (bin keine E-Gitarristin) sind die Bass-Saiten von E-Gitarrensaitensätzen oft mit Nickel oder Nickellegierung umwickelt.
     
  5. Backstein123

    Backstein123 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    5.004
    Ort:
    Westwood
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    31.194
    Erstellt: 18.07.08   #5
    Ich hab noch nie irgendwas auf die seiten geschmiert... wenn se stumpf sind kommen sie ebben runter und neue drauf... Bei den Martin die ich spiel sind die 3 euro kein verlust..:D
    Aber was mich intressieren würde ist die frage um wielange ich denn dadurch die Brillianz der Seiten erhalten kann bzw ob die dadurch ne erhöhte "gleitwirkung" zum schnelleren spielenoder so bekommen???
     
  6. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 18.07.08   #6
    Hallo,

    mal ne generelle Frage zu FastFret: - Was macht das genau?
    Reinigt es? schmiert es?

    Ist das praktisch eine Art Schwämmchen, mit dem man über die Saiten streicht und dadurch die vom Unrat befreit und gleichzeitig wird ein Sekret abgesondert, welches Oxidation etc. verhindern soll?

    Grüße,
    Swen
     
  7. Richelle

    Richelle HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    14.291
    Erstellt: 18.07.08   #7
    Ja, genau.
    Das Sekret dürfte ein Pflege-Öl sein (Zusammensetzung vermutlich streng geheim) welches reinigende und schützende Wirkung hat und auch die Gleiteigenschaften der Saiten verbessert (verminderte Rutschgeräusche). Als Schwamm dient mehr so eine Art aufgewickeltes Stoffgewebe.

    Diese Frage ist schwierig zu beantworten.
    Die Wirkung von fast fret ist auch von den Saiten abhängig.
    Zum Beispiel würde ich bei beschichteten Saiten wie die "Elixir Nanoweb" fast fret nicht verwenden, da es bei dieser Art von Saiten fast keine Wirkung zeigt.
    Andererseits gibt es Saiten, da hat man das Gefühl man bleibt richtig hängen (speziell die umwickelten Bass-Saiten) - bei denen kann man die Gleiteigenschaften mit fast fret schon erhöhen und vermutlich die Lebensdauer auch verlängern. Weiters ist die Lebensdauer von Saiten auch vom Spieler abhängig (Hände immer frisch gewaschen, unterschiedlich aggressiver Schweiß, unterschiedliche Spielweise, Häufigkeit und Dauer des Spielens, ect.)

    Ich denke, Wunder darf man sich von fast fret nicht erhoffen, aber speziell bei unbeschichteten Saiten finde ich es ganz gut und wirkungsvoll.
     
  8. Backstein123

    Backstein123 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    5.004
    Ort:
    Westwood
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    31.194
    Erstellt: 19.07.08   #8
    Joa aber lohnt sich das zeug denn für nen Wohnzimmer musiker wie mich???
    Ich denk da an nen seitenpreiß von 3€ für die meiner meinung nach "guten" Martin 12er seiten..
    Die halten locker mal 2 Monate bei mir obwohl ich viel (würd sogar "zuviel" schreiben, wenns das den gibt:D) und dannach sind die wirklich am ende....und ich glaub mit dem zeug würden die auch nicht viel länger halten oder???
     
  9. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 19.07.08   #9
    Hi,

    ich denke ganz ehrlich nicht dass es sich lohnt.
    Warum? - Es kostet mindestens soviel wie 2 Sätze deiner Saiten, was bedeutet dass du mit FastFret mind. 2 Monate länger auskommen müsstest auf einem Satz Saiten. Das halte ich schon fast für gewagt.

    Hinzu kommt, dass du eben nach jedem Spielen, die Saiten reinigen müsstest, was ich persönlich als störend empfinden würde. Da wechsle ich lieber an einem Tag 10 Minuten die Saiten als jeden Tag wischi-waschi über die Saiten zu gehen. - Ist aber sicher Geschmackssache.

    Grüße,
    Swen
     
  10. Backstein123

    Backstein123 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    5.004
    Ort:
    Westwood
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    31.194
    Erstellt: 19.07.08   #10
    Joa denk ich auch so...
    Bevor ich da nach jedem spielen die Seiten reinigen würde spann ich lieber neue drauf...
    Und vom kosten nutzen effekt müßten sich die seiten mindestens mal 2 Monate länger halten....
    Und wenn ich mir teuere Seite (Elexier und so..) kaufe sind die eh beschichtet und somit fällt das zeug doch eh weg oder??
    Was mich jetzt mal intressiert..wie lang hält den so das fast fret???
     
  11. Richelle

    Richelle HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    14.291
    Erstellt: 19.07.08   #11
    Diese Rechnung wird deswegen nicht stimmen, da man fast fret für viel mehr Saitensätze verwenden kann, wenn man es immer wieder in die Schutzbox zurückgibt welche es vor dem Austrocknen schützt. Könnte leicht möglich sein, dass man mit fast fret 3 - 5 Jahre auskommt oder sogar noch länger.

    Das sehe ich auch so!

    Ich auch.
    Aber es ist nicht verboten und nicht negativ fast fret nur sporadisch zu verwenden oder nach Bedarf.

    Wieder schwierig zu beantworten.
    Ist stark abhängig, ob man es nach Verwendung immer wieder in den Plastikzylinder mit Deckel zurückgibt und wie häufig man es verwendet. Ich denke bei täglicher Verwendung wird etwa nach 3 - 5 Jahren die Wirkung geringer (man kann es aber auch kürzen und somit wieder die Wirkung verbessern).

    Man sollte bei der ganzen Sache auch nicht vergessen, dass neben der Schutzwirkung bei manchen Saiten auch die Spielbarkeit und der Klang positiv beeinflusst wird.

    Meine Meinung: Es ist nicht notwendig. Es ist nicht zu teuer. Es hat keine Nachteile. Es hält sehr lange. Wirkung ist positiv.
     
  12. Backstein123

    Backstein123 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    5.004
    Ort:
    Westwood
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    31.194
    Erstellt: 19.07.08   #12
    Mal so dumm daher gefragt...ist das wie en Riegel bratfett???
    Weißt du was ich meine???:D
    Und dann ...ich hab zur zeit die billigen 99cent Harly Benton seiten druff...vom klang...naja daheim absolut super für denn preiß...ABER ich finde man klebt an den Seiten und zeit ich die benutze sprengt sich förmlich die haut von meinen Fingerkuppen....
    Meinst das würde dagegen helfen???
     
  13. Richelle

    Richelle HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    14.291
    Erstellt: 19.07.08   #13
    So ähnlich, aber viel dünner und unsichtbar. Weil man nichts sieht, glaubt man beim Drüberfahren über die Saiten, dass da nichts haften bleibt - schaut man sich den Stick dann an erkennt man erst was da an Schmutz entfernt wurde und wenn man mit dem Finger über die Saiten streicht merkt man erst, dass sie rutschiger sind und da doch ein öliger Film drauf ist.

    Ich denke schon.
    Ich rutsche eigentlich nicht oft auf den Saiten entlang, da ich die Finger eigentlich beim Griffwechsel sehr deutlich abhebe, aber z.B. wenn ich einen E-Akkord greife und dann ein Esus4 (022200) indem ich den kleinen Finger zusätzlich im 2.Bund auf die g-Saite lege muss ich mit Mittel- und Ringfinger ein wenig vom 2.Bundstäbchen wegrutschen damit Platz für den kleinen Finger entsteht - bei sehr rauhen, nichtrutschigen Saiten ist das schwieriger weil es einen richtigen Widerstand gibt.
     
  14. I_am_not_Neo

    I_am_not_Neo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.07
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Röllbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    318
    Erstellt: 20.07.08   #14
    Seltsam, bei mir wirkt sich FastFret in Verwendung mit Standard D'addarios und HB Value Strings auf die Rutscheigenschaften eher negativ aus. Mache ich da etwas falsch? xD
    Ich benutze das Zeug hauptsächlich zur Pflege der Griffbretter.
     
  15. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 21.07.08   #15
    Ich schwöre auf Elixir, verwende da aber auch fast fret (meine uralten immer wieder aufgefrischten)

    Testweise habe ich nun seit 2 Jahren (natürlich nicht täglich gespielt) auf meiner BR L6 den selben 12er Satz Elixir drauf, immer wieder gereinigt.
    Sieht zwar schön übel aus, rund ums Schalloch ist alles weg - aber klingen tun sie immer noch gut

    Ich denke bei guter Pflege kann man sie locker ein halbes Jahr bei Dauergebrauch einsetzen.

    Zum Pflegemittel:
    Fast Fret habe ich 2, die immer wieder aufgefrischt und gestutzt werden, die halten so locker Jahre lang.
    Als Flüssigkeit nehme ich eine Mischung aus string cleaner und lemon oil und immer den selben gleichen alten Lappen, der zwar furchtbar ausschaut, aber eben auch imprägniert ist :)

    Ich nehme es nicht immer, die Finger merken sehr schnell wann es wieder notwendig ist, wenn man lange spielt kann man auch schon mal zwischendurch reinigen.... und wer seine Saiten etwas pflegt hat länger Spass dran und kann leichter spielen.
     
  16. Backstein123

    Backstein123 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    5.004
    Ort:
    Westwood
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    31.194
    Erstellt: 21.07.08   #16
    Also darf ich das nicht in die ecke werfen, sonst find ichs nicht mehr wieder???:D
    Naja...ich denk das es sich zwar speziel für mich und meine günstigeren seiten nicht wirklich lohnt was die lebensdauer angehet aber ich werds mir mal kaufen um zu testen obs die bespielbarkeit der seiten wirklich verbessert.
    Mfg peter
     
Die Seite wird geladen...

mapping