Phil Keaggy's "Geisterplek" Technik

von BenChnobli, 06.07.08.

  1. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.445
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 06.07.08   #1
    Ich habe mir die letzten tage dieses video von Phil Keaggy öfters angesehen. In weiten teilen des songs hält er daumen und zeigefinger der schlaghand so zusammen als hielte er ein plek (z.b. ab 0:36). Ich seh aber kein plek. Hat jemand eine ahnung, was der grund sein könnte für diese fingerhaltung? Oder ist das eine berühmte technik, die ich einfach noch nie gesehen habe? Oder hat er doch ein plek und ich bin einfach nur blind?

    Was denkt ihr?
    Gruss, Ben
     
  2. AWESOM-O

    AWESOM-O Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.639
    Zustimmungen:
    254
    Kekse:
    8.654
    Erstellt: 06.07.08   #2
    Hi

    Ich versteh zwar wenig von Spieltechniken für A-Gitarre, aber ein Plek hält er mit Sicherheit nich, wird wohl eine Technik sein (hab ich aber auch noch nie gesehen)-
     
  3. pslizer

    pslizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.07
    Zuletzt hier:
    11.07.11
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.08   #3
    Also der Nagel vom Zeigefinger macht wirklich ein gutes Pick, so hab ich mein erstes halbes Jahr Klassikgitarre gespielt:rolleyes:...und wenn mir mal das Pick verloren geht, ist's immernoch mein schnellster+bester Ersatz.:D
     
  4. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 06.07.08   #4
    ich würde sagen er nutzt den zeigefinger quasi als plektrum und stabilisiert das ganze durch den daumen, weil es sonst zu sehr wackelt.

    aber "geisterplek" ist eine gute umschreibung find ich.
    es gibt doch auch viele leute die akkorde schrammeln indem sie zeigefinger und daumen zusammenlegen und damit anschlagen, so "auf und ab"-mäßig. und er macht es eben mit einzelsaiten.
     
  5. BenChnobli

    BenChnobli Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.445
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 06.07.08   #5
    Hmm, stabilisieren, das könnte schon sein. Wenn ich es selbst versuche, dann spielt nach meiner natur eher mein daumennagel plek und der zeigefinger stabilisiert, fast wie ein pi wechselschlag ohne i :) (gewohnheit vom daumenpick?). Ich glaube, ich müsste eine ganze weile üben, um auf solche art einigermassen schnell und sauber spielen zu können...

    Was meint ihr, ist das allgemein was übenswertes oder ist das einfach Phil Keaggy special?

    Gruss, Ben
     
  6. Rockabillybass

    Rockabillybass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    9.09.10
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Schwerin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.273
    Erstellt: 06.07.08   #6
    Frag ihn doch selber, ist ein ganz netter.
    phil keaggy.

    Nun bei Keaggy ist vieles "spezial" aber lohnt sich zu üben. Ähnlich wie bei einen meiner Meinung nach besten und schönsten Storrytellers, Don Francisco.

    LG RBB
     
  7. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 07.07.08   #7
    :eek: Warum fühle ich mich gerade auf einmal so individuell? :D
    Da müsst ihr nämlich nichtmal zu dem gehen - ich mache das auch so. Irgendwie schon die ganze Zeit - als Nicht-Plek-Spieler...
    Meine wichtigsten Ansätze dafür sind: Fingernägel so kurz, wie geht, sonst besteht "hängenbleiben-Gefahr". Das Ganze läft nämlich über die Fingerkuppen. Beide Finger kommen zum "Anschlag", aber meistens ist es der Daumen (durch den Zeigefinger stabilisiert), aber wenn man von unten nach oben zupft, dann ist es der Zeigefinder, der durch den Daumen stabilisiert wird - also "gegenseitige Kontrolle", hat auch den Vorteil, dass man auch schnell und problemlos die Saite zwischen beide Finger nehmen und ziehen kann, um einen besonders betonten Ton zu produzieren.

    EDIT: Zwar eine E-Gitarre, aber da sieht man es relativ gut, denke ich:
    https://www.musiker-board.de/vb/umf...der-euch-als-gitarristen-463.html#post3111621
     
  8. BenChnobli

    BenChnobli Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.445
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 07.07.08   #8
    Danke euch. Wenn das so ist, werde ich den herrn Keaggy vorläufig und ohne präjudiz für die zukunft heute mal noch in ruhe lassen :)

    @Jiko: Danke für die erklärung. Abgesehen vom "saite knallen lassen", was ich gut nachvollziehen kann :D, bist du mit dieser technik schneller und/oder präziser oder gibt es andere vorteile zu einem handelsüblichen wechselschlag, wenn ich fragen darf?

    Gruss, Ben
     
  9. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 07.07.08   #9
    Hab das auch schon gemacht, wenn ich irgendwo eine Gitarre in die Hand bekomme und kein Plektrum dabei hab. Dann benutze ich den (langen) Fingernagel des Zeigefingers als Plektrum.
    Die Handhaltung ist dann die gleiche, wie wenn ich ein Plektrum in der Hand hielte.
    Tut allerdings dem Nagel nicht gut, da er im Gegensatz zum Fingerpicking jetzt in beiden Richtungen belastet wird und auf Dauer abbricht.
     
  10. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 07.07.08   #10
    Naja - erstmal gleicht es die Nachteile aus, die ein Plektron hat:
    1) Kostet nix
    2) Man kann auch problemlos spielen, wenn man gerade kein Plek in der Nähe hat (Damit scheinen einige, insbesondere wenn's an's "Schrammeln" geht, Probleme zu haben)
    3) Kein Plek fällt in's Schallloch

    Ansonsten denke ich, dass es hauptsächlich Gewöhnungssache ist. Geschwindigkeitsmäßig merke ich keine sonderlichen Unterschiede zum Spiel mit Plektron, aber damit fühle ich mich einfach nicht wirklich wohl. Ohne Plek fühlt es sich für mich richtiger an, der Ton wird etwas weicher, was mir ganz gut gefällt, zumal das (mich störende) "Plek-Klacksen" beim Anschlag wegfällt.
    Ich fühle mich damit eben auch freier - ich kann schnell zum Zupfen mit Daumen und Zeigefinger wechseln, kann mit zwei Fingern akzentuierter spielen als mit einer Plastikplatte dazwischen.....
    Mich persönlich stören Fingernägel dann aber auch gewaltig, da ich des öfteren mal einen relativ kräftigen Anschlag habe und wenn ich dann mit dem Fingernagel mich an irgendeiner Saite verhake - autsch.
     
  11. BenChnobli

    BenChnobli Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.445
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 08.07.08   #11
    Oh je, Jiko, jetzt hast du so viel richtiges geschrieben aber....
    Ich meinte natürlich den wechselschlag mit zwei fingern, also z.b. daumen und zeigefinger oder zeige- und mittelfinger o.ä., nicht den mit dem plek.
    Sorry, dass ich dich auf die falsche fährte geführt hab :o

    Gruss, Ben
     
  12. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    2.928
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    12.071
    Erstellt: 08.07.08   #12
    Ich denke, er hat sich die Technink einfach angewöhnt und dass es keinen besonderen Grund dafür gibt.
    Mal abgesehen natürlich davon, dass es so für ihn vermutlich am bequemsten bzw. effizientesten ist. Aus diesem Grund gewöhnt man sich ja öfter bestimmte Haltungen an (nicht nur beim Gitarrespiel), die einen aber anderweitig wieder ausbremsen können.

    Gruß,
    Matthias
     
  13. f0rce

    f0rce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    29.06.16
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 08.07.08   #13
    bei ner agitarre ok, aber bei ner egitarre? is ja seltsam :>
    mal davon abgesehn heisst es http://de.wikipedia.org/wiki/Plektrum

    und nachdem ich mir das video angeguckt habe will ich behaupten das er mit dem zeigefinger pickt und die saiten mit dem daumen quasi "anpeilt" (is halt für den daumen auf den 3 "dicken" saiten heimischer, deswegen nimmt er den mit, aber nagel-picking mit dem daumen geht da unten nich soo prall)

    meine meinung
     
  14. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    2.928
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    12.071
    Erstellt: 08.07.08   #14
    Und gleich als allererstes heißt des dort "Das Plektrum oder auch Plektron" ;)

    Spiele aber auch oft so wie Jiko, egal ob A- oder E-Gitarre.

    Gruß,
    Matthias
     
  15. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 08.07.08   #15
    Warum sollte ich meine E-Gitarre anders spielen als meine akustischen Gitarren? :D
    Und da steht auch, dass Plektrum die latinisierte Version ist - die ursprüngliche ist Plektron. :)
     
  16. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 09.07.08   #16
    ich weiss schon, warum ich die dinger immer "plättchen" oder "plek" nenne :D

    groetjes
     
  17. Knarrenheinz

    Knarrenheinz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    25.05.16
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    611
    Erstellt: 11.07.08   #17
    wow ich war jetzt auch recht verwundert, weil ich ebenfalls seit ewiger Zeit nur auf diese Art und Weise spiele.Ich spiele allerdings nur A-GItarre. Auf E-gitarren ist es vermutlich was anderes.

    Was meiner Meinung nach der riesige Vorteil ist: Man kann Plektrumspiel mit fingerstyle kombinieren!! Wenn man en Plek in der Hand hat ist man total eingeschränkt. Mit dem "Geisterplek" ^^ Kann man beides nahtlos ineinander übergehen lassen. Ist eigentlich das gleiche wie mit Daumenplek finde ich. Da spiel ich auch fingerstyle und zwischendurch nehm ich das daumenplek zwischen daumen( is klar) und zeigefinger und spiel nen schnelleren lauf irgendwo.
     
  18. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 11.07.08   #18
    findest du? wenn ich das plek zwischen daumen und zeigefinger halte, hab ich mit mittel- und ringfinger immer noch genug spielraum. mit hybrid picking kann man feine sachen machen und es ist eine gern genommene alternative zum reinen fingerstyle oder purem flatpicking.

    groetjes
     
  19. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 11.07.08   #19
    /me möchte auch richtig hybridpicken können..
    ich hab mir ja mal White Wedding in der VH1 Storytellers version draufgezogen, aber das brachte mich schon an die grenzen..

    ansonsten: mein gitarrenlehrer kann sein plektrum auch so einklappen, aber so ganz seltsam zwischen zeige und mittelfinger, geht aber auch nur mit so großen dreiecksplektren vernünftig. ich kann es überhaupt nicht ;-)

    spiel halt einfach immer entweder .. oder :-)
     
  20. Knarrenheinz

    Knarrenheinz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    25.05.16
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    611
    Erstellt: 11.07.08   #20

    stimmt hybridpicking is auch ne Möglichkeit. Aber gut, wenn ich es auf meine Art mache habe ich noch einen Finger mehr ;)

    Um ehrlich zu sein hab ich was Hybrid angeht gar keine Fertigkeiten...hab aber auch bestimmt schon seit Monaten kein Plek mehr angefasst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping